Hueblog: Der nächste Philips Hue Outdoor LightStrip wird etwas heller

Der nächste Philips Hue Outdoor LightStrip wird etwas heller

Bis zu 2.100 Lumen möglich

Wie ich ja bereits vor einiger Zeit angekündigt habe, steht die Einführung eines neuen Philips Hue Outdoor LightStrip in den bekannten Längen mit zwei und fünf Metern kurz bevor. Während sich an der Optik und Beschaffenheit wohl nichts ändern wird, scheint Signify an der Technik des Leuchtstreifens gearbeitet zu haben.

Dass der Controller neben ZigBee auch Bluetooth bekommen wird, habe ich ja bereits angekündigt. Noch spannender ist allerdings ein anderes Detail, über das ich euch mittlerweile informieren kann.

Bis zu 500 Lumen heller als die erste Generation

Während das bisher bekannte Modell auf 780 Lumen bei 19 Watt bzw. 1.600 Lumen bei 37,5 Watt gekommen ist, wird der Hersteller beim neuen Hue Outdoor LightStrip anscheinend etwas mehr Leistung freischalten. Laut den ersten mir vorliegenden technischen Daten wird die zwei Meter lange Variante des Leuchtstreifens bis zu 850 Lumen bei einer Leistungsaufnahme von 20,5 Watt liefern, während das fünf Meter lange Modell sogar auf 2.100 Lumen bei 40 Watt kommt.

Ob diese Angaben stimmen und ob Signify andere Hardware verwendet oder einfach nur etwas mehr Leistung freigibt, wird sich hoffentlich schon in den kommenden Wochen zeigen. Offiziell angekündigt ist die neue Generation des Philips Hue Outdoor LightStrips bisher ja noch nicht.

In den letzten Jahren habe ich mich zu einem echten Experten in Sachen Hue & HomeKit entwickelt. Mittlerweile habe ich über 50 Lampen und zahlreiche Schalter im Einsatz. In meinem kleinen Blog teile ich meine Erfahrungen gerne mit euch.

Kommentare 9 Antworten

  1. Wow. Noch heller. Hab den aktuellen in 5m unterm Terrassen Dach um die Terrasse auszuleuchten und es ist richtig schön hell. Hab den eigentlich immer nur gedimmt an.

    1. Wir hatten dort vorher eine normale Außenlampe direkt am Kabel.

      Dort habe ich einfach eine Außensteckdose drauf gesetzt und dort den Outdoor Lightstrip angeschlossen. Muss es nur noch ein wenig unauffälliger verstecken.

  2. Habe auch zwei 5 Meter Strips. Einen vor der Haustür und einen zum Garten hin. Mehr Helligkeit habe ich mir bisher noch nicht gewünscht. Eher, dass man den Outdoor Strip auch ab Werk kürzen kann – oder eine Zwischenlänge.

    1. Indoor Lightstripe auf der richtigen Länge in einen transparenten Gartenschlauch. Die Stoßstellen mit Schrumpfschlauch “behandeln”…

      …das war mein Plan, bis der Outdoor kam. Die 5m passen perfekt bei mir.

  3. Schaumermal…die neue Go ist auf dem Papier ja auch – deutlich – heller, nur, in der Praxis hab ich davon nux gemerkt, direkt nebeneinander in einer Zone zusammen kann ich da keinerlei Unterschiede feststellen. Interessantes Detail: während die strips von 12V auf 24V gewechselt wurde ( mehr Leistung bei weniger Stromfluss) ists bei der Go genau andersrum, früher 24 jetzt 12V

    1. Das mehr an Helligkeit merkt man nur bei weißem Licht, bei den Farben quasi gar nicht. Gleiches habe ich heute auch bei Lily und Lily XL bemerken können.

    2. Wenn dann wohl nur bei grellweiß. Bei normalen 2700/3000K mit der ich die Go im SZ hauptsächlich betreibe konnte ich den Sprung von 300 auf 500 Lumen auf dem Papier nicht feststellen.

      Ich denke mal, sie nehmen genau den (praxisfernen) Ton, bei dem die Lichtausbeute am größten ist. Jedenfalls steht zu vermuten,dass das bei den Strips dann auch der Fall ist. Vielleicht kannst Du als Instanz, das dann ja testen und so dem einen oder anderen ein Schnäpper ermöglichen, wenn die alten in den Blow Out gehen 😉

      Ich warte derweil ungeduldig auf das 100W Outdoor Netzteil….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.