Nanoleaf will für seine LED-Elemente bald ein neues Feature anbieten: Den Nanoleaf Screen Mirror.

Mit seiner Gaming-Anbindung, die genau wie Philips Hue unter anderem auf eine Kooperation mit Razer setzt, verbindet Nanoleaf seine dreieckigen Light Panels und die Canvas Lichtquadrate bereits mit Spielen auf dem Computer.

Etwas mehr als einen Monat vor der Internationalen Funkausstellung hat man nun eine spannende Ankündigung gemacht, allerdings ohne große Details zu liefern. Man will mit Nanoleaf Screen Mirror eine gänzlich neue Funktion liefern.

In der Ankündigung heißt es:

„Bringe deine Unterhaltung mit der brandneuen Nanoleaf Screen Mirror-Funktion über den Bildschirm hinaus. Versorge deine Filmabende und Spiele-Sessions mit dynamischer Grafik und Echtzeitreaktionen deiner Lichter. Startet im September.“

Besonders interessant ist die ganze Geschichte aufgrund eines Details: Auf dem mitgelieferten Bild zu kurzen Vorschau zeigt Nanoleaf keinen Computer, sondern einen Fernseher in einem Wohnzimmer. Man darf also gespannt sein, was Nanoleaf Screen Mirror zu bieten hat und ob es im Gegensatz zu Philips Hue Entertainment auch mit Fernsehern anderer Hersteller funktioniert. Spätestens auf der IFA Anfang September werden wir mehr erfahren.

nanoleaf Light Panels Rhythm Starter Kit - 9x Modulare Smarte LED mit Sound Modul, App Steuerung [16 Millionen Farben, Alexa kompatibel, Plug and Play für iOS [Apple Home Kit kompatibel) & Android
nanoleaf Light Panels Rhythm Starter Kit - 9x Modulare Smarte LED mit...
von Nanoleaf
  • Erstellen Sie Ihre individuellen Formen dank der modularen, dünnen LED-Panels die ohne schrauben oder bohren (plug & play) in Sekunden montiert werden können
  • Verändern Sie mit der kostenlosen, deutschsprachigen App für Smartphone & Tablet (verfügbar für Android & iOS) jederzeit die Farbe, Helligkeit und Lichteffekte (Animationsrichtung, -geschwindigkeit und Highlights)

4 Kommentare

  1. Also wenn eine Anbindung an Konsolen möglich ist, ist das Teil so gut wie gekauft. Die Fehlentscheidung von Philips, Hue Sync mit auf dem PC zu bringen ist einfach dumm.

  2. Das Screen Mirror funktioniert auf dem PC schon. Und ich finde es sehr sehr gut gemacht. Hab die Nanoleafs in der Mitte von Bildschirm und ee givt die Farben perfekt wieder.

  3. Ich finde, die Lösung über Hue Play besser, da so der Hintergrund hinter dem Anzeigegerät (Monitor, TV) ausgeleuchtet wird und das Licht nicht nach vorn strahlt direkt zum Betrachter. Und mir erscheinen die Nanoleafs als zu groß um sie ordentlich selbst auf einem 27″-Monitor anzubringen, ohne das sie stören oder zu sehen sind und sie trotzdem diffus die Wand beleuchten (bei der Beleuchtung nach oben zur Decke anders als Hue Play gar nicht möglich)…

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here