Mit einem Firmware-Update für die Bridge liefert Philips Hue zahlreiche Verbesserungen.

Bei einem Blick auf die aktuellen Release-Notes zur Firmware-Version 1932126170 der Hue Bridge darf man gespannt sein, was uns in Zukunft erwartet. So hat man verlauten lassen, dass man große Änderungen im Dateisystem der Hue Bridge vorgenommen und damit die Leistung verbessert hat. Das soll in Zukunft einige spannende neue Funktionen ermöglichen.

Aber was könnte das sein? Hoffentlich wird es sich nicht um kleine Details, sondern echte Neuerungen handeln. Spekulieren kann man beispielsweise auf eine Backup-Funktion für die Bridge oder eine Möglichkeit, mehr als 50 bis 60 Lampen mit einer Bridge koppeln zu können. Insbesondere letzteres dürfte für Philips Hue ein durchaus wichtiger Punkt sein, will man Nutzern ermöglichen, das komplette Haus mit Hue-Leuchtmitteln auszustatten.

Um welche Funktionen es sich handelt, werden wir aber wohl frühestens auf der IFA im September erfahren. Das Firmware-Update bringt aber einige Verbesserungen, von denen wir schon jetzt profitieren können.

Diese Verbesserungen gibt es schon jetzt

So haben die Entwickler beispielsweise Verbesserungen integriert, die Cloud-Anbindungen wie Amazon Alexa oder Google Assistant zuverlässiger funktionieren lassen. Auch bei den Friends of Hue Schalter und dem technisch sehr ähnlichen Hue Tap sollen die verknüpften Lampen jetzt zuverlässiger geschaltet werden.

Ein weiteres Problem, das mit dem Firmware-Update für die Hue Bridge behoben wird, wurde ebenfalls behoben: Bislang ist es immer mal wieder vorgekommen, dass das Einschaltverhalten von eigentlich kompatiblen Lampen nicht konfiguriert werden konnte. Das sollte nun nicht mehr passieren.

Philips Hue Bridge, zentrales, intelligentes Steuerelement des Hue Systems
Philips Hue Bridge, zentrales, intelligentes Steuerelement des Hue Sy...
von Philips
  • Philips Hue Bridge - Stellen Sie Ihr eigenes, persönliches Philips Hue System zusammen. Die Philips Hue Bridge bildet den Anfang und ist das zentrale, intelligente Steuerelement Ihres Philips Hue Systems
  • Zur Inbetriebnahme verbinden Sie die Philips Hue Bridge über das im Lieferumfang enthaltene LAN-Kabel mit Ihrem WLAN-Router. Nun müssen Sie nur noch die Philips Hue App herunterladen und die Steuerung Ihrer Hue LED-Lampen liegt in Ihren Händen. Frequenzband: 2.400 bis 2.483,5 MHz

18 Kommentare

  1. Bin ganz neu in der Hue Welt. Ich würde mich freuen, wenn es mal eine Option gibt, das man mit dem Dimmer Switch einzelne Lampen und nicht nur Zimmer steuern kann. Wäre zB für zwei Nachttischlampen super.
    Aktuell geht so etwas ja nur über drittanbieter Apps oder?

    LG Ole

    • Du kannst dir auch eine seperate Zone erstellen, in der du deine nur deine eine leichte hinterlegst, erstellen. Nicht schön, sollte aber für deinen Fall reichen.

      • Moin,

        Danke für den Tipp. Das blöde ist nur, dass die entsprechende Leuchte dann nicht mehr im Schlafzimmer aufgeführt ist. Irgendwie geht nur entweder oder.

        Ich würde nämlich gern über das Zimmer (in der App) beide leuchten steuern und über die Switches neben dem Bett jeweils nur die entsprechende Leuchte. Technisch ist das doch möglich….also in der Theorie(?)

        • Ja das geht auch. Du musst dir dafür einfach eine Szene erstellen. Z.B nennst du die Szene dann Nachttischlampen und stellst die gewünschte Helligkeit ein. Diese Szene kannst du dann auch auf dem Hue Dimmer Switch belegen. Beispiel: Einmal betätigen Szene Nachttlischlampe, zweimal betätigen alle Lampen im Schlafzimmer einschalten. Gruß Tobi

  2. Leute. Mehr als 50 bis 60 Lampen? Ernsthaft jetzt?
    Also die durchnschnittsfamilie mit 4 ZKB braucht das sicherlich nicht.

    • Naja, eine Hue-Lampe kommt selten allein. Ich habe im Wohnzimmer drei E27 in der Deckenleuchte, dazu zwei E27 in Steh- bzw. Leseleuchte plus zwei Hue Go neben dem Fernseher. Dazu drei Hues und eine Signe im Esszimmer, in der Küche vier LightStrips und eine Aurelle, vorher waren stattdessen fünf GU10-Spots verbaut. Dazu kommt eine Hue im Eingangsflur, eine in der Abstellkammer, zwei LightStrips und zwei Kerzen im unteren Treppenhaus und sechs Hues im Garten. Macht schon 28 und vor der Aurelle 31. Dann kommen noch 1. Etage mit vier Zimmern und das Dachgeschoss dazu, wobei hier nicht überall Hues verbaut sind.

      Da kommt schon was zusammen 🙂

      • Ich hab mein Haus damit ausgestattet.
        Komme auf knapp 100 Lampen, Schalter, Bewegungsmelder etc.
        Ich muss daher derzeitig 2 Bridges verwenden und dann oft die Bridges wechseln wenn ich eine gewisse Lampe/Zimmer steuern muss.
        Auch Alexa hat ihre Probleme mit Lampen aus der 2. Bridge.
        Ich wäre froh, wenn ich das auf eine reduzieren könnte…

        • 100? WOW
          Ich habe alle Lampen in meiner Wohung auf Hue umgerüstet und komme auf 20 Leuchtmittel, zwei Tab Schalter, einen Dimmer und drei Bewegungsmelder.
          Macht aber immerhin auch schon 26 Geräte.

          • Hinzu kommt, dass die Sensoren (Bewegungsmelder) laut Auskunft des Supports mehrere Plätze belegen. Bei 2 Geräten und wenigen Sensoren sind von den freien Plätzen also mehr als die reine Anzahl der Geräte belegt.

  3. Naja wer braucht die Hue Bridge. Wenn es zigbee Sticks wird den von Dresden Elektronik gibt. Ok bevor mich jetzt hier jemand runter putzt, klar wenn jemand völlig neu ist und noch nicht soviel Erfahrung mit Smarthome hat. Aber leider musste ich feststellen dass hue schnell an seine Grenzen kommt und zum anderen aber dass betrifft jetzt im speziellen mein Fall reagieren die Hues einfach zuträge. Egal ob mit bridge oder Stick auf Eingaben oder Sensoren. Daher sind bei mir so gut wie alle hue Lampen rausgefolgen und durch Yeelights ersetzt wurden bis auf ein paar wo es leider noch keine Alternativen für gibt.

  4. Dimmschalter und Bewegungsmelder die die gleichen Lampen steuern mit unterschiedlicher Priorität festlegen. Die Lampen werden primär mit dem Bewegungsmelder gesteuert, nur ab und zu mit dem Dimmschalter, jedoch „überschreibt“ der Bewegungsmelder den Dimmschalter und schaltet trotz „an“ durch den Dimmschalter die Lampen aus. Eine übergeordnete Priorität des Dimmschalter würde dies lösen.

    • Das funktioniert schon, ich stand mal vor dem gleichen Problem.
      Habe es alles über die Android-App All4Hue eingestellt.

  5. Schön wäre es, wenn Hue Synch endlich auch auf Konsolen wie PS4 oder auch den Amazon Für TV funktionieren könnte. Auf dem PC ist das Feature völlig sinnlos (Streamingdienste verweigern Mehrkanalton). DAS wäre mal ein Sprung, den man als Multimedia Fan herbeisehnt.

  6. Websockets oder Webhooks für Events von Sensoren und Schaltern sind schon seit Jahren überfällig. Dann könnte man Hue auch ernsthaft im SmartHome Bereich nutzen.

    Feature-Requests dafür gibt es seit Jahren, aber bisher wurde das ignoriert. Mal schauen, ob das endlich als „Verbesserung“ kommt.

  7. Kann ich auch einstellen, das z.b. wenn die Sonne untergegangen ist, was zu jeder Jahreszeit ja recht unterschiedlich ist, das dann im Bad beim einschalten der Lampe das Licht gedimmt ist, oder kann man es nur zu festen Zeiten einstellen?

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here