Hueblog: Natürliches Licht: Das alles fehlt der neuen Funktion noch

Natürliches Licht: Das alles fehlt der neuen Funktion noch

Wie konnte solche Dinge vergessen werden?

Mehr als ein Jahr nach der ursprünglichen Ankündigung hat Philips Hue gestern die neue Funktion „Natürliches Licht“ freigeschaltet. Eine 24 Stunden lange Szene, die über die verschiedenen Tageszeiten hinweg das optimale weiße Licht liefert. Kühle, aktivierende Weißtöne am Vormittag und entspanntes Warmweiß am Abend.

Das erste große Problem: Das Natürliche Licht kann bisher nur manuell in der App aktiviert werden. Die 24-Stunden-Szene lässt sich bisher nicht auf Zubehör wie etwa den Dimmschalter oder den Bewegungsmelder legen. Lediglich der Hue Tap Dial Switch unterstützt die neue Szene. Laut Aussage von Philips Hue soll eine Unterstützung für andere Zubehör-Produkte im kommenden Jahr folgen.

Natürliches Licht ausschließlich für alle Lampen im Raum

Ebenfalls mehr als unpraktisch: Anders als eine normale Szene schaltet das Natürliche Licht alle Lampen im Raum oder der Zone ein. Es gibt keine Möglichkeit, bestimmte Leuchtmittel von der Szene auszuschließen. Und noch schlimmer: Schaltet man nach dem Start der 24-Stunden-Szene eine Lampe aus, wird der automatische Farbwechsel für den ganzen Raum gestoppt. Die einzige Lösung: Eine neue Zone für die gewünschten Leuchtmittel anlegen.

Zudem muss erwähnt werden, dass die Szene Natürliches Licht alle sechs verwendeten Szenen, etwa Ruhepause oder Konzentrieren, automatisch im gewählten Raum speichert, ganz egal ob ihr das wollt oder nicht.

Für mich persönlich ist die neue Funktion zum aktuellen Zeitpunkt noch vollkommen ungeeignet. Auf jeden Fall hat Philips Hue noch einige Arbeit vor der Brust. Was denkt ihr?

Philips Hue
Philips Hue
Preis: Kostenlos
‎Philips Hue
‎Philips Hue
Preis: Kostenlos
In den letzten Jahren habe ich mich zu einem echten Experten in Sachen Hue & HomeKit entwickelt. Mittlerweile habe ich über 50 Lampen und zahlreiche Schalter im Einsatz. In meinem kleinen Blog teile ich meine Erfahrungen gerne mit euch.

Kommentare 18 Antworten

  1. Einige Details der technischen Umsetzung finde ich ganz interessant. Kann man also die vordefinierten Szenen selber abändern und dadurch eigene Anpassungen vornehmen? Wenn einem z.B. das weiße Licht zu kalt ist?

    Andere Dinge gehen gar nicht bzw. machen es unbenutzbar.

    Ich könnte mir z.B. auch vorstellen, dass ein vom Netz getreten Leuchtmittel nach dem Einschalten nach einiger Zeit automatisch wieder in das natürliche Licht aufgenommen wird. Könnte man mit einem Timer sicher auch selbst programmieren.

  2. Also dafür das es so einen „hype“ hier auf dem Blog und scheinbar auch generell wegen dem „natürlichen Licht“ gab und es dann auch noch mehrmals verschoben wurde (nicht gut genug?) ist das was jetzt veröffentlicht wurde mehr als enttäuschend.

    Es gibt scheinbar keine Möglichkeit sich dem Sonnenverlauf anzupassen und nur feste Uhrzeiten. Sprich man kann das künstliche natürliche Licht nicht mit dem echten natürlichen Licht draußen „synchronisieren“, zumindest nicht dauerhaft, da sich die Tage ja ändern mit der Jahreszeit.

    Auch das mehrere Szenen hinzugefügt werden ist mehr als fragwürdig.

    Ich hätte mir eher eine Zeitleiste/Zwei-Achsen diagram gewünscht bei dieser Szene, auf welcher man dann zu bestimmten Uhrzeiten/Sonnenstände mit dem Finger die gewünscht Lichttemperatur zwischen Warm- und Kaltweiß anpassen kann durch hoch oder runterziehen. Sowie auch vorgefertigte „kurven“ auswählen kann welche von Philips angeboten werden. Quasi wie das interface eines Musik Equalizers.

    Im Endeffekt ist das ganze nichts anderes als eine 24h Szenenplaylist und hat abgesehen von den Zeitslots keinerlei Optionen in Richtung Überblendungsdauer oder sonstige anpassbarkeit.

    Das es dann nicht einmal auf Zubehör gelegt werden kann und nur mit dem Tap Dial funktioniert setzt dem ganzen die Krone auf, da der Tap dial das gleiche feature ja schon quasi hat (wenn auch nicht als Playlist). Nennt sich dort „Zeitbasiertes Licht“. Wieso man sowas nicht mit z.B. einen „Motion Detector auslösen kann ist mir ein Rätsel. Dort gibt es zeit jeher nur zwei(!!) Zeitslots. Ausrede hier: Kommt nächstes Jahr, aha, na mal schauen wie oft das dann noch verschoben werden muss.

    Würde mal gern wissen in welche Taschen das ganze Geld von den Produktverkäufen fließt, in die Technische Entwicklung kann es ja scheinbar nicht gehen, bei der bisschen Fortschritt der da rum ums Jahr passiert. Weil mit „smarter“ Beleuchtung hat Philips Hue (ohne 3rd party Apps/Software) meiner Meinung nach wenig bis gar nichts zu tun, so wenige Optionen wie die App da bietet ist es eher „remote lightning“

  3. Ich fand die Idee der Integration in die eigene App schon ganz witzig, weil es wichtigere Dinge tun gäbe, aber na ja.
    Derart unvollständige Funktionen offenbaren leider immer wieder wie mangelhaft da gearbeitet wird.
    Bei all dem Geld kommt keiner mehr auf die Idee einfach mal einen billigen Nutzer zu fragen, was der von der Sache hält.

    1. Um sich mit solchen „Nutzern“ wie hier herumzuschlagen? Das würde ich als Entwickler auch nicht wollen 😉
      Habe auch sehr viel Hue – freue mich, dass es weitergeht. Wer diese Funktion nutzen kann – so wie sie ist – der freut sich. Klappt hier in einem Raum ohne Probleme. Im Rest wird es nicht benötigt.
      Meckern ist immer einfach.

  4. Die ganzen Kommentare hier werden hoffentlich von Philips gelesen.
    Ich finde es auch unglaublich, wie wenige Fortschritte die App in unglaublich langsamen Tempo macht!
    Das kann doch nicht so schwer sein, die ganzen Funktionen Systemübergreifend zu aktualisieren.
    Als Beispiel nur schon die verschiedenen Schalter: Mit dem Tap ial kann ich Zeitbasiert mehr als 6 Szenen wählen, mit dem Bewegungsmelder 2 und mit dem Wall Modul KEINE!

    Also Fabian, och hoffe dass die von Philips das Feedback hier mitbekommen!

    Und an cduser: Komm schon, das hier ist nicht meckern, das hier ist einfach einen scheiss job gemacht von philips! Im Vergleich zu den echt teuren Preisen wirklich manchmal ein Affront, was sich hier „Update“ schimpft…

  5. Hi in die Runde,

    bin ich der Einzige, bei dem es nicht angezeigt wird oder geht?

    iOS 16.2, aktuelle Apple TV und HomePod mini mit 16.2 Philips Hue diverse Lampen samt Bridge alle aktuell und die App auch. App auch schon runtergenommen. Bridge vom Strom, iPhone neugestartet, Ortungsdienste sind aktiv etc.

    Liebe Grüße

  6. Hm, vielleicht liegt es dadran, ja. Bei mir ist noch Software version: 1953188020 drauf geht auch nicht aktueller. Mit meinem App schließen, Bridge vom Strom oder auch nicht via iConnectHue nach Firmware suchen. Spannend.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.