Hueblog: Umfrage: Was ist euer Lieblings-Schalter für Philips Hue?

Umfrage: Was ist euer Lieblings-Schalter für Philips Hue?

Dimmschalter, Smart Button oder Friends of Hue?

Ich vertrete eine ganz klare Meinung: Selbst ein so smartes System wie Philips Hue muss per Schalter bedient werden können. Warum? Weil man eben nicht jedes Mal einen Sprachassistenten nutzen oder eine App öffnen möchte, nur weil man das Licht einschalten, ausschalten oder dimmen möchte.

Bei mir Zuhause sind vor allem zwei Schalter-Modelle im Einsatz: Über den klassischen Lichtschaltern, von denen ich mich bisher nicht habe trennen können, sitzt in den meisten Fällen ein Friends of Hue Schalter im gleichen Design. Zudem sind an ausgewählten Stellen im Haus, etwa am Kühlschrank, auch einige Dimmschalter zu finden.

Die drei aktuellen Schalter von Philips Hue sind Dimmschalter, Smart Button und die Friends of Hue verschiedener Hersteller. Zudem gibt es ja auch noch den Hue Tap, der sicherlich in einigen Smart Homes zu finden ist. Ebenso sind einige Drittanbieter-Schalter von anderen Herstellern über eine direkte ZigBee-Anbindung ebenfalls in der Lage, Hue-Lampen zu steuern. Etwa dieser Taster von Dresden-Elektronik:

Nun stelle ich mir die Frage: Wie sieht es eigentlich bei euch aus? Welche Hue-Schalter habt ihr im Einsatz und welcher davon ist eurer Favorit? Stimmt einfach in der folgenden Umfrage ab:

Welcher Philips Hue Schalter ist euer Favorit?

Natürlich könnt ihr auch die Kommentare für detaillierte Ausführungen nutzen. Für welchen Zweck und an welchen Stellen im Haus habt ihr eure Hue-Schalter im Einsatz? Nutzt ihr möglicherweise ein Modell, das nicht über die Hue-App konfiguriert werden kann? Ich bin gespannt auf euer Feedback!

In den letzten Jahren habe ich mich zu einem echten Experten in Sachen Hue & HomeKit entwickelt. Mittlerweile habe ich über 50 Lampen und zahlreiche Schalter im Einsatz. In meinem kleinen Blog teile ich meine Erfahrungen gerne mit euch.

Kommentare 31 Antworten

  1. Ich habe mittlerweile alle Lichtschalter im Haus abgeklemmt und auf Dauerstrom gesetzt. An die Lichtschalter habe ich den Smart Button mithilfe der Bastelanleitung hier auf dem Blog vor ein paar Monaten angeklemmt. Funktioniert einwandfrei und die ganze Familie ist happy

    1. Dem kann ch nur zustimmen. Der Umbau geht relativ einfach und ich kann den Schalter komplett in das bisherige Schaltersystem integrieren. Für den Preis eines FoH-Schalter von Busch-Jöger kann ich so 3 Schalter umbauen. Funktioniert prima. Bisher sind drei Schalter bei mir im m Einsatz.

    2. Beste was geht momentan. Schön Taster drauf, läuft perfekt…

      Was mich nur sehr annervt ist immernoch das Problem mit der zu kleinen bridge..

  2. Ich habe bisher nur die klassischen Schalter im Einsatz und steuere alle Räume im Haus nur über die Apps per Handy, iPad oder meine Watch.

  3. Habe Dimmschalter und Smart Button als modifizierten Einbau in einen Buschjägertaster im Einsatz. Modifizierte Buschjägertaster haben den Vorteil, dass jeder damit intuitiv zurecht kommt.

  4. Noch habe ich an den meisten Schaltern zusätzlich den Dimmschalter angebracht. Nicht schön aber günstig und funktioniert.

    Irgendwann möchte ich aber die Senic-Schalter über die normalen setzen.

    Zusätzlich steuern wir aber fast ausschließlich die Lampen über HomePods. Was meist sehr praktische ist.

  5. Ich habe in einem Zimmer an einer Tür als Hauptschalter den Friends of Hue und an der anderen den DimmSchalter.

    Im Wohnzimmer nutze ich den DimmSchalter ausschließlich als Fernbedienung für zwei Lampen auf dem Sideboard.
    Für ein weiteres Zimmer habe ich mir gerade eine Hue Deckenlampe bestellt und mich dort auch für den Friends of Hue Schalter entschieden.
    Der ist zwar teurer als der DimmSchalter, bietet aber gerade bei Gruppen mehr Möglichkeiten und einfachere Bedienung.

  6. Ich hab mittlerweile fast überall die klassischen Lichtschalter ausgebaut und dahinter die Zuleitungen zu den Deckenleuchten dauerhaft angeklemmt.

    Da mir die FoH-Schalter von Busch-Jaeger einfach zu teuer sind, hab ich mich für eine Bastellösung entschieden: Der Vierer-Taster Eltako FT4F ist optisch fast identisch zum BJ-FoH, passt also gut in die Schalterserie Future (Linear). Es handelt sich dabei um einen EnOcean-Taster, den ich per Homebridge in mein HomeKit-Ökosystem adoptiert hab. Darüber schalte ich dann alle Hue-Leuchten auf definierte Szenen. Insgesamt hab ich ca. 15 Stück von diesen Schaltern im Einsatz.

  7. Haben Hue Dimmschalter und Senic (Gira) in Verwendung. Haben für unsere Gira Schalter jeweils einen Doppelrahmen gekauft und den Senic Schalter einfach in den oberen leeren Slot eingesetzt. Geht eigentlich gut obwohl man gerade am Anfang mal aus Versehen den „normalen“ Schalter gedrückt hat und damit die Lampe vom Strom genommen hat. Passiert inzwischen aber sehr selten.

  8. Im Flur und Treppenhaus habe ich bei der letzten Renovierung die licht Schalter ausgebaut und die Lampen werden nun über Bewegungsmelder gesteuert. Im Wohnzimmer ist die alte Beleuchtung geblieben, und zusätzlich andere Stehlampen Tischlampen und so weiter mit TUI und DimmSchalter gesteuert

  9. Ich habe fast überall Bewegungsmelder. So erübrigt sich die Schalterbenutzung auch fast überall. Nur im Wohnzimmer ist kein Bewegungsmelder.

    An strategischen Punkten sind zusätzliche Dimmer oder Taps um gelegentlich auftretende Sonderszenen zu schalten.
    Wenn HomeKit mitgeschaltet werden soll zum Beispiel.
    Ansonsten wird auch gelegentlich Siri bemüht.

  10. Da ich einen originalen Look und Komfort eines analogen Schalters haben wollte, habe ich die Schalter der Wohnung drin gelassen und verwende Shelly’s für die schaltung der Hue. Das sind kleine esp8266 Geräte mit denen man so einiges schalten und walten kann. Man kann den Shelly’s sagen, dass die Schalter keinen schaltvorgang sondern eine api aufrufen sollen. Somit wird die Hue api mit den echten Schaltern der Wohnung aufgerufen. Als Bonus sind die shellys auch günstiger als die hue Schalter. Ich habe jetzt 8 shellys verbaut. Einige sind shelly25 für die doppelschalter.
    Es gibt auch Dinge, die man mit den hue Schaltern nicht lösen kann. Die Belüftung der Bäder sind an die Schalter gekoppelt. Mit hue Schaltern würde das nicht gehen, aber die relais der shellys können das.

  11. @Brot123: Lutron Aurora sieht spannend aus. Mein Smart Home hängt aktuell gerade am Problem, dass es keinen Schalter gibt. Die EnOcean mag ich von der Haptik nicht und alles andere von den Schalterserien-Herstellern (Gira, etc.) geht optisch gar nicht. Warum nicht einen Drehschalter wie bisher auch, nur mit Zigbee. Lutron Aurora als Teil der Gira 55 Serie, das wäre was.

  12. Mittlerweile 5 Friends of Hue Schalter im Berker S.1 Rahmen ersetzt die alten Schalter prima. 3 Müller Licht Tint Unterputzrelais für Lampen bei denen sich das Leuchtmittel nicht gegen Hue tauschen lässt, 5 Bewegungsmelder und im Wohnzimmer hatte ich von Anfang an Loxone und steuere die Hue API auch von dort aus an.

    Persönlich finde ich die FoH Schalter auch nicht mehr überteuert, weil sie mit ihren 4 Physischen und 2 virtuellen Tasten und dem langen Druck so viele Möglichkeiten bieten, die man selbst mit Bastellösungen kaum erreicht.

    Einziger Wermutstropfen: Der Preis für die Nodon ist mittlerweile nicht mehr bei 35€ …

  13. Ich habe 7 Dimmschalter, 3 Hue Tap und 1 Bewegungsmelder bei 19 E27 Lampen im Einsatz. Bei der hälfte hab ich die Original Schalter 1 m nach oben versetzt und an deren Stelle die Taps oder Dimmer gesetzt.

  14. Ich habe im Wohnzimmer einen Zigbee Light Link Schalter von Busch Jäger. Ich der Küche ist die Dimmer Version verbaut. Im Schlafzimmer wurde der FoH “Die Versteckdose” verbaut.
    Bisher gefällt mir “Die Versteckdose” am besten, da ich in nem Haus von 1960 wohne, in dem (nach altem Standard) wenig Steckdosen verbaut wurden. Somit habe ich zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen und bekomme somit einige weitere Steckdosen hinzu.

    1. Hallo Folango,
      welche BJ-Kombi hast Du verbaut (6710U+6736 oder 6711U+6736; Küche wohl 6715U+6736)? Ich habe hier die BJ-Kombi 6710U+6736 und bekomme diese nicht ins bestehende Hue-Bridge-Netz. Wie bist Du beim Koppeln vorgegangen? Wurde der Schalter bei Dir in der Hue-App gefunden?

  15. Es wäre schön wenn Philipps ein richtigen Kundenservice hätte oder wenigstens auf Mails Antwort geben würde.

    Eigentlich ist es eine Schande das ein solches großes Unternehmen kein richtigen Kundenservice hat, ich muss von der Schweiz ins Ausland telefonieren welche mir unglaublich Gebühren verursacht. 😠

  16. Überall wo es sinnvoll war habe ich die ZigBee Light Link Schalter von Busch undJäger in den verschiedenen Variationen fest verbaut. Für mich persönlich die beste Unterputz Alternative

  17. Ich gebe zu, ich habe zuerst nicht verstanden, wie die von der Versteckdose das mit der Verkabelung meinten, wie aus einem Schalter eine Steckdose werden soll. Nachdem ich das nun bei einem Freund gesehen habe, der mehrere Versteckdosen in seinem Haus verbaut hat, weiß ich nun, wie ich das funktioniert und finde die Idee, eine Steckdose, die bei Nichtbenutzung von einem FoH Schalter abgedeckt werden kann, seitdem total super. Ja, sie ist teuer, aber ich finde, die Anschaffung lohnt sich auf jeden Fall, denn ich persönlich finde Steckdosen erstens nicht besonders schön und zweitens habe ich kleine Kinder und durch die Abdeckung der Steckdose mit einem Schalter, fungiert die Versteckdose de facto auch als Kindersicherung. Deshalb ist für mich die Versteckdose eindeutig der Favorit.

  18. In jedem Raum Mittlerweile den Dimmschalter mit Samotech Überm Schalter ausgestattet. So kann ich im Notfall wenigstens den Strom kappen. Hatte vorher alles mit Shelly ausgestattet und mit Node-red zum schalten programmiert, war mir hinterher aber Zuviel Arbeit mit Szenen zu verknüpfen. Also alles wieder ausgebaut und die Dimmschalter rüber. Auch der Hue Tap hatte seine Chance als Umbau mit dem Voltus Kit. Nein lieber nicht. Bin zufrieden. Am Anfang war es etwas gewöhnungsbedürftig aber mittlerweile geht das klar. Auch meine Frau findet es jetzt gut

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.