Hueblog: Unterputz-Modul mit Friends of Hue Technik jetzt auch bei Amazon bestellen

Unterputz-Modul mit Friends of Hue Technik jetzt auch bei Amazon bestellen

Deutlich günstiger als aus Holland

Im Laufe der Woche habe ich schon die ersten Eindrücke rund um das neue Unterputz-Modul von Sunricher mit euch geteilt. Das Modul kann an einen beliebigen Taster angeschlossen werden und wird in der Hue-App als Friends of Hue Schalter erkannt – abgesehen von HomeKit können alle Funktionen genutzt werden.

Bislang war das Modul nur über einen Webshop in den Niederlanden erhältlich, dort kamen zum Kaufpreis von 54,95 Euro noch rund 6 Euro Versandkosten hinzu. Nun wird es deutlich gütigster, denn ein deutscher Händler verkauft das Modul jetzt für 39,99 Euro plus 5 Euro Versandkosten auf Amazon.

Schalter Dimmer mit Green Power ZigBee Modul getestet mit Philips Hue und...
22 Bewertungen
Schalter Dimmer mit Green Power ZigBee Modul getestet mit Philips Hue und...
  • Verwenden Sie Ihr bestehenden Schalterprogramm und machen Ihren Taster Friends of Hue tauglich
  • Das Modul wird hinter einem Taster in der Unterputz Dose verbaut, mit 230V verbunden und Sie können Ihr, mit der Hue gekoppelten, Lampen steuern

Um den Schalter bei mir im Büro auszuprobieren, habe ich bei Amazon zusätzlich einen Doppelwippen-Taster von Gira samt Rahmen und zwei Wippen bestellt. Ihr könnt natürlich auch Zubehör von jedem anderen Hersteller verwenden, selbst eine Aufteilung auf mehrere Taster ist kein Problem – praktisch etwa, wenn man einen Mehrfach-Rahmen an der Wand komplett ersetzen möchte. Hier mal mein Produktliste:

Gira 014700 Wipptaster Einsatz
Intelligente Gebäudetechnik; Schalterprogramm; Verpackungsabmessungen (L x B x H): 8.0 x 8.0 x 8.0 Zm
18,49 EUR
Gira 21103 Rahmen 021103 1fach Standard 55 reinweiss, 1-Fach
GIRA; 1-fach Rahmen ST55; 021103; senkrecht und waagerecht; bruchsicher
2,59 EUR
Angebot
Gira 029503 Serienwippen System 55, reinweiß
Intelligente Gebäudetechnik von Gira; Schalterprogramm; Farbe: Weiß; Herkunftsland:- Deutschland
3,53 EUR

Zudem möchte ich euch noch ein paar Details rund um die Installation mit auf den Weg geben. Zunächst solltet ihr bedenken, dass das Modul rund 1,5 Zentimeter dick ist und einige Kabel verlegt werden müssen. Das Modul wird mit zwei Kabel an das 230 Volt Stromnetz angeschlossen und mit fünf oder sechs Kabel mit dem Taster verbunden. Ihr braucht also schon ein wenig Platz in der Dose. Hier mal eine kleine Grafik:

Wichtig ist zudem zu wissen: Im Gegensatz zu anderen Unterputz-Modulen mit ZigBee-Anbindung schaltet das Modul von Sunricher keine angeschlossenen „dummen“ Lampen und macht diese smart. Mit diesem Unterputz-Modul werden Hue-Lampen, die dauerhaft mit Strom versorgt werden, geschaltet.

Das besonders praktische an dieser Lösung: Die Konfiguration der einzelnen Taster erfolgt direkt über die Hue-App. Das ist sehr komfortabel, mit Drittanbieter-Apps bekommt man sogar noch mehr Möglichkeiten. Neben einem einzelnen Tastendruck wird auch ein langer Tastendruck erkannt, man kann sogar die beiden oberen und unteren Tasten gleichzeitig drücken. So können insgesamt zwölf Aktionen ausgeführt werden: Beispielsweise Lampen ein- und ausschalten, dimmen, Szenen aktivieren und vieles mehr.

In den letzten Jahren habe ich mich zu einem echten Experten in Sachen Hue & HomeKit entwickelt. Mittlerweile habe ich über 50 Lampen und zahlreiche Schalter im Einsatz. In meinem kleinen Blog teile ich meine Erfahrungen gerne mit euch.

Kommentare 38 Antworten

  1. Der Schalter ist genau das was ich brauche. Hoffentlich gibt es bald eine lizensierte Version damit man auf der sicheren Seite ist. Ich brauche grob geschätzt 40 Module, wäre blöd wenn die plötzlich nicht mehr funktionieren…

  2. Hmmmm, ich hab gerade mal nach gezählt: ich hab tatsächlich 53 Lampen (allerdings nicht alle gleichzeitig aktiv/bestromt) 1 Bewegungssensor, 1 Dimmer Switch, 1 Lutron Aurora, 2 Tag und 6 FoH Switches auf einer Bridge 🙂

  3. Wie werden die Schalter denn genau mit Dauerstrom versorgt? Die alten Lichtschalter werde ausgebaut und die Hue Lampen auf Dauerstrom gelegt. Wie bekommt die Schalter jetzt den Dauerstrom?

    1. Ich bin kein Elektriker, daher ohne Gewähr. Ich denke mal dass du dir von der Lampen-Leitung die auf Dauerstrom gesetzt wurde was abzwacken kannst.

      Wenn jemand wirklich Ahnung hat, gerne was schreiben 🙂

  4. Das Problem bei diesen Modulen ist das sie den Nullleiter benötigen um an Energie für die Elektronik zu kommen. In 99% der Installationen gibt es den Nullleiter (blau) nur bei der Lampe und beim Schalter, wo das Ding hinkommen nur die geschaltete Phase (kommend und gehend).

    Solche Dinger gibt’s schon lang für 433 MHz (Baumarkt) Funksystem.

    Nur wenige kommen ohne Nullleiter aus und werden InLine, Also über einen geringen stromfluss im Aus Zustand versorgt. Ja, die lassen dann ein bisschen Strom fließen über die Lampe, sodass diese nicht leuchtet, aber genug um sich zu versorgen und die 433 oder zigbee Elektronik am laufen zu halten.

    Dieses hier gehört nicht dazu und wird bei vielen nicht zu installieren sein.

    1. Danke für die Info. Bei mir ist leider auch nur ein Leiter (schwarz / +?) beim Lichtschalter (aber dreiadrig an den Lampen).
      Meinst du man kann auch den Neutralleiter der darunter liegenden Steckdose verwenden? (selbe Sicherung)

  5. Wenn ich den Schaltplan richtig verstanden habe, kann ich mit einer Doppelwippe hinter dem Modul folgendes machen: Button 1 (Ein) und Button 2 (Aus) auf der ersten Wippe und Button 3 (Ein) und Button 4 (Aus) auf der zweiten Wippe. Damit könnte ich zwei voneinander getrennte Zonen mit Hue-Lampen ein und ausschalten. Ist die Annahme richtig?

  6. @DUC750
    Yep,bei Kreuz bzw Wechselschaltung fehlt zu 99% der Nullleiter.

    @Lennart
    Wenn du nur einen schwarzen, braunen oder lila Farbenen kommend und gehend hast ist es 100% die Geschaltete Phase.

    Der Nullleiter ist im Kompletten Haus für alle 3 Phasen gleich, also kannst du den Nullleiter nehmen, egal von wo.

    Am besten Hue oder ähnliche Lampe rein, schalter immer ein. In Amazon die smotech Abdeckung oder ähnliches für HUE Dimmer rauf. Habe bei mir so die komplette Wohnung umgerüstet. Habe mir die Abdeckungen aber selbst gedruckt und so auch bis zu 3fach abdecken können. Bei Thingverse gibt’s die 3D Daten.

    Hatte vorher alles mit 433 MHz Ali Schalter Welche keinen Nullleiter benötigt hatten. Funktionierte gut, aber zigbee ist nochmal besser 🙂
    Hab noch keine Vergleichbaren Zigbee Schalter gefunden.

    1. Ich meine die Kabel dort wären braun, schwarz und gelb/grün.
      Müsste aber ja mit dem Schalter funktionieren.

      Bin dieses Jahr umgezogen und habe einige Lichtschalter komplett still gelegt (Dauerstrom und zu gemacht oder was vor gehängt). Die waren auch nicht an guten Stellen.
      Nun steuere ich mit Bewegungsmeldern, Sprachassistent oder den Hue Lichtschaltern und der App

      Es geht eigentlich nur um eine Stelle in der Küche (Lichtschalter bei den Fliesen). Aus optischen Gründen muss da irgendwas hin. Hab auch überlegt, dort eine zweite Steckdose einzubauen. Aber an der Stelle wäre ein Lichtschalter auch ganz praktisch

    2. @Lennart: wie Ein Helfer schon sagt, schwarz ist eigentlich als geschaltete Phase definiert, also das was zur Lampe geht, braun ist die Phase. Schwarz muss auf braun , damit die Lampe permanent bestromt wird, ebenso der „L“ Anschliuss des Schaltmoduls. (Du brauchst also einen 3er Wago Klemme). Wenn die Steckdose *direkt* darunter ist (also Doppeldose) kommt der braune sicher daher. Halbwegs moderne Steckdosen haben alle Doppelklemmen direkt am Einbaukörper, d.h. Du kannst dort einen blauen Draht einfach nach oben ziehen und auf „N“.

      Das Ganze aber unter Vorbehalt, dass bei Dir eine ordentliche Installation vorliegt. Deshalb, generell, ganz wichtig und an Alle: Sowas darf per Lege nur eine geschulte Fachkraft! Wenn Du Dir also unsicher bist und/oder kein geeignetes Messwerkzeug/Schutzhandschuhe etc. hast:

      Finger weg und Elektriker kommen lassen!

    3. Oder einfach einen geeigneten 55er Doppelrahmen besorgen, und einen „klassischen“ FoH rein. Das hat schon alles seine Gründe, warum Philips komnventionelle Schatler etc. nur widerwillig pusht, damit es hinterher wenn es funkt und qualmt nicht irgendwelche Schuldzuweisungen gibt.
      Was sich dagegen Sperren aber nicht entschuldigen kann, geschweige denn soll.

    4. @Ein Helfer
      „Yep,bei Kreuz bzw Wechselschaltung fehlt zu 99% der Nullleiter. “
      Ein Mann vom Fach. Der bequeme Elektriker legt heutzutage ne 5adrige Leitung.

      @Ein Helfer
      „Der Nullleiter ist im Kompletten Haus für alle 3 Phasen gleich, also kannst du den Nullleiter nehmen, egal von wo.“
      OMG

      Spätestens wenn beide kommenden Phasen an verschiedenen FI-Schaltern hängen, ist Schluss mit „mal eben den blauen rüberziehen“. Der vorgeschaltete FI-Schalter schaut schon genau hin, ob der Strom, der auf schwarz „rausgeht“, auch wieder auf seinem „blau“ wieder zurückkommt.
      Nur weil Schalter und Steckdose (oder was auch immer) im selben Rahmen stecken, sollte man nicht einfach davon ausgehen, dass das alles denselben Ursprung hat. Gleiches für die korrekte Farbenlehre in der Dose. Schon gar nicht bei Ferndiagnose.

    1. Nein, du hast beim Marketplace Händler bestellt. Und die 5 Euro Versandkosten standen dabei, habe ich auch hier im Artikel vermerkt 🙂

  7. Schade das die Unterputzmodule mit ZigBee immer nur mit Tastern funktionieren aber nicht mit Kippschaltern. Die Shellys können mit beiden Umgehen, sind aber kein ZigBee.

    1. Wo gibt es denn das Unterputzmodul? Bei der hier verlinkten Version komme ich immer auf ein Teil mit Schaltwippen zu 49,99. Ich kann da nicht auswählen ob Unterputz oder Aufputz…

  8. schon ausverkauft.
    Ich will das Teil direkt in den Sicherungskasten setzen und der Ausgangs des Stromstoßschalters dann direkt auf dieses Modul.

    Dann brauch man nur einen und ich kann mehrere Stromstoßrelais abfragen und dazu nutzen die lampe einzuschalten ohne das ich neue taster brauch etc.
    Der led treiber wird dann auf dauerstrom gelegt.

  9. Das ging ja schnell – weder bei A, Led Trading oder den Niederländern verfügbar. Da scheint es ein Imprtproblem zu geben – ein Schelm, wer Signify dahinter vermutet!

    Ich muss aber sagen, dass die Chinesen die hiesigen UP Dosen schon etwas sehr großzügig eingeschätzt haben. Mit den Klemmanschlüssen oben und unten geht das Ding nur sehr unschön rein und braucht auch die tiefsten UP Dosen, damit es hinter einen Lichtschalter passt. Sind dann noch Wagos im Spiel (wegen Weiterführung der Leitungen wirds richtig frickelig. In einer Doppeldose gehts besser wenn man die Wagos hinter den Taster und das Modul hinter die Steckdose klemmt.

  10. Hallo Fabian, hast Du den Gira 014700 Taster verwendet? Könntest Du auch einmal netterweise ein Foto der Verkabelung mit dem Schalter ergänzen? Quasi das Foto aus dem Titelbild, nur eben von hinten fotografiert. 🙂

    1. Kann mir niemand weiterhelfen? Der Berker Doppelschalter wird immer nur oben bedient… also einmal kurz drücken dann geht er aus und wieder einmal kurz drücken dann geht er wieder an. Länger oben gedrückt halten dann dimmt er. Ich habe das Unterputz Model jetzt eingebaut aber die Hue Bridge findet nichts 🙁

    1. Habe bei LED-Trading nachgefragt. Mir wurde freundlich geantwortet, dass die Module schon nachbestellt sind und die hoffen, noch vor Weihnachten die neue Lieferung zu bekommen.

  11. Super Spannend – danke für den Artikel. Ich habe gerade nachgeguckt – trotz Altbau habe ich sowohl Phase als auch Nullleiter hinter meinem Lichtschalter verlegt.

    Ich verstehe noch nicht den Schaltplan ganz – nämlich das mit dem K1, K2, COM, K3 und K4.

    Auf einem normalen Taster (wie auch Schalter) habe ich ja einen Eingang für die Phase (L) und einen Ausgang (Pfeil), aus der der ich die Phase weiterleite. Muss ich das nun so verstehen, dass COM mit L verbunden wird und K1 (bspw. für Taster 1) mit dem Pfeil aus meinem Taster?

    Oder bin ich hier völlig auf dem Holzweg?

    1. So, heute den Busch-Jäger 2fach Taster bekommen. Und das FoH Modul.

      Den COM an die L Buchse des Tasters angeschlossen, den ersten Taster an K1, den zweiten an K2. Dann das ganze Unterputzgefummelt. Mit der Hue App angelernt – es ging auch mit den zwei Tastern, es werden nicht alle vier gebraucht. Und es läuft.

      Mein Fazit: auch wenn es Unterputz nach viel Platz aussah, muss ich sagen die Summe an allem Unterputz zu bekommen war schon ein Stück Fummelarbeit. Der Schalter, die ganzen Kabel, Wago Klemmen und das FoH Modul, es wird schnell sehr Eng.

      Wenn man die Summe der Kosten zusammen nimmt (Modul, Schalter, Klemmen, Kabel), dann ist es nicht viel günstiger als ein original FoH Schalter.

      Also, meine Empfehlung, wenn es für eure Schalter (z.B. Gira, Busch Jäger) Original-FoH Schalter gibt, würde ich die nach der Erfahrung vorziehen.

      Mit meiner Serie ist der Busch Jäger aber leider nicht Kompatibel, dafür ist es eine gute Alternative.

  12. Hab dieses Unterputzmodul heute auch bekommen und getestet. Grundsätzlich super, allerdings fehlt mir (in der HUE App) die Möglichkeit auf einen Tastendruck AN/AUS zu konfigurieren.

    Ich hatte mir gewünscht:
    einmal tippen schaltet ein, noch einmal tippen schaltet wieder aus.
    Lang halten könnte dann eine Szene (gedimmt) ansteuert…
    So wie ich das sehe, muss ich AN auf kurzen Tastendruck und AUS auf langen Tastendruck legen.

    Das war mit dem Shelly eleganter, da dieser zwischen kurz, lang, doppelt und dreifach unterscheiden konnte… Jemand eine Idee?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.