Hueblog: Kabel-Wirrwarr im Garten: 2,5 Meter teurer als 5 Meter

Kabel-Wirrwarr im Garten: 2,5 Meter teurer als 5 Meter

Das T-Stück ist schuld

Gestern Abend hat Philips Hue seine Outdoor-Serie für 2020 vorgestellt. Und ich muss sagen: Da ist durchaus etwas dabei, was gefällt. Natürlich immer vom persönlichen Geschmack abhängig, aber mir sagen die neue Lily XL und die Impress Wandleuchte mit Kabel durchaus zu. Und da sind wir genau genau beim richtigen Stichwort.

Ich habe bereits mehrfach, unter anderem in diesem Artikel aus August 2019, ein kürzeres Outdoor-Kabel gefordert. Bisher war das nämlich nur in einer Länge von 5 Metern erhältlich und es macht wirklich nicht sehr viel Spaß, drei oder vier Meter des dicken Kabels im Garten zu verbuddeln, wenn der Abstand zwischen den Lampen relativ gering ist.

Die gute Nachricht: Philips Hue hat diesen Wunsch erhört und bietet das Outdoor-Kabel ab Ende Januar auch in einer Länge von 2,5 Metern an. Was sich die Kollegen in Eindhoven bei der Preisgestaltung gedacht haben, erschließt sich mir allerdings nicht ganz.

Kurzes Kabel ist nur zusammen mit einem T-Stück erhältlich

Das 5 Meter lange Outdoor-Kabel kostet als einzelnes Zubehör 14,99 Euro. Für das nur halb so lange Kabel hätte ich einen Preis von 9,99 Euro bis 12,99 Euro erwartet, fällig werden für das 2,5 Meter lange Kabel aber 17,99 Euro. Warum? Weil das bekannte T-Stück mit zum Lieferumfang gehört. Wer sein Outdoor-Zubehör ordentlich kauft, benötigt das aber gar nicht, immerhin ist es bei jeder Erweiterung im Lieferumfang enthalten. Ohne T-Stück gibt es das 2,5 Meter lange Outdoor-Kabel gar nicht zu kaufen.

Sicherlich geht es hier nur um ein paar Euro, aus Kundensicht ist die Preisgestaltung und die Kopplung des kurzen Kabels an ein T-Stück aber nicht gerade glücklich. Und wo wir gerade dabei sind: Die Hue Lily XL ist das erste Outdoor-Zubehör, bei dem statt dem 5 Meter langen Kabel nur ein 2,5 Meter langes Verlängerungskabel zum Lieferumfang gehört. Sollte man bei der Planung auf jeden Fall im Hinterkopf behalten.

In den letzten Jahren habe ich mich zu einem echten Experten in Sachen Hue & HomeKit entwickelt. Mittlerweile habe ich über 50 Lampen und zahlreiche Schalter im Einsatz. In meinem kleinen Blog teile ich meine Erfahrungen gerne mit euch.

Kommentare 4 Antworten

  1. Vermutlich wird das einfach die neue Preispolitik sein: sämtliche Outdoorleuchten werden demnächst nur noch mit 2,5 m Kabel verkauft, wer mehr möchte, muss sich Erweiterungssets kaufen.

    Wer 140 € für Technologie verlangt, die er selbst in einer Glühbirne für 20-30 € anbietet, der diktiert eben auch Zubehörpreise…

    1. Kannst du dir einfach ausrechnen. Eine Lily hat 8 Watt und eine Lily XL 15 Watt bei maximaler Helligkeit (Konzentration oder Aktivieren bei 100%). Das Netzteil schafft 40 Watt, das neue 100 Watt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.