Muss es immer nur Philips Hue sein? Sicherlich nicht, denn durch den ZigBee-Standard ergeben sich viele Möglichkeiten.

Dank des offenen ZigBee-Protokolls können Leuchtmittel zahlreicher Hersteller mit der Philips Hue Bridge gekoppelt werden. Zwar funktionieren dann nicht alle Funktionen, wie etwa die Anbindung an HomeKit, dafür lässt sich oftmals sehr viel Geld sparen. Außerdem haben die verschiedenen Hersteller zum Teil Leuchtmittel im Angebot, die Philips so gar nicht anbietet.

Auch im Hinblick auf die am kommenden Wochenende startende Messe Light + Building in Frankfurt interessiert mich, welche Hersteller bei euch alles im Einsatz sind. Für eine schnelle Meinung könnt ihr die Umfrage nutzen und in den Kommentaren gerne ins Detail gehen.

Ich für meinen Teil habe neben den Hue-Lampen bislang übrigens nur die Osram Gardenpoles im Einsatz, im Laufe der Woche wird noch ein LED-Streifen von Paulmann dazu kommen. Wie sieht es bei euch aus?

Welche Dritthersteller-Lampen habt ihr im Einsatz?

22 Kommentare

  1. Meine Abstimmung ist ggf. irreführend. Von Osram habe ich gelegentlich nur eine Steckdose in Gebrauch. Meine Leuchtmittel sind nur von Philips.

    Bei der Umfrage wäre der Anteil der 100% Philips-Nutzer interessant…

    • Habe noch eine Antwortmöglichkeit „nur Philips“ hinzugefügt. Wobei ich die Osram-Steckdse schon ganz normal mitzählen würde.

  2. 2 YourLed Lightstrips mit ZigBee-Controller von Paulmann (TV-Backlight und Backlight und Treppenstufenbeleuchtung für das Hochbett meiner Tochter). Kommt am WE noch ein dritter dazu in der Küche (1x unterhalb der kompletten Arbeitsplatte). Mal sehen wie ich die 45 Grad-Winkel hinkriege….
    Und dann noch 2 Osram Lightify LED Stripes für den Balkon. Da muss ich mal sehen, wo ich die unterbringe…..

    • Ich habe auch meine Küchenfront mit Lightstrips + versehen. Allerdings nicht unter der Arbeitsplatte, sondern am Sockel. Dort sind es 3 90 Grad Winkel. War schon eine Frimellei

  3. Bei der (fehlenden) HomeKit Anbindung bei Drittkomponenten wäre es cool, wenn Ihr da immer nebenbei auf die Homebridge verweist. Da interessieren sich sicher Leute für, so entgeht ihnen ggf. diese nützliche Umleitung 😉

  4. Interessanter wäre doch die Frage „Wie gut klappt das Fremdzubehör?“
    Ich habe mehrere Sachen von Osram (Steckdosen und Gardenspots) und würde nie mehr Fremdzubehör kaufen. Das ständige Rausnehmen und reinstecken der Steckdosen geht mir schon auf den Keks.

      • Weil die Hue Bridge (2.0) die Steckdosen nicht mehr erkennt und nur durch einmal vom strom nehmen werden die Steckdosen wieder erkannt

        • Da hast Du noch Glück gehabt, meine Steckdosen habe, trotz Neustart gar nicht mehr ins Netz bekommen.
          Etwas besser waren die E14-Kerzen von Osram. Aber auch nur bei der App-Steuerung. Die Steuerung über Dimmer Switch oder den Echo war mit denen auch ein Graus.

          • Hatte die Steckdosen auch einmal gelöscht. Konnte sie nur nach einem Reset der Bridge wieder einbinden. Soll bei manchen aber reichen, die Bridge stromlos zu machen.

    • Wieso? Habe etwa 10 Living Whites Plugs im Einsatz. Ca. 1 mal pro Woche muss ich sie vom Stromnetz trennen, weil sie nicht mehr erreichbar sind. Die Osram Plugs sind zuverlässig. Nachteil Osram Plugs nicht dimmbar und lautes Relais klacken. Vorteil Osram Plugs höhere Schaltleistung und stabiler im Betrieb. Die Philips Plugs waren offiziell aber auch nicht für Hue gedacht, gabs aber dafür unter 10 Euro.

  5. Habe auch nur die Gardenpoles und 4 GU10 von Ikea mit dem Puckdimmer, sonst alles Philips.
    Der Puck war etwas tricky an die Bridge zu bekommen, aber nach ein paar Versuchen hat es dann doch geklappt.

      • Erst die Ikea Lampen mit Iconnecthue per Touchlink einzeln zur Bridge hinzugefügt.
        Dann mit folgender Anleitung den Ikea Dimmer mit der Bridge verbunden(auch über Iconnecthue/Touchlink):
        https://www.youtube.com/watch?v=dd7DDKBWm_8
        Wichtig ist, dass keine Lampe in der Nähe der Bridge ist. Das pairen des Dimmers hat ein paar Versuche gebraucht, musste ihn glaub ich wirklich auf die Bridge legen.
        Dann die GU10 einzeln an den Dimmer angelernt.

  6. Ich nutze eine GU10-Set von Hue und habe von Ikea 4 GU10-Spots in der Küchenlampe. Dazu noch eine E27-Birne in der Leselampe. Ich habe mir die neuere Generation geholt um auf die extra Bridge zu verzichten. Von der Lichtausbeute her und preislich sind die Birnen echt gut. Reagieren auch gut auf Befehle aus der Hue-App und über Alexa. ABER : Manchmal flackern sie kurz nach dem anschalten ein paarmal und bei der Leselampe ist mir aufgefallen, dass sie sogar manchmal ganz kurz mit ca. 20% Dimmung „blitzt“ obwohl sie aus ist. Kann natürlich nicht sagen ob sich diese Dinge mit einem Update beheben ließen, da ich ja eine Bridge benötigen würde um ein Update zu machen. Hat jemand ähnliche Erfahrungen?

    Außerdem ist der Verlauf beim dimmen der ikea-Birnen nicht so sanft wie bei Philips. Und sie lassen sich nicht so dunkel dimmen. Wobei diese zwei Punkte in Anbetracht des Preises zu verschmerzen sind. Dennoch würde ich in Zukunft lieber Hue-Birnen kaufen. Allerdings nicht zum regulären Preis, da mir das dann doch zu teuer ist.

  7. Hatte bis vor kurzem testweise eine Jiawen China-Birne eingebunden, aber die hat nach drei vier Wochen den Geist aufgegeben. Ansonsten Innr und ne Osram-Dose. Tradfri werden ich demnächst auch testen. Paulmann hat für mich keinen Vorteil. Preislich lohnt sich die Marke jedenfalls nicht.

  8. Ich verwende neben Originalzubehör auch Lightify Plugs. Habe da mindestens 5 im Einsatz, seit gestern 2 zusätzliche Outdoor-Plugs. Bis jetzt gabs keine Probleme und alles schaltet zuverlässig. Werde mir in nächster Zeit mal die Paulmann SmartHome Zigbee Fernbedienung zulegen.
    Ich bin mit den Plugs sehr zufrieden bis jetzt.

    • und Paulmann ein, Tradfri GU 10und Floalt von Ikea, Schalter von Busch Jäger Plugs von Ledvance ich denke ca. 20 Fremdprodukte und 20 Hue Devices alles über iConnect Hue eingebunden Siri Steuerung über Homebridge und alternativ Steuerung über Alexa, hier weitere Schalter von Trust/klikaanklikuit

  9. Gibt es mittlerweile eine Lösung die Osram Lightify PAR16 GU10 Leuchtmittel wirklich aus zu machen? Wenn ich Sie per App ausmache bleiben sie leider auf 1% an. Ich habe keinen Lightify Hub, somit laufen die Birnen vermutlich noch mit einer Uraltfirmware (Kaufdatum November 2017)

    Ich würde mich über jeden tipp/link/workaround freuen!

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here