Hueblog: Hue Motion Sensor ab sofort in Alexa-Routinen nutzbar

Hue Motion Sensor ab sofort in Alexa-Routinen nutzbar

Ab sofort gibt es noch mehr Möglichkeiten bei der Verwendung von Philips Hue und Alexa.


Ein Blick in die Geräte-Übersicht in der Alexa-App könnte auch bei euch einige neue Geräte zum Vorschein bringen: Ab sofort unterstütz die Sprachassistentin von Amazon auch Bewegungsmelder von Philips Hue. Dabei spielt es keine Rolle, ob es sich um den Sensor für den Innen- oder Außenbereich handelt, beide Hue Motion Sensoren sind technisch quasi baugleich.

Die Unterstützung der Bewegungsmelder von der Alexa-App hat einen großen Vorteil: Sie lassen sich damit auch in Routinen einbinden. Auf diese Weise kann man dem Bewegungsmelder von Philips Hue nutzen, um auch andere Smart Home Geräte schalten zu können.

So könnte man beispielsweise automatisch einen Alexa-Lautsprecher mit einem Online-Radio-Sender starten, wenn man einen Raum betritt und vom Bewegungsmelder erkannt wird.

Was gibt es sonst noch für Möglichkeiten? Ziemlich viele. Allerdings habe ich bislang kaum mit Alexa-Routinen gearbeitet. Vielleicht seid ihr da etwas fitter und habt ein paar spannende Ideen auf Lager, die sich jetzt mit dem Hue Motion Sensor und Alexa umsetzen lassen?


In den letzten Jahren habe ich mich zu einem echten Experten in Sachen Hue & HomeKit entwickelt. Mittlerweile habe ich über 50 Lampen und zahlreiche Schalter im Einsatz. In meinem kleinen Blog teile ich meine Erfahrungen gerne mit euch.

Kommentare 29 Antworten

  1. Ist mir auch aufgefallen. Finde ich richtig gut. Das größte Problem ist aber, dass man die Routinen nicht selbst benennen kann. Somit heißen alle gleich und man muss beim nochmaligen konfigurieren, Raten welche die richtige ist.

    Was man damit machen kann? Bei Bewegung eine Nachricht ans Handy pushen z. B.
    Oder morgens das Radio in der Küche einschalten.

  2. Das mit Radio habe ich jetzt mal im Bad ausprobiert. Radio startet nach ca. 3 Sekunden, nachdem die Tür geöffnet wurde, allerdings wird mit jeder erneut erkannten Bewegung, während ich mich im Bad aufhalte, der Stream kurz (1-2 Sekunden) unterbrochen. Hoffe, da wird noch nachgebessert.

    1. Ok, nochmal genau angeschaut…also geht auch ohne Unterbrechung des Streams, in den Einstellungen der Routine findet man bei Eingabe des Zeitrahmens weiter unten „Unterdrücken für…“, dort lässt sich eine Zeit einstellen für die der Sensor nicht reagieren soll bei Bewegung, in diesem Zeirahmen wird der Stream dann auch nicht durch neue Bewegung unterbrochen.

  3. Ich habe 2 Probleme damit. Zum einen werden die Bewegungsmelder der 2. Bridge nicht in der App aufgeführt (auch nicht nach erneuter Suche) zum anderen kann ich zum Abspielen der Musik nur die Dots auswählen und keinen der Play oder Sonos One. Wo könnte mein Problem liegen?

    1. Bei mir leider das gleiche, man kann nur Echo Geräte zum Abspielen auswählen. Könnte man die Sonos Playbar mit integrierter Alexa auswählen wäre es wirklich gut aber so ist die Idee mit der Musik leider unbrauchbar :/

    1. Heute vormittag genau dieses gebastelt(indoor).
      Sobald jemand unten an der Haustüre oder im Treppenhaus die Klingel betätigt,
      bekomme ich eine Pushnachricht auf das iPhone + Szene (Bestimmte Hue Leuchten in verschiedenen Farben)

      Das gleiche mit dem Briefkasten!

  4. Habe mir für solche Szenarien RooMe Sensoren gekauft, das sind BLE Sensoren die an die Decke kommen, Sonos Musik spielt oder Hue Lampen gehen an. Kein Gefrickel mehr wenn nicht genug Bewegung vorherrscht. wenn aus dem Zimmer gehe wieder aus, es sei denn jemand anderes ist im Zimmer dann bleibt der Zustand so erhalten.

  5. Damit kann ich den Outdoor Hue Bewegungsmelder auch z.B. an die klassische Gartenbeleuchtung usw koppeln; HA-Bridge -> virtueller HTTP Eingang @ Loxone sei Dank

  6. Intessant wären da genau Einstelungsmöglichkeiten: nach x Stunden die erste Bewegung bei x Uhrzeit,..,
    Begüßung bei Heimkommen, Erinnerungen beim Betreten z.b .der Küche.

  7. Ich habe eine Routine erstellt die mittels eines Bewegungssensors getriggert werden soll. Beim Testlauf in der Alexa App funktioniert alles einwandfrei, wenn ich jedoch die Routine über den Bewegungsmelder auslösen möchte tut sich nichts, obwohl eine Bewegung erkannt wird (sagt zumindest der Sensor in der Geräteübersicht in der Alexa App).
    Hat jemand vielleicht dasselbe Probleme und eventuell schon einen Lösungsansatz?

  8. Da bin ich aber „beruhigt“ dass ich nicht der Einzige mit dem Problem bin!

    Hatte schon Sorge, dass das daran liegt, dass mein Aktionsziel ein emuliertes Hue-Gerät (Und zwar normale nicht Hue-Gartenlampen) auf einer HA-Bridge ist

  9. Muss mich leider den drei Vorrednern anschließen. Habe die Routine mehrmals derart neu eingegeben, dass der entsprechende echo dot Musik spielen soll, wenn ich ins Bad oder Küche gehe. In der App kann man es simulieren, aber in der Praxis geht es nicht.

  10. Also bei mir klappt der Bewegungssensor überhaupt nicht. Er wird in der Hue-Bridge erkannt und auch bei Alexa. Ich kann in der Alexa-App aber keine Routine speichern. Es kommt immer die Meldung, dass ein Fehler aufgetreten sei. Ich kann weder Licht, noch andere Geräte steuern. Was klappt, wenn ich sage wenn keine Bewegung registriert wird. Dann kann ich zB Licht X angeben. Aber wenn der Sensor eine Bewegung registriert, kann ich weder ein Licht ansteuern lassen, noch eine Steckdose oder Musik spielen lassen.

    Da stimmt irgendwas nicht!? Schade!

  11. Kann der Bewegungssensor auch reagieren wenn eine gewisse Helligkeit vorhanden ist oder bzw. nicht vorhanden ist?
    Mein Traum wäre eine Wenn(-und)-Dann Verbindung… z.B. wenn Routine xxx läuft und es nicht hell ist, dann mache Licht an

  12. Hat einer eine Lösung für das Problem dass der Sensor in der Routine eingestellt werden kann aber die Routine dann nicht geht wenn eine Bewegung erfasst wird? Gehen bei euch indoor oder Outdoor Sensoren beide nicht?

  13. Danke für die Infos.
    Finde es aber noch Suboptimal gelöst.
    Gibt es eine Möglichkeit die Routinen per Widget zu aktivieren oder deaktivieren?
    Habe nämlich den Bewegungsmelder als Alarm eingebunden. Er erkennt Bewegungen und macht alle Lichter an und Alexa schreit aus allen Lautsprechern Alarm. Das ist aber blöd wenn ich zu Hause bin und so muss ich immer umständlich über die Alexa App die Routinen täglich aktivieren und wieder deaktivieren.
    Bitte um Feedback.Thanks

  14. Hmmm… bei mir scheint das alles noch nicht zu funktioneren. Habe bei meinen drei Sensoren jeweils die Routine „Wenn Bewegung, dann bitte Nachricht xy senden“ eingestellt. Allerdings klappt nur der Testdurchlauf, wenn sich dann was bewegt kommt nichts. Hab schon den Hue-Skill getrennt und wieder verbunden und das Problem besteht immer noch.
    Ich sollte dann eigentlich eine Pushnachricht von der Alexa-App auf mein Handy bekommen, wenn ich das richtig verstanden habe, oder?

  15. Hallo zusammen, ich habe folgendes Problem: Innerhalb der Routinen wird der Bewegungsmelder nicht über Sonnenauf-/untergang gesteuert. Auf den internen Dämmerungssensor scheint die Alexa-App allerdings auch nicht zu reagieren, sodass einem nichts anderes übrig bleibt, als regelmäßig die Zeitfenster anzupassen. Also entweder ich habe etwas übersehen, oder die Umsetzung ist schlecht. Richtig, richtig schlecht. Letzteres kann ich bei den involvierten Herstellern wirklich kaum vorstellen – hat also jemand evtl. eine Idee wie man es löst? Geschaltet wird ein Shelly über die Alexa-App. Vielen Dank schon mal für Hinweise 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.