Hueblog: Für drinnen oder draußen: Günstige Leuchtstreifen von Innr

Für drinnen oder draußen: Günstige Leuchtstreifen von Innr

Bereits für unter 40 Euro erhältlich

Wenn es für euch nicht unbedingt originales Hue-Zubehör sein soll, dann seid ihr bei Innr eigentlich immer sehr gut aufgehoben. Insbesondere preislich ist der niederländische Hersteller preislich sehr attraktiv und dank ZigBee ist die Kopplung mit der Hue Bridge kein Problem. Lediglich einige Extras wie HomeKit oder Hue Entertainment muss man wie gewohnt verzichten.

Bei tink.de bekommt ihr aktuell zwei Produkte zum guten Kurs und profitiert dabei auch vom kostenlosen Versand. Den zwei Meter langen Innr Smart Flex Leuchtstreifen für den Innenbereich gibt es für 39,95 Euro. Bei anderen Händlern würde man inklusive Versand mindestens 47 Euro bezahlen. Für den originalen Philips Hue Lightstrip wären sogar über 60 Euro fällig.

Auch der Outdoor Leuchtstreifen von Innr ist derzeit reduziert erhältlich und kostet bei tink.de nur 44,95 Euro – ebenfalls inklusive Versand. Bei anderen Händlern müsste man dafür mindestens 52 Euro bezahlen. Und der zweite Meter lange Outdoor Leuchtstreifen von Philips Hue kostet mit 85 Euro sogar deutlich mehr.

In Sachen Farbdarstellung sind die beiden Leuchtstreifen von Innr sehr gut mit dabei, die Helligkeit fällt einen Hauch geringer aus als bei den Originalen von Philips Hue. Wenn man nicht unbedingt eine direkte Beleuchtung beabsichtigt, stellt das aber kein Problem dar.

In den letzten Jahren habe ich mich zu einem echten Experten in Sachen Hue & HomeKit entwickelt. Mittlerweile habe ich über 50 Lampen und zahlreiche Schalter im Einsatz. In meinem kleinen Blog teile ich meine Erfahrungen gerne mit euch.

Kommentare 4 Antworten

  1. Im Prinzip kann man gegen die INNR Stripes nichts negatives sagen. Wenn man diese Standalone mit einer INNR Bridge betreibt, sind die absolut prima. Farben passen, Helligkeit ist okay.

    An meinen beiden HUE Bridges hatte ich dauerhaft ein Problem wenn ich die INNR Stripes mit einem Bewegungsmelder „schalten“ wollte. Die Helligkeit (auf 100% eingestellt) war bei Bewegung mal bei 2%, mal bei 15%, mal bei 30% und mal bei 80% usw. Ich konnte es nicht verifizieren, es war jeden Tag anders. In ca. 50% der Fälle (Bewegungen) hat es gepasst.
    Schaltet man die Stripes in einer Gruppe über die App oder Alexa oder einen Dimmerschalter, war alles super. 🙁

    1. Das Problem kann ich auch für die innr e27 Leuchtmittel in Kombination mit dem Hue Bewegungsmelder bestätigen. Zum Glück hab ich diese Kombination nur im Keller, von daher ist es nicht ganz so tragisch.

    2. @cduser
      Innr hat im Moment keine Bridge mehr im Angebot (d. h. nicht, dass nicht der ein oder andere Händler noch Restbestände hat).

  2. @clammer Auf der Homepage von Innr gibt es nach wie vor eine Bridge, die aktuell nur nicht lieferbar ist.

    @all ich wollte nur warnen, dass jemand – wie ich seinerzeit – auf die Idee kommt die einfach in seine Huewelt einzubinden und eben evtl. mit einem Hue BWM zu steuern. Wie gesagt mit Dimmerschaltern, Apps (egal mit welcher) klappt alles gut mit den Innr Produkten aber eben nicht mit dem Bewegungsmelder

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.