Hallo Community!
Bist jetzt bin ich mit den Philips-Produkten super zurecht gekommen, stoße jetzt aber leider an eine Grenze, die ich nicht überwinden kann.

Das Problem: Ich brauche, aufgrund des Aufbaus des Hauses, zwei Hue-Bridges um in beiden Etagen das Licht steuern zu können. Dabei ist es mir unmöglich zwei Bridges gleichzeitig mit Alexa zu verbinden. Vielleicht hat jemand eine Lösung die ich noch nicht berücksichtigt habe.

Der Aufbau: Das Gebäude ist eine Wohnung auf zwei Etagen, getrennt durch eine Spannbetondecke, weshalb Funktechnik etwas problematisch ist.
In der unteren Etage befindet sich, in einer Wohnzimmer-, Küchenkombination eine Eche Show 10, das sowohl die Rolläden (drei mal) der Fensterfront steuert als auch die komplette Beleuchtung in dem Bereich über eine eigene Bridge. Dabei hängt unter der Decke eine Deckenleute Fair, in der Küche steht eine Iris und in einer Stehlampe noch einmal Candle und Spot RGB. Die Beleuchtung im Schlafzimmer im Obergeschoss übernimmt dabei eine Echo Show mini, der dann zwei Hue Play über eine Bridge ansteuert. Die Lampen im Schlafzimmer reagieren auf Sprachsteuerung, die Lampen in der Stube auf den Smartswitch von Hue. Die Rolläden haben Chinaschalter bekommen und reagieren ebenfalls auf den Sprachbefehl des Echo in der Küche.

Soweit so gut, aber meine Herzallerliebste würde gerne auch eine Sprachsteuerung für die Stubenlampen benutzen. Das bekomme ich aber nicht hin, da die Lampen sowohl in der Stube als auch im Schlafzimmer entweder komplett oder zumindest teilweise auf eine Bridge angewiesen sind.

Hat jemand eine Idee?

cduser beantwortete Frage 23. Februar 2022