Hueblog: Philips Hue schaltet Gradient-Funktion ohne Update frei

Philips Hue schaltet Gradient-Funktion ohne Update frei

Jetzt mit dem Play Gradient Lightstrip ausprobieren

Ich habe euch ja schon zahlreiche Infos rund um die neue Gradient-Funktion mit auf den Weg gegeben, nun kann ich Vollzug melden: Philips Hue hat anscheinend in der Nacht damit begonnen, die neue Gradient-Funktion bei allen Usern mit der App-Version 4.4 freizuschalten. Ein weiteres Update ist nicht erforderlich, die Freischaltung erfolgt „Over-the-Air“.

Während ich noch auf die neuen Produkte warte, sowohl der Ambiance Gradient Lightstrip als auch die Gradient Signe sollen in dieser Woche bei mir eintreffen, könnt auch hier die neue Funktion schon jetzt ausprobieren. Zumindest wenn ihr wie ich einen Philips Hue Play Gradient Lightstrip im Einsatz habt, denn auch der kann ab sofort mit der Gradient-Funktion genutzt werden.


So einfach könnt ihr einen Farbverlauf erstellen

Dazu wählt ihr in der Hue-App einfach den Leuchtstreifen aus und aktiviert die bunte Farbauswahl. Dort könnt ihr nun auf den kleinen Punkt für den Play Gradient Lightstrip tippen und eine aus drei Lichtern bestehende Gruppe öffnen. Diese Icons symbolisieren die einzelnen Segmente des Leuchtstreifens und können ganz einfach in der Farbauswahl verschoben werden.

Basierend auf den drei von euch gewählten Farben erstellt der Play Gradient Lightstrip automatisch einen Farbverlauf, der auch aus deutlich mehr Farben bestehen kann. Der jeweilige Verlauf wird durch dünne Linien auf der Farbauswahl dargestellt. Mir gefällt das wirklich gut, denn so kann man binnen weniger Sekunden tolle Farbverläufe erstellen.

Das ist aber noch nicht alles: Wählt man eine vorgefertigte Szene aus der Hue Lichtszenen Galerie aus, leuchtet der Play Gradient Lightstrip nun ebenfalls in mehreren Farben. Aktiviert man die dynamische Szene, wechseln die Farben sogar. Sollte das bei euch nicht klappen, müsst ihr die bereits vorhandene Szene eventuell löschen und neu aus der Hue Lichtszenen Galerie „installieren“.

Angebot
PHILIPS Hue Play Gradient 55 Zoll Lightstrip 16 Mio. Farben
327 Bewertungen
PHILIPS Hue Play Gradient 55 Zoll Lightstrip 16 Mio. Farben
  • Konzipiert für Fernsehgeräte von 55 bis 60 Zoll
  • Integriert weißes und farbiges Licht

In den letzten Jahren habe ich mich zu einem echten Experten in Sachen Hue & HomeKit entwickelt. Mittlerweile habe ich über 50 Lampen und zahlreiche Schalter im Einsatz. In meinem kleinen Blog teile ich meine Erfahrungen gerne mit euch.

Kommentare 13 Antworten

  1. Wenn ich das richtig verstehe, müsste der neue Ambience Gradient Strip ja theoretisch in der Lage sein, alle 12 cm (nach der Länge er ja jeweils geschnitten werden kann) eine andere Farbe darzustellen.
    Zumindest wenn man davon ausgeht, dass alle 12 cm ein eigener Chip verbaut ist, der die jeweiligen LEDs ansteuert.
    Die Begrenzung auf „nur“ 3 bzw. 5 Farbsegmente liegt meinem Verständnis nach eher daran, dass man die Bedienung dem Anwender einfacher machen möchte und daher die (12 cm) Segmente zu größeren Segmenten zusammenfasst und wie in den vergangenen Artikeln angesprochen, Farbübergänge automatisch berechnet und ausgibt.

    Dadurch wird natürlich auch die Bedienung in der App einfacher. Und zudem ist es vielleicht auch eine Begrenzung des Zigbee-Protokolls, zumindest könnte ich mir das vorstellen.

    Wahrscheinlich wäre es sogar möglich, einen vollständigen „Lichtlauf“ auf dem Strip auszuführen, sofern die bzw. eine App tatsächlich alle Segmente anspricht.

    1. Ja, so stelle ich mir das auch vor. Man darf gespannt sein, was hier bei Drittanbietern möglich sein wird. Finde den Ansatz von Hue aber wirklich sehr einfach von der Bedienung her.

  2. Bei mir wurde die Funktion aktiviert und funktioniert soweit ganz gut.
    Ich habe nur ein Problem im Zusammenspiel mit Homekit.
    Wenn ich eine Szene aus der Hue-app zu Homekit exportiere und diese Szene schalte,
    werden alle Lampen richtig angesprochen mit Ausnahme des Play Gradient Lightstrips.
    Kann es sein das man die Gradient Produkte momentan nur aus der Hue-app heraus schalten kann,
    wenn Sie einen Farbverlauf anzeigen? Wird das später evtl. möglich sein, oder bleibt das eine Insellösung?

    1. Ja, hier funktioniert noch nicht alles rund. Hoffen wir mal, dass sich noch etwas tut. Genaue Infos habe ich dazu momentan leider nicht.

  3. Ich überlege schon lange den Play Gradient Strip und die Sync Box zu kaufen. Aber die vielen negativen Berichte haben mich immer abgeschreckt. Dank der neuen Funktion habe ichs jetzt gewagt, hätte ich im schlimmsten Fall wenigstens den Farbverlauf. Soeben alles installiert. Alles hat auf Anhieb geklappt. Genau so wie es sein soll. Und der Farbverlauf in der App ist wirklich genial einfach zu bedienen.

    1. Hast du nun beides? Also Strip und Box oder nur die Box? Überlege nur den Strip zu kaufen und über die App anzusteuern.. 🙂

    2. Hab beides, also Sync Box und Play Gradient Strip. Über die App gesteuert gibt zwar nen schönen Farbverlauf (auch dynamisch mit den Szenen), aber passt halt nicht zum Bild. Mit der Box geht dann beides. Hab mit dir Funktionen der Box auf ne alte IR-Fernbedienung gelegt, die noch rumlag. So geht die Bedienung schnell und einfach ohne die Sync App benutzen zu müssen.

  4. Hey, überlege mir auch nur den Strip zu kaufen und hinter den Fernseher zu kleben; ohne Sync Box.. einfach nur weil man den Strip schön um die Ecke legen kann, was ja mit dem normalen Strips von Hue nicht geht. Oder liege ich da falsch?

    Lg..

    1. Genau. Für hinter den Fernseher ist es perfekt, auch mit den mitgelieferten Halterungen. Spricht ja nichts dagegen einfach mir mit dem Strip zu starten und allenfalls die Box später noch zu kaufen.

  5. Hi , kann man den Hue Play gradient stripe auch ohne Sync Box hinter den tv kleben und den Sync Effekt über die Hue Essentials App z. B. Auf der Nvidia SHIELD nutzen? Das geht mit meinen 4 Hue play bars zumindest tadellos.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.