Hueblog:

Philips Hue und Innr: Wo bekommt man mehr fürs Geld? Zwei große Starter-Sets im Vergleich

Zwei große Starter-Sets im Vergleich

In den vergangenen Wochen und Monaten habe ich immer wieder über neue und innovative Produkte von Innr berichtet, zuletzt habe ich mir die Puck Lights angesehen. Aber wie sieht es eigentlich aus mit den Standard-Produkten, die wir in jedem Hue-System finden? Genau darum dreht es sich in diesem Artikel. Wie wir alle wissen, sind die ZigBee-fähigen Produkte von Innr mit der Hue Bridge kompatibel, die stets den Mittelpunkt des Systems darstellt.

Weiterlesen

Hueblog:

Zurück zu den Wurzeln: Höfats Spin sorgt für eine gemütliche Lichtstimmung Tischfeuer ist leider nicht ganz günstig

Tischfeuer ist leider nicht ganz günstig

Vor ein paar Tagen musste ich mir noch anhören, dass man seinen Garten nicht unbedingt taghell und kunterbunt beleuchten muss. Muss man auch nicht. Glücklicherweise gibt es das eine oder andere Gadget gut all diejenigen, denen ein paar einfache Kerzen nicht ausreichen. Heute möchte ich einen Blick auf Höfats Spin werfen, ein hochwertig verarbeitetes und leider nicht ganz günstiges Tischfeuer.

Weiterlesen

Hueblog:

Twinkly Festoon Lights: Die smarte Lichterkette für den Sommer Girlande für die nächste Gartenparty

Girlande für die nächste Gartenparty

Ich bin immer noch ein wenig überrascht, wenn ich an euer Feedback und Interesse rund um die Twinkly Lichterkette zurückdenke. In der Weihnachtszeit war der smarte Baumschmuck ein absoluter Renner – und wird alle Käufer wohl auch noch in den nächsten Weihnachtssaisons begeistern können. Der Hersteller aus Italien hat aber auch noch etwas für die wärmeren Jahreszeiten am Start: Die Twinkly Festoon Lights.

Weiterlesen

Hueblog:

Diese wunderschönen Filament-Lampen mit White Ambiance stammen nicht von Philips Hue Tint Retro Lampen von Müller-Licht ausprobiert

Tint Retro Lampen von Müller-Licht ausprobiert

Als Philips Hue im vergangenen Herbst seine Filament-Lampen auf den Markt gebracht hat, war ich zunächst schwer angetan – musste dann aber schnell feststellen, dass die feste Farbtemperatur von 2.100 Kelvin nicht für alle Zwecke optimal ist. In unserem offenen Wohn-, Ess- und Kochbereich hat das warmweiße Licht über dem Esstisch einfach nicht zum kühleren Licht in der Küche gepasst.

Weiterlesen

Hueblog:

Philips Hue Adore: Neue Wandleuchte aus der Badezimmer-Serie im Test Im Design einer Leuchtstoffröhre

Im Design einer Leuchtstoffröhre

Noch nicht ganz offiziell in Deutschland gelandet und bisher noch nicht auf der deutschen Philips Hue Webseite gelistet, dafür aber dank einiger skandinavischer Händler trotzdem schon erhältlich. Die Rede ist von zwei Wandleuchten aus der Adore Badezimmer-Serie von Philips Hue. Beide erinnern in ihrer Optik an klassische Leuchtstoffröhren. Das von mir getestete kleinere Modell kostet 149,95 Euro und kommt bei einer Breite von 42,4 Zentimetern auf eine maximale Helligkeit von 1.050 Lumen.

Weiterlesen

Hueblog:

Hue Impress auf meiner Terrasse: Einmal mit und einmal ohne Kabel Ein Blick auf die neue Niedervolt-Wandleuchte

Ein Blick auf die neue Niedervolt-Wandleuchte

Auf meiner Terrasse habe ich ein Problem: Der Wandanschluss für die fest zu installierende Lampe befindet sich in einer der beiden Ecken. Das führt wenig überraschend dazu, dass die andere Hälfte der Terrasse relativ schlecht ausgeleuchtet ist. Und genau dieses Problem habe ich nun in Angriff genommen – mit der neuen Philips Hue Impress Niedervolt-Wandleuchte und in Kooperation mit Lampenwelt.de, die mir die Produkte für diesen kleinen Erfahrungsbericht freundlicherweise zur Verfügung gestellt haben.

Weiterlesen

Hueblog:

Philips Hue Lily XL im Test: Richtig heller Outdoor-Spot Direkter Vergleich mit GU10-Spot und kleiner Lily

Direkter Vergleich mit GU10-Spot und kleiner Lily

Anfang Januar angekündigt, seit vergangener Woche auch im Handel erhältlich: Der Outdoor-Spot Philips Hue Lily XL. In Kooperation mit dem offiziellen Hue-Händler Click-Licht.de kann ich euch die neue Außenlampe heute ausführlich vorstellen – unter anderem mit einem 15 Minuten langen Video, in dem ich die neue Hue Lily XL auch mit der kleinen Hue Lily sowie einem Hue GU10 Spot vergleiche.

Weiterlesen

Hueblog:

Innr GU10 Spot: Eine Alternative zum originalen Hue-Leuchtmittel? Etwas größer und Probleme mit einigen Farben

Etwas größer und Probleme mit einigen Farben

Im vergangenen Herbst hat Philips Hue eine stark verbesserte Variante seines farbigen GU10-Spots auf den Markt gebracht, bei der es allerdings immer wieder zur Problemen kommt. Zahlreiche Nutzer berichten über fiepende Lampen im ausgeschalteten Zustand, also bei 0 Prozent Helligkeit. Die gute Nachricht gleich vorweg: Bei den im Oktober 2019 veröffentlichen Color-Spots von Innr tritt dieses Problem nicht auf.

Weiterlesen

Hueblog:

Paulmann LED Panel Amaris im Test: Deckenlampe kann auch farbig leuchten Mehr Möglichkeiten als mit der Philips Hue Aurelle

Mehr Möglichkeiten als mit der Philips Hue Aurelle

Fabian hat in seiner Küche das LED-Panel “Philips Hue Aurelle” montiert – seinen Testbericht findet ihr hier. Heute möchte ich euch ein konkurrierendes Produkt vorstellen, nämlich das LED-Panel “Amaris” von Paulmann. Der größte Unterschied abseits der Hersteller-Firma: Das Modell von Paulmann bietet neben verschiedenen Weißtönen auch Farben. Ein kurzer Vergleich: Amaris vs Aurelle Lumen: 4100 vs 4200 Größe: 52 x 1195 x 295 vs 46 x 1200 x 300 Milliemter (HBT) Lebensdauer: 30.000 vs 25.000 Stunden Stromverbrauch: 35 vs 55 Watt Farbtemperatur: 2.700 – 6.500 vs 2.200 – 6.500 Kelvin Farbe: RGBW vs Weiß Auspacken und montieren Die Paulmann Amaris ist gut verpackt und schnell ausgepackt.

Weiterlesen

Hueblog:

Philips Hue Attract im Test: Die teuerste Outdoor-Neuerscheinung Klassische Wandleuchte mit modernen Elementen

Klassische Wandleuchte mit modernen Elementen

In den vergangenen Tagen habe ich euch bereits zwei der Outdoor-Neuheiten von Philips Hue vorgestellt: Hue Resonate und Hue Daylo. Heute gibt es eine ausführliche Vorstellung einer weiteren Wandleuchte: Philips Hue Attract White and Color Ambiance. Mit einer unverbindlichen Preisempfehlung von 149,99 Euro handelt es sich dabei übrigens um die teuerste Neuerscheinung des bisherigen Jahres.

Weiterlesen