Hueblog: Mehrere Bewegungssensoren direkt in der Hue-App gruppieren

Mehrere Bewegungssensoren direkt in der Hue-App gruppieren

Funktion stammt aus Hue Labs

Hue Labs, die ehemalige Beta-Umgebung innerhalb der Philips Hue App, ist mittlerweile Geschichte. Fast alle Funktionen, die es zuvor nur dort exklusiv gab, wurden bereits in die Hue-App integriert. Seit dem letzten Update können auch Bewegungssensoren direkt in der Hue-App gruppiert werden. Wie genau das funktioniert, erkläre ich euch in diesem Artikel.

„Durch die Gruppierung mehrerer Bewegungssensoren und Kameras können diese das gleiche Verhalten zeigen“, erklärt Philips Hue. „Dies ist nützlich für große oder ungewöhnlich geformte Räume.“ Ich beispielsweise nutze in meinem Treppenhaus zwei Sensoren – einen am Anfang und einen am Ende der Treppe. Egal aus welcher Richtung man kommt, das Licht wird immer ordentlich geschaltet.


So einfach wird eine Gruppe mit mehreren Sensoren erstellt

Um mehrere Sensoren miteinander zu gruppieren, öffnet ihr einfach die Einstellungen in der Hue-App. Dort findet ihr dann neuerdings den Menüpunkt „Gerätegruppen“, der auch noch als „Beta“ deklariert ist. Über diesen Weg könnt ihr eine neue Gruppe erstellen und im Verlaufe dessen zunächst auswählen, welche Sensoren Teil der Gruppe sein sollen. Zur Auswahl stehen hier nicht nur die normalen Bewegungssensoren von Philips Hue, sondern auch Outdoor Sensoren und Hue Secure Kameras. Wichtig: Jeder Sensor kann nur einer Gruppe angehören.

In der Folge habt ihr dann die Option, die Einstellungen eines Sensors für die gesamte Gruppe zu übernehmen oder Standardwerte zu verwenden. Im Anschluss könnt ihr über den Menüpunkt „Gerätegruppen“ natürlich auch noch einmal eigene Einstellungen vornehmen.

Neben den verschiedenen Zeitfenstern und Szenen könnt ihr in den Einstellungen auch die Bewegungsempfindlichkeit für jeden einzelnen Sensor sowie die Tageslichtempfindlichkeit für die gesamte Gruppe einstellen.

Angebot
Philips Hue Bewegungsmelder Indoor, Tageslichtsensor für smarte Beleuchtung, automatische...
3.943 Bewertungen
Philips Hue Bewegungsmelder Indoor, Tageslichtsensor für smarte Beleuchtung, automatische...
  • Sicherheit: In unter 0,5 Sekunden bei einer Reichweite von 5 Meter erkennt der Sensor die Bewegung und schaltet die Lampen ein – besonders für...
  • Bequeme Lichtsteuerung: Sie haben keine Hand mehr frei oder schmutzige Hände? Ihr Hue Bewegungsmelder schaltet die Lampen ein, sodass kein...

Hinweis: Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Bei Käufen über diese Links erhalten wir eine Provision, mit dem wir diesen Blog finanzieren. Der Kaufpreis bleibt für euch unverändert.
Avatar-Foto
In den letzten Jahren habe ich mich zu einem echten Experten in Sachen Hue & HomeKit entwickelt. Mittlerweile habe ich über 50 Lampen und zahlreiche Schalter im Einsatz. In meinem kleinen Blog teile ich meine Erfahrungen gerne mit euch.

Kommentare 4 Antworten

  1. Leider scheint die Funktion noch sehr Beta zu sein, zumindest funktioniert hier ein triviales Setup nicht.

    Zwei Bewegungssensoren, die entgegenstehen einen längeren Flur überblicken, wobei sich das Sichtfeld nicht überschneidet. Gesteuert wird ein Leuchtmittel, drei Zeitfenster. Morgens helles Licht, tagsüber gar nichts, Abends gedimmt.

    Das tagsüber-Zeitfenster wird
    komplett ignoriert, die Helligkeit der Lampen ist Glückssache.

    Hoffe mal aufs nächste Update.

    1. Das ist seltsam, bei mir läuft es mit zwei Sensoren im Treppenhaus wunderbar. Eingestellt sind zwei Zeitfenster.

  2. Mehrere Zeitfenster?
    Geht bei euch alle 4 Std die Sonne unter?
    Bei mir springt der Sensor bei Sonnenuntergang/Dämmerung an. Klingt einfach – ist es auch.
    Mehr hatte ich nicht benötigt. Und funktioniert an der Treppe mit zwei Sensoren seit über einem Jahr so bestens.
    Die Momente wo Sonnenfinstern herrscht sind für mich „überschaubar“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert