Hueblog: Neue Outdoor Lightbar heißt Philips Hue Amarant und kostet 150 Euro

Neue Outdoor Lightbar heißt Philips Hue Amarant und kostet 150 Euro

Mehrere Wandfluter können einfach verbunden werden

Die ersten Informationen sind ja bereits in den vergangenen Wochen kurzzeitig durchgesickert, nun können wir offiziellen Vollzug melden. Neben dem neuen Philips Hue Wandschalter Modul hat der Hersteller heute auch die neue Außenbeleuchtung Philips Hue Amarant vorgestellt. Es handelt sich um einen Wandfluter, der das Niedervolt-Portfolio von Philips Hue erweitert.

Der 79,5 Zentimeter breite Wandfluter kann bereits heute vorbestellt werden und soll noch im Laufe des Januars ausgeliefert werden. Mit dem Philips Hue Amarant wird man Zäune, Wände und Hecken im Außenbereich großflächig beleuchten können, mit 1.400 Lumen ist die Helligkeit noch einmal eine Ecke höher als bei der Hue Lily XL, die auf maximal 1.050 Lumen kommt.


Der Preis wird dabei nur ein wenig höher sein: 149,99 Euro sind als unverbindliche Preisempfehlung für die Philips Hue Amarant geplant, das sind rund 10 Euro mehr als für die Hue Lily XL. Genau wie der große Garten-Spot wird es den neuen Wandfluter nur als Extension ohne Netzteil geben, dieses muss separat erworben werden. Mit einer maximalen Leistungsaufnahme von 20 Watt wird man zwei Hue Amarant an das kleine 40 Watt Netzteil anschließen können, bis zu fünf am großen Outdoor-Netzteil mit 100 Watt.

Das sagt Philips Hue zum neuen Amarant Wandfluter

Mit dem neuen Wandfluter Philips Hue Amarant können Außenwände gezielt in Licht getaucht werden, um so draußen zu jeder Jahreszeit die richtige Stimmung zu schaffen. Der Wall-Washing-Effekt mit kräftigem Licht in Millionen von Farben wird durch den Metallschirm verstärkt und wertet kahle Wände im Garten oder auf dem Balkon optisch auf. Die Amarant kann auf dem Boden oder kopfüber an einem überhängenden Dach montiert werden und bringt die Gestaltung der Außenbeleuchtung auf ein neues Level. Als Teil des Niedervolt-Portfolios lässt sie sich einfach installieren und kann um weitere Leuchten erweitert werden, um das Ambiente des Außenbereichs vollständig personalisieren zu können.

Spannend finde ich die Installationsmöglichkeiten, die uns Philips Hue bei diesem Wandfluter bietet. Die Zuleitung über das 24-Volt-Netzteil erfolgt dabei von links – darüber hinaus verfügt der Wandfluter über einen Auslass an der rechten Seite. So kann man ohne komplizierte Verkabelung direkt eine weitere Hue Amarant oder natürlich jedes andere Outdoor-Produkt aus dem 24-Volt-Portfolio anschließen. Trotzdem werden ein T-Stück und ein Verlängerungskabel zum Lieferumgang des Philips Hue Amarant zählen, ihr habt also alle Optionen.

Ebenfalls interessant: Der Wandfluter verfügt auf der Rückseite über eine Art Metallabdeckung. Diese dient dazu, das Licht noch gleichmäßiger in Richtung Wand abzustrahlen und zudem eine Blendwirkung zu vermeiden. Prinzipiell kann man die Philips Hue Amarant übrigens nicht nur am Boden, sondern auch an der Wand montieren.


In den letzten Jahren habe ich mich zu einem echten Experten in Sachen Hue & HomeKit entwickelt. Mittlerweile habe ich über 50 Lampen und zahlreiche Schalter im Einsatz. In meinem kleinen Blog teile ich meine Erfahrungen gerne mit euch.

Kommentare 2 Antworten

  1. Sieht geil aus.
    Leider gestern noch 3 Lilys und den 5m Outdoorstrip bestellt 😀

    gibts schon infos wie lang der wandfluter ist bzw wieviel qm er ausstrahlen kann bzw wieviel lm?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.