Es gibt weitere Infos rund um die kommenden Outdoor-Lampen von Philips Hue.

Anfang Januar hat Philips Lightning uns darüber informiert, dass in diesem Jahr Outdoor-Lampen von Philips Hue folgen werden. Jetzt hat das Unternehmen erste Informationen rausgerückt. Diese folgenden drei Lampen hat Philips angekündigt.

Philips Hue Outdoor Spot „Lily“: Die Outdoor-Lampe Lily ist ein Spot und kann so einfach Objekte im Garten beleuchten oder bestimmte Bereiche hervorheben. Lily wird im 3er Set für 299 Euro verkauft.

Philips Hue Poller „Calla“: Die Lampe „Calla“ ist eine Art Poller, mit der sich zum Beispiel Wege oder Beetränder ausleuchten lassen. Calla kostet 139,99 Euro und wird als Einzellampe verkauft.

Lily und Calla können dabei 16 Millionen Farben wiedergeben.

Lucca, Tuar, Turaco and Ludere: Hierbei handelt es sich um White Ambience Outdoor-Produkte der Hue-Reihe. Hier gibt es die Varianten Lucca, Tuar und Turaco, die Preise starten bei 69,99 Euro. Die Lampe Luderem ist hingegen nur für den US-Markt bestimmt.

Die Verfügbarkeit gibt Philips mit Juli 2018 an. Natürlich wird die Handhabung genauso einfach sein wie bei allen anderen Produkten. Beachten müsst ihr natürlich, dass die Lampen weiterhin in der der Reichweite der Bridge sind, damit diese auch bequem per App, Siri oder Alexa gesteuert werden können.

Was sagt ihr zu den Produkten und Preisen?

8 Kommentare

  1. Sehen verdammt gut aus, wenn die Qualität stimmt und die der Witterung über Jahre standhalten, könnte der Preis angemessen sein, wenn er auch sehr hoch erscheint.

  2. Preis ist Hue Typisch sehr hoch.

    Ich bin gespannt wieder Stromverkabelung gelöst ist. Wenn man mehrere Leuchten in einer Reihe aufbaut und jede separat mit einer Stromleitung samt Stecker erreichen muss ist auch nicht sehr prickelnd.

    • Das stimmt. Müsste man irgendwie in Reihe schalten können. Möglicherweise gibt es auch gar keinen Stecker und es muss direkt verdrahtet werden. Ich denke, dass ich am Sonntag auf der Lichtmesse in Frankfurt mehr für euch herausfinden kann.

  3. Wird auch Zeit. Ich warte schon lange auf Outdoor-Angebote. Schön wäre es, wenn es auch bald für draußen die ersten Lampen mit integriertem Bewegungsmelder gibt. Dann würde hier der Markt neu verteilt. Denn hier ist die gute Qualität der Konkurrenz (Steinel, Osram, u.a.) auch nicht billig.

    Für den Außenbereich überlege ich mir, meine alte Bridge wieder einzusetzen, denn wegen der Sicherheit bleiben mir Siri und Alexa drinnen. Generell möchte ich Outdoor separat steuern.

  4. Kann mich den Vorrednern nur anschließen.
    Der Preis ist tatsächlich sehr hoch aber wenn man andere Hersteller ansieht die auch etwas länger halten(Witterung) als 1-2 Jahre, dann kosten die meistens auch schon ein wenig mehr.
    Ich habe am Wochenende mal mein erstes Osram Lightify Produkt ausprobiert und die Gardenpoles „eingebuddelt“.
    Homekit war mir da nicht wichtig, lediglich das konfigurieren von Timern (Sonnenuntergang & Ausschalten) und da kann ich für 50€ nicht meckern(bisher).

  5. Die Lampen zur Wandmontage sollen wohl nen Bewegungsmelder haben. Ansonsten werde ich erstmal den Innenraum Bewegungsmelder versuchen außen zu nutzen.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here