Hueblog: Weihnachtsbeleuchtung mit Twinkly: Darf es etwas mehr sein?

Weihnachtsbeleuchtung mit Twinkly: Darf es etwas mehr sein?


Ihr wollt eure Familie und Nachbarn dieses Jahr mal so richtig beeindrucken? Dann schaut euch mal die Produkte von Twinkly an.

Ich bin schon im vergangenen Jahr darüber gestolpert, dieses Weihnachten möchte ich es aber wirklich wissen. Twinkly gehört zu den Produkten, die zwar nicht direkt mit Philips Hue kompatibel sind, sich aber trotzdem eine Erwähnung verdient haben. Immerhin handelt es sich, ähnlich wie beispielsweise bei den Produkten von Nanoleaf, um eine echte Innovation.

Twinkly hebt das Niveau der LED-Lichterketten auf ein völlig neues Level. Erhältlich ist die Weihnachtsbeleuchtung in den drei Variationen Multi-Color, Gold-Edition sowie Special-Edition, im Hue-Kosmos könnte man dafür die Übersetzungen Color, White Ambiance sowie White and Color Ambiance verwenden.

Wie genau die Twinkly-Lichterketten funktionieren und was sie so besonders macht, verrate ich euch in den folgenden Absätzen. Vorher möchte ich einen Blick auf die Preise werfen – und euch darauf aufmerksam machen, dass ihr bei Lamenwelt.de mit dem Gutscheincode LW19-SINGLES11 noch bis Montag 11 Prozent Rabatt auf die Twinkly-Lichterketten bekommt.

Die Lichterketten sind für den Einsatz im Außenbereich geeignet und sind mit Technik nur so vollgestopft. Die Steuerung erfolgt per WLAN oder Bluetooth über die App des Herstellers, ebenso ist eine Anbindung an Amazon Alexa und Google Assistant möglich.

Der Clou ist aber ein ganz anderer: Jede einzelne LED ist einzeln ansteuerbar. Nachdem man die Lichterkette aufgehangen hat, kann man sie mit der Kamera des Smartphones und der App des Herstellers „scannen“ und danach nicht nur manuell bestimmte Farben festlegen, sondern auch aus vorgefertigten Szenen und Animationen wählen. Wie das aussieht, seht ihr im folgenden Video.

Und spätestens jetzt müsst ihr mir zustimmen: Das ist eine ziemlich verrückte Sache. Wie sich Twinkly in der Praxis schlägt, werde ich innerhalb der nächsten zwei Wochen für euch herausfinden – zwei Testgeräte haben sich bereits auf den Weg zu mir gemacht.

In den letzten Jahren habe ich mich zu einem echten Experten in Sachen Hue & HomeKit entwickelt. Mittlerweile habe ich über 50 Lampen und zahlreiche Schalter im Einsatz. In meinem kleinen Blog teile ich meine Erfahrungen gerne mit euch.

Kommentare 26 Antworten

  1. Ich hab da so meine Bauchschmerzen ob das so perfekt funktioniert wie im Werbevideo. Speziell so harte Abgrenzungen der Farben wie bei Sekunde 6 bis 8 im Video, das weiss/rot, da hab ich echt bedenken od das daheim dann immer noch so sauber aussieht.

    Ansonsten ist das natürlich ne klasse Umsetzung und auch nen klasse Eyecatcher natürlich zu einem saftigen Preis wenn der Baum größer ausfällt.

  2. Ich habe mir die 20m Kette als SpecialEdition gekauft. Jetzt habe ich natürlich noch keinen Weihnachtsbaum zum testen. Allerdings habe ich gester die Sache mal „frei fliegend“ in Betrieb genommen.
    Meine erste Hürde was diese App – obwohl man sich über Mailadresse und PW anmelden können soll, hat das nicht geklappt. Egal wie einfach oder komplex ich das PW ausgesucht habe, die App sagt immer das es nicht alle Anforderungen (große und kleine Buchstaben, Sonderzeichen und Zahl) erfüllt. Hat es aber 🙁
    Mir blieb dann nur der Weg über eine FB Anmeldeung. Eigentlich finde ich das schon komplett bescheuert.
    Der Rest klappte dann aber doch – also die BT und WLAN Einrichtung.
    Es bleibt spannend wie es dann schlußendlich am Baum aussehen wird.
    Ach ja – meine Frau weiß noch nichts davon 😀

    1. Ich habe wegen der somischen PW policy der Support angeschrieben. Der Reagiert echt schnell. Der erste Kontakt war über den Chat auf der Webseite, das bekamen die direkt gelöst. Das PW muss einfach länger sein – dann habe ich mein Problem mit der Alexa integration gemeldet. Es wurde direkt ein Ticket erstellt und ich bekam eine Mail mit Dingen die ich versuchen sollte und ein paar fragen zum Telefon, Software, etc
      Twinkly ist zumindest schon mal sehr bemüht !

      Jeden falls geht jetzt alles – es fehlt nur noch der Tannenbaum 🙂

    1. Man kann ja auch nur eine BT Verbindung nutzen – geht auch.
      Jedenfalls gibt es neue Firmware und eine neue App. Mit ein wenig Glück ist das System jetzt über das WLAN etwas weniger kommunikativ …

  3. Kann es sein das Lampenwelt Mist erzählt was die Homekit Integration von Twinkly angeht? Kriege es nicht hin und finde auch sonst nirgends eine Info dazu. Habe es jetzt nur erstmal über die Homebridge integriert.

  4. Ich finde es echt nen innovatives Produkt – leider muss bei uns der Weihnachtsbaum aber statisch weiß sein, alles andere gefällt mir leider nicht – vielleicht fällt mir noch ein anderer Einsatzzweck ein?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.