Hueblog: Hue Engage: Neue App für Android-Geräte veröffentlicht

Hue Engage: Neue App für Android-Geräte veröffentlicht

Bisher noch nicht für iOS erhältlich

Wenn es um Anwendungen rund um Philips Hue geht, dann denken wir neben der offiziellen App vor allem an Anwendungen wie iConnectHue oder Hue Essentials. Wie wäre es zur Abwechslung mal mit einer Neuerscheinung? Hue Engage ist ab sofort im Google Play Store verfügbar.

Hue Engage stammt von Daniel Meyer, einem Entwickler aus der Schweiz. Er verkauft seine 2,19 Euro günstige Anwendung bisher nur für Android, ob sie auch für iPhone und iPad im Apple App Store erscheinen wird, ist mir bisher nicht bekannt. Aus diesem Grund habe ich Hue Engage bisher auch noch nicht selbst ausprobieren können.

Mit der App kann man nicht nur das Licht in den einzelnen Räumen steuern, sondern auch auf Daten wie Temperatur und Helligkeit zugreifen. Diese werden von den Bewegungsmeldern erfasst, in der offiziellen Hue-App aber nicht verwertet.

Ebenfalls spannend finde ich diese Features:

  • Mit dem Playbook-Editor kannst du dein Zuhause in ein lebendiges Lichttheater verwandeln, indem du dein eigenes Play nach deinen Wünschen erstellst, während der Player dir eine ähnliche Benutzererfahrung wie ein Media-Player bietet.
  • Der leistungsstarke Routine-Builder und -Editor unterstützt dich beim Hinzufügen oder Ändern bestehender Beleuchtungsverhaltensweisen, die du mit einer anderen App erstellt hast, ohne dass du sie erst zurücksetzen musst.
Hue Engage for Philips Hue
Hue Engage for Philips Hue
Entwickler: meyerdaniel.ch
Preis: 2,19 €+

In den letzten Jahren habe ich mich zu einem echten Experten in Sachen Hue & HomeKit entwickelt. Mittlerweile habe ich über 50 Lampen und zahlreiche Schalter im Einsatz. In meinem kleinen Blog teile ich meine Erfahrungen gerne mit euch.

Kommentare 7 Antworten

  1. Kann helfen, habs ausprobiert: Geht nicht. Sucht sich tot nach der Bridge, minutenlang. Wenn man dann aufgibt und die IP manuell eingibt, kommt bei mehrfachen Versuchen imm „Pairing failed“. Geht wieder zurück.

  2. Vorsicht Abzocke!
    Nachdem man die App bezahlt, installiert und mit der bridge (hat bei mir geklappt) verbunden hat, kommen die Subscription Plans. Dann muss man ein Abo abschließen, von 2,19 monatlich bis 12,99 jährlich, bevor man die App überhaupt testen kann!

  3. Ich kann es bestätigen! Ich habe aufgrund von diesem Artikeln die App gekauft und dann muss man nochmal ein Abo abschließen! Abzocke! Ich ärgere mich extrem Geld für nichts bezahlt zu haben. Danke für nichts.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.