Hueblog: Hands-On mit den neuen Philips Hue Produkten

Hands-On mit den neuen Philips Hue Produkten

Neue Gradient-Leuchten und Filament-Leuchtmittel vorgestellt

Heute Morgen hat Philips Hue seine neuen Produkte offiziell vorgestellt und zudem noch einige Software-Updates präsentiert, wie etwa die neue Spotify-Integration. Bis wir alle Produkte selbst in den Händen halten dürfen, wird es allerdings noch ein wenig dauern. Der Launch wird sich über die kommenden drei Monate erstrecken. Alle Produkte, die bereits jetzt bestellt werden können, findet ihr beispielsweise auf dieser Sonderseite. Auf einige Neuerscheinungen möchte ich heute bereits einen ersten Blick werfen.

Philips Hue Ambiance Gradient Lightstrip

Ab dem 14. September startet der neue Leuchtstreifen von Philips Hue. Im Zusammenspiel mit den dynamischen Szenen oder den Sync-Funktionen wird er mehrere Farben gleichzeitig anzeigen können. Es soll auch möglich sein, eigene Szenen mit fünf verschiednen Farben erstellen zu können. Was mir aufgefallen ist: Die Silikon-Ummantelung wirkt deutlich hochwertiger, außerdem liegen die LEDs enger zusammen. Günstig ist die Sache allerdings nicht: Der zwei Meter lange Philips Hue Ambiance Gradient Lightstrip kostet 149,99 Euro, eine ein Meter lange Erweiterung gibt es für 59,95 Euro.

Philips Hue Gradient Signe

Die bekannte Tisch- und Stehleuchte bekommt nicht nur ein Gradient-Upgrade, sondern auch eine neue Optik. Statt Silber gibt es die Signe jetzt in Weiß und Schwarz. Außerdem ist der Standfuß jetzt rund und bei der Tischleuchte um einiges kompakter als bisher. Am Ende ist es sicherlich eine Frage des persönlichen Geschmacks, aus technischer Sicht ist die Signe aber deutlich besser geworden. Die Tischleuchte gibt es für 199,99 Euro (weiß/schwarz), die Stehleuchte kostet 299,99 Euro (weiß/schwarz).

Philips Hue Play Gradient Light Tube

Eigentlich wollte ich euch auch bei dieser Neuerscheinung ein kleines Video bieten, zumal der Gradient Light Tube erst am 26. Oktober erscheinen wird. Nach einer technischen Panne meinerseits steht das Video aber leider nicht mehr zur Verfügung. Daher möchte ich an dieser Stelle einfach noch mal ein paar Worte zum neuen Produkt verlieren.

Der Philips Hue Play Gradient Light Tube wird in Weiß und Schwarz erhältlich ein. Zudem gibt es zwei verschiedene Längen: Der 75 Zentimeter lange Tube kostet 179,99 Euro, die 125 Zentimeter lange Variante wird es für 199,99 Euro geben. Beide Varianten wird man einfach auf einem Schrank platzieren oder auch an der Wand montieren können. Die Röhre kann dabei um 340 Grad gedreht werden, so dass das Licht immer dorthin strahlt, wo ihr es gerne hättet.

Ich persönlich sehe den Gradient Light Tube nicht nur unter dem Fernseher, sondern möglicherweise auch noch an anderen Orten im Haus. Wie wäre es beispielsweise im Schlafzimmer? Durch die drehbare Röhre hätte man im Handumdrehen direktes Licht zum Lesen oder ein indirektes Stimmungslicht.

Die neuen Filament-Lampen von Philips Hue

Ab heute sind nicht nur die neuen, 1.100 Lumen hellen klassischen Leuchtmittel verfügbar, sondern auch die Philips Hue White Ambiance Filament E27 in fünf verschiedenen Firmen und die kleine E14-Filament. Diese Produkte könnt ihr bereits jetzt bei Click-Licht.de bestellen und natürlich habe ich auch hier bereits einen ersten Eindruck für euch.

In den letzten Jahren habe ich mich zu einem echten Experten in Sachen Hue & HomeKit entwickelt. Mittlerweile habe ich über 50 Lampen und zahlreiche Schalter im Einsatz. In meinem kleinen Blog teile ich meine Erfahrungen gerne mit euch.

Kommentare 25 Antworten

  1. Hallo Fabian, du schreibst, dass der Gradient LS auch mit den Sync Funktionen mehrere Farben anzeigen können wird. Er trägt jedoch nicht den Namen „Play“. Das verwirrt mich etwas. Lässt er sich also trotzdem mit Sync Box oder einem Ambilight TV verbinden und zeigt dann mehrere Farben gleichzeitig? 🙂

    1. Also er kann auf jeden Fall den Spotify-Sync. Was mit dem Fernseher in Verbindung mit der Sync Box geht, das muss ich erst noch selbst herausfinden.

  2. Die Hue Leuchte gefällt mir,
    Das Philips Hue Bluetooth White & Colour Ambiance Panel Surimu in Weiß 60W 4150lm quadratisch 600×600 mm
    Für kleine 269,99 €,

    1. Der Preis ist…hoch. Quasi eine bunte Aurelle. Werde die Surimu in 120 x 30 auf jeden Fall ausprobieren und berichten.

  3. Hallo Fabian,
    der neue Gradiance Lightstrip hat auf der Verpackung ja kein Homekit Logo, lässt er sich dann nur über die Hue App steuern oder fehlt in der Home App dann einfach die Multicolor Funktion?

    1. Hue-Produkte haben auf der Verpackung kein HomeKit-Logo, nur die Bridge. Ich gehe davon aus, dass in HomeKit nur eine Farbe geht. So ist es jedenfalls beim Play Gradient Lightstrip.

  4. Hallo Fabian,
    erst einmal Danke für die ausführliche Berichterstattung!

    Würde gerne wissen, in welchen minimalen Abständen sich der neue Ambience Lightstrip kürzen lässt, ohne dabei bestimmte Zonen zu beeinflussen. Konntest du dazu etwas herausfinden?

    1. Eigentlich eines der wichtigsten Punkte, aber scheinbar weiß man noch nichts darüber?

      Die 33 cm Kürzungs-Abstände der „normalen“ Lightstrips waren deutlich zu groß, so dass der Einsatz dieser oft nur deswegen nicht möglich war. Entweder war der Strip zu lang oder zu kurz.
      Optimal wäre eine Schnittmöglichkeit alle 10 cm.

      Mich würde wirklich interessieren, wie es da nun bei den neuen Strip aussieht.

  5. Ich verstehe nicht, warum man so eine abgespeckte E14 Lampe rausbringt. Man hätte die Lampe gleich so bauen können, damit man auch gleich die Farbtemperatur ändern kann(wie bei den anderen auch).

  6. Ich bekomme es nicht hin einen Farbverlauf auf dem Play Gradient Lightstrip anzuzeigen (SW 4.4). Mit der Version 4.3 hab ich es teilweise über die vorgegebene Szenen hinbekommen. Was mach ich falsch? Oder liegt das an einem Bug in der SW 4.4?

    1. Also ich habe es weder mit 4.3 noch mit 4.4 hinbekommen bisher. Ich denke mal da ist noch ein kleines bisschen Geduld gefragt.

    2. Mit den Szenen die ich noch unter 4.3 hinzugefügt habe funktioniert es noch immer, nur mit unter 4.4 neu hinzugefügten nicht mehr. Wenn ich unter 4.3 die Farbauswahl des Play Gradient Lightstrip aufgerufen habe hat er mir für ca. eine Sekunde 7 Colorpicker angezeigt, also für jedes Segment einen. Nach einer Sekunde waren Sie dann verschwunden und es wurde wieder nur einer angezeigt. War wohl ein kurzer Blick in die Zukunft, begünstigt durch einen Bug…

  7. Auf der Produktverpackung der Philips Hue White Ambiance Filament 550
    https://www.digitec.ch/de/s1/product/philips-hue-white-ambiance-e27-7w-leuchtmittel-14693721#gallery-open
    steht 550 lumen @ 2700K bei einem Bereich von 2200K bis 4500K. Welche Helligkeit in lumen erreicht das Leuchtmittel bei 4000K (oder 3000K)? Bei den Philips Hue White Ambiance 1100 (Nicht-Filament) gilt ja z. B. gemäss Produktverpackung 1055 lumen @ 4000K und 806 lumen @ 2700K. Darf man bei der Philips Hue White Ambiance Filament 550 deshalb eine Helligkeit von 806 lumen @ 4000K hoffen? Wenn nicht, ist die Philips Hue White Ambiance Filament 550 für mich sonst nicht geeignet, um eine Leuchtmittel mit 60W-Äquivalent zu ersetzen. Über eine aussagekräftige Antwort würde ich mich freuen.
    Schöne Grüsse aus der Schweiz!

    1. Nein, definitiv nicht. Die White Ambiance profitieren in dem Mischbereich (ich sagen einfach mal 2.700 bis 3.000 Kelvin) ja davon, dass beide LED-Stränge mit voller Helligkeit leuchten. Bei 4.000 Kelvin leuchtet nur noch der kaltweiße – und der ist halt alleine nicht so hell.

  8. ich hoffe so sehr darauf die Unterseite an meinem Ambilight Fernseher mit dem Tube „schließen“ zu können….das nervt echt…ich hoffe, dass man keine Sync Box braucht und das ein Ambilight TV reicht….mal schauen ob TP Vision mit Signify gesprochen hat….

  9. Hi Fabian, kannst du was zu dem Standfuß der Signe Stehleuchte sagen? Ist er kleiner als das Modell zuvor und am Allerwichtigsten – ist es ein externes Netzteil oder nur ein kleiner Schuko Stecker. Vielen Dank im Voraus.

    1. Der Standfuß ist noch recht groß, muss er meiner Meinung nach aber auch sein, immerhin wird da ein gewisses Gewicht benötigt, damit die Stehleuchte nicht sofort umkippt. Soweit ich es gesehen habe, ist da genau wie beim Vorgänger nur ein Stecker verbaut, das Netzteil sollte im Standfuß sein.

  10. Frage:
    Wenn ich die Produkte der neuen (ich nenne sie mal so) Gradient-Serie mit meinem Philips Ambilight TV verbinde – Funktionieren dann die Farbverläufe?

    Ich denke der Fernseher braucht dazu erst ein neues Update oder?

    Die SyncBox macht für mich keinen Sinn, wenn man schon einen Ambilight TV im Einsatz hat.

    Momentan habe ich eine Signe, eine GO, einen Lightstrip und 2 E27 Birnen mit dem TV synchronisiert. Das funktioniert super. Ich spiele mit dem Gedanken den Lightstrip und die Signe mit den neuen Gradient-Versionen zu ersetzen. Will aber keine SyncBox.

    Danke für eure Antworten im Voraus! 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.