Hueblog: Paulmann Amaris: Neue LED-Panels bietet RGBW auch Farbe

Paulmann Amaris: Neue LED-Panels bietet RGBW auch Farbe

Verfügbar in drei verschiedenen Varianten

Mit der Philips Hue Aurelle hat Signify vor rund eineinhalb Jahren eine wirklich tolle Deckenleuchte auf den Markt gebracht, die ich in meiner Küche nicht mehr missen möchte. Zwar handelt es sich nur um ein White Ambiance Modell, Farben benötige ich beim Kochen aber ohnehin nicht.

Falls ihr andere Vorstellungen habt, muss ein Drittanbieter her. Bisher war das ausschließlich Paul Neuhaus mit seinem Q-Flag LED-Panel, das in der farbigen Variante aber nur in quadratischer Form erhältlich ist. Von der Marke Paulmann gibt es mit dem LED-Panel Amaris jetzt eine Alternative, hier stehen folgende Größen zur Auswahl:

Insbesondere das letztgenannte Modell finde ich wirklich spannend, denn das entspricht genau den Maßen der größten Aurelle und sorgt dafür, dass man einen Raum auch über die Länge hinweg sehr gut ausleuchten kann.

Was mir bei den Paulmann-Produkten aber noch etwas Kopfschmerzen bereitet, ist die maximal mögliche Helligkeit. Hier scheint die Aurelle mit bis zu 4.200 Lumen bei 55 Watt Leistung anscheinend deutlich mehr Reserven zu haben. Allerdings: Paulmann gibt die Lumen-Zahl als Nennlichtstrom an, hier hat man die tatsächliche Helligkeit im Raum gemessen – inklusive Diffusor und einer normalen Deckenhöhe. Das LED-Modul selbst liefert beim größten Modell 4.100 Lumen. Wie groß der Unterschied zur Aurelle tatsächlich ist, werde ich wohl in einem Praxis-Text für euch herausfinden.

Was anscheinend sehr gut gelöst ist, ist die Montage der LED-Panels. Im Lieferumfang enthalten ist eine H-Halterung, die an die Decke geschraubt wird. Danach werden Trafo und Controller verkabelt und unter die Decke geklebt, bevor man das LED-Panel in die Halterung hängt, fixiert und das Kabel des Controllers in die Lampe steckt. Zumindest auf der Anleitung sieht es so aus, als würde man das auch alleine hinbekommen – was bei der Aurelle von Philips definitiv nicht möglich ist.

Die Verbindung mit der Hue Bridge sollte nach dem Einschalten problemlos hergestellt werden können, denn die Paulmann Amaris LED-Panels sind per ZigBee 3.0 angebunden. Ich habe vor einiger Zeit schon einmal einen Leuchtstreifen mit dem gleichen Controller angelernt und hatte hier keinerlei Probleme. Verzichten muss man nur wie üblich auf Hue Entertainment und HomeKit.

Die drei Amaris-Modelle von Paulmann sind auch schon bei Amazon verfügbar und dort bereits unterhalb der vom Hersteller angegeben Preisempfehlung erhältlich.

Paulmann 79808 LED Panel Amaris Deckenleuchte SmartHome Zigbee 600x300mm 22...
gleichmäßiges Raumlicht auf Basis modernster LED-Technik
126,95 EUR
Paulmann 79809 LED Panel Amaris Deckenleuchte SmartHome Zigbee 600x600mm 35...
gleichmäßiges Raumlicht auf Basis modernster LED-Technik
160,95 EUR
Paulmann 79810 LED Panel Amaris Deckenleuchte SmartHome Zigbee 1200x300mm...
gleichmäßiges Raumlicht auf Basis modernster LED-Technik
160,95 EUR
In den letzten Jahren habe ich mich zu einem echten Experten in Sachen Hue & HomeKit entwickelt. Mittlerweile habe ich über 50 Lampen und zahlreiche Schalter im Einsatz. In meinem kleinen Blog teile ich meine Erfahrungen gerne mit euch.

Kommentare 7 Antworten

    1. Moin,
      Ich habe mir die Amaris gekauft. Und beim Auspacken die erste Überraschung: neben „RGB“ steht „tunable white“ auf der Verpackung. Die Integration in die HueApp war auch kein Problem und es sind tatsächlich verschieden Weisstöne darstellbar. Hell genug ist die Lampe auch! Für den Preis absolut zu empfehlen.

  1. Hallo zusammen,
    was mich interessiert, ist wie weit sich so ein LightPanel runter dimmen lässt…
    Das hat mich z.B. bei dem Ikea Floalt abgeschreckt, gefühlt dimmt die nur bis ca. 30% runter und bleibt dann auf diesem Level.
    Mir ist das für einige Anwendungen (wie Nachtlicht im Flur) aber noch deutlich zu hell.
    Entsprechend bin ich dann doch erstmal auf die Original Hue Aurelle gewechselt.
    Weiß jemand wie sich hier die Leuchten von Paulmann oder Neuhaus machen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.