Hueblog: Hue Essentials: Ab sofort auch für iOS erhältlich

Hue Essentials: Ab sofort auch für iOS erhältlich

Der Download ist kostenlos für iPhone und iPad

Im April letzten Jahres haben wir angekündigt, dass die beliebte Android-App Hue Essentials auch für iOS kommen wird. Und nun ist es soweit. Hue Essentials (App Store-Link) ist ab sofort für iPhone und iPad verfügbar.

Wir sind im Apple-Kosmos unterwegs und setzen demnach auf die bekannte und schon lange verfügbare Anwendung iConnectHue. Bleibt abzuwarten, wie sich Hue Essentials schlagen wird – der ersten Eindruck ist allerdings gut.

Ihr müsst eure Bridge einmal verbinden und könnt dann auf alle Lampen, Schalter, Sensoren und Co. zugreifen. Für den Komplettzugriff verlangt der Entwickler einmalig 6,99 Euro, wer eine weitere Hue Bridge gleichzeitig steuern will, muss nochmals 4,49 Euro bezahlen. Weitere Effekt-Pakete können zusätzlich erworben werden.

Die Übersicht sieht sehr aufgeräumt aus, natürlich könnt ihr neue Lampen hinzufügen, Räume und Zonen anlegen, auf Entertainment zugreifen oder Zeitpläne anlegen. Der Dark Mode in iOS 13 wird unterstützt.

Gut: Im Vergleich zur originalen Hue-App bietet Hue Essentials einige Vorteile, so kann man unter anderem Schnellzugriffe erstellen oder eine Lampe auch in mehreren Gruppen oder Räumen einsortieren. Außerdem können in Hue Essentials auch Schalter deutlich umfangreicher konfiguriert werden, als es mit der offiziellen Hue-App der Fall ist.

Wir werden uns die App in den nächsten Tagen und Wochen genauer ansehen und uns mit einem späteren Fazit bei euch melden.

Das bietet Hue Essentials

  • Szenen & Effekte
    Erstellen Sie aus Ihren Fotos oder der mitgelieferten Fotobibliothek das perfekte Ambiente. Erleben Sie spezielle Animationen wie Lava, Kamin, Feuerwerk oder Gewitter.
  • Aufwachen und Einschlafen mit simulierten Sonnenauf- und Untergang.
  • Starten Sie Party mit dem Takt der Musik. Synchronisieren Sie Ihre Lichter für eine Disco-Nacht mit Strobo-Effekten (wechselt 25 Mal / Sek.).
  • Schnellzugriff
    Erstellen Sie Räume und Gruppen, um Ihre Lampen zu organisieren. Sie können eine Lampe mehreren Gruppen zuordnen.
  • Intelligente Leuchten & Steuerungsgeräte
    Die einzigartige “Touchlink”-Suche ermöglicht es Ihnen neue Lichter (Zigbee, Drittanbieter) zu finden. Verwenden Sie die mitgelieferten Assistenten zur einfachen Einrichtung Ihrer Geräte.
  • Sie können Szenen, Aktionen oder sogar mehrere Szenen auf einen Knopf Ihrer Fernbedienung legen. Starten Sie mit Ihrem Bewegungsmelder das richtige Ambiente zu verschiedenen Tageszeiten. Alle Ihre Kreationen sind auf der Bridge gespeichert. Einfach für Sie und Ihre Familie.
  • Fortgeschritten
    Mit “Unterwegs” (Fernverbindung) können Sie sich wie zu Hause fühlen.
  • Kommunizieren Sie direkt mit Ihrer Hue Bridge über den API-Debugger. Zeigen Sie technische Details Ihrer Hue Bridge an und aktualisieren Sie Ihre Leuchten und Sensoren.

‎Hue Essentials
‎Hue Essentials
Entwickler: Thomas Vos
Preis: Kostenlos+

Hue Essentials - Philips Hue & TRÅDFRI
Hue Essentials - Philips Hue & TRÅDFRI

Smartes und buntes Licht ist einfach toll. Ohne möchte ich nicht mehr auskommen. Neben Hue sind bei mir auch Nanoleaf und LIFX im Einsatz. Besonders toll finde ich HomeKit.

Kommentare 10 Antworten

  1. Alternativen sind immer gut. Ich warte leider schon lange auf ein Update der Essentials für Android, sodass dort auch die Friends of Hue Schalter detaillierter bearbeitet werden können. Bisher kann das nur die iConnectHue, soweit mir bekannt.
    Hab recht viele Schalter im Einsatz, aber kann deren Potential noch nicht komplett nutzen. Oder ist jemanden eine Möglichkeit für Android bekannt, um die Schalter besser zu konfigurieren?

  2. @Janno: Hallo, ich habe gerade mal bei mir geschaut. In der Android App all4Hue gibt es die Möglichkeit durch einen Inn App Kauf friends of hue Schalter zu konfigurieren. Ich bin mit der App selbst zufrieden, insbesondere weil sie auch touch link unterstützt bzw. in der Bridge aktiviert. Die Funktion für friends of hue hab ich aber nicht getestet.

  3. …die IOS-Version scheint ziemlich verbuggt zu sein. Wenn ich die Zonen auf dem Homescreen neu sortieren möchte, hängt sich die App auf.

    Ach ja iPhone XS und IOS 13.3 und egal ob Darstellung hell oder dark mode.

  4. Kann man dann trotzdem noch die normale Hue App verwenden oder muss man dann jedesmal die Taste an der Bridge drücken wenn man die App wechselt

  5. Guten Morgen, ich nutze diese App schon sehr lange auf meinen Android-Geräten und bin bislang sehr zufrieden damit 🙂

    Allerdings wäre es schön, wenn es auch eine vergleichbare, brauchbare App für den PC gäbe…denn auf “Dauer” sind mir die Displays zu klein…man wird ja auch nicht jünger 😉

    Kennt Jemand von euch eine seriöse App für Windows, die sich ähnlich komfortabel bedienen lässt?

    1. @Jonesman5: Nein, du kannst die App parallel zur normalen Hue-App nutzen.

      Das “Problem” ist nur, dass du mit der Essentials-App Tasten mehrfach belegen kannst usw., aber die Original-Hue-App das nicht erkennt und dir mitteilt, dass die Tasten durch eine Drittanbieter-App verändert worden sind 😉

      Ansonsten ist das alles kein Problem…ich kann es zwar jetzt nur für Android sagen, aber ich denke nicht, dass es unter iOS anders sein soll…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.