Hueblog: Start im März: Das ist der Lieferumfang des Philips Hue Wandschalter Moduls

Start im März: Das ist der Lieferumfang des Philips Hue Wandschalter Moduls

Was ist in der Box?

Bisher hat sich Philips Hue eher zurückgehalten, was die genauen Details zum Start des Hue Wandschalter Moduls anbelangt. Wir wissen, dass es für 39,99 Euro ein einzelnes Modul und 69,99 Euro ein Doppelpack geben wird und der Verkauf zunächst exklusiv im Online-Store von Philips Hue stattfinden wird. Ebenfalls offiziell ist „Frühling 2021“ als Starttermin für Europa.

Nun kann ich ein wenig konkreter werden. Mehrere Quellen haben mir unabhängig voneinander den März als Starttermin genannt. Es dürfte also nicht mehr solange dauern – wobei man bei Philips Hue ja nie so genau weiß wie es am Ende mit der Verfügbarkeit aussehen wird.

Interessant: Sowohl das einzelne Hue Wandschalter Modul als auch das Doppelpack werden in einer Box mit identischen Abmessungen verschickt. Und die sieht so aus:

Zudem kann ich euch bereits einen Blick auf den Lieferumfang gewähren und auch hier zeigt sich ein interessantes Detail. Enthalten ist je eine Klemme pro Modul, mit dem man die zum klassischen Lichtschalter führenden Kabel miteinander verbindet und die angeschlossenen Hue-Lampen so dauerhaft mit Strom versorgt. Zudem sind pro Modul zwei Verbindungskabel enthalten: Ein kurzes und ein langes. Immerhin kann man an einem Modul ja zwei Schalter anschließen – und mit dem längeren Kabel wird man vermutlich problemlos bis in die benachbarte Schalterdose gelangen.

Ich hoffe euch schon bald mit weiteren Informationen versorgen zu können – und irgendwann sicherlich auch mit eigenen Erfahrungen, sobald ich das neue Hue Wandschalter Modul endlich selbst in die Finger bekomme. Lange wird das hoffentlich nicht mehr dauern. Bis dahin habe ich weitere Details im folgenden Artikel für euch gesammelt:

In den letzten Jahren habe ich mich zu einem echten Experten in Sachen Hue & HomeKit entwickelt. Mittlerweile habe ich über 50 Lampen und zahlreiche Schalter im Einsatz. In meinem kleinen Blog teile ich meine Erfahrungen gerne mit euch.

Kommentare 15 Antworten

    1. Wenn sie in HomeKit verfügbar sind kann man doch über eine automation gerät wird geschaltet etwas anderes ausführen lassen. Eben auch Rollladen runter oder hoch, oder?

      Ich nutze einen hue plug der aktiv wird wenn die letzte Person das Haus verlässt damit mein Nuki Schloss ohne Nachfrage zuschließt. Die Option in Nuki selbst funktioniert, aber sperrt auch zu wenn noch jemand zuhause ist.

    2. Theoretisch gesehen geht es nicht da der Rolladen 2 Leitungen hat. 1. runter 2. hoch. Ein Modul hat doch nur ein Ausgang? Du müsstest das Doppelpack in eine Unterputzdose packen um das zu realisieren was vom Platz her kaum geht?

      Da eher Eltako Baureihe 64. der seit Juli letzten Jahres auf sich warten lässt. Laut Eltako sollte der im 2. Quartal endlich rauskommen und man mich auf die Seite verwies:

      https://www.eltako.de/aktuelles/baureihe-64-aktuelle-informationen/

    3. Nein, nein, das wird so nicht gehen. An das Hue-Modul können keine Leuchtmittel oder irgendwas anderes angeschlossen werden. Das Modul kann nur mit einem Schalter verbunden werden, mehr nicht.

    4. Nachdem davon auszugehen ist, dass das Modul auch in HomeKit auftaucht – wirst du es wie jeden Hue Schalter für jede HomeKit Aktion konfigurieren können. Voraussetzung ist also, dass dein Rolladen auch über HomeKit gesteuert werden kann. Wenn das geht – dann ja.

    5. Ich denke, Norbert war davon ausgegangen, dass das Wandmodul eine elektrische Verbindung zur Lampe hat, weswegen die Frage mach Rolladenschaltern nicht ganz unberechtigt war. Wobei Rolladenschalter anders funktionieren als Lichtschalter…
      Jetzt wo wir wissen, dass das Hue Wandmodul nichts anderes ist als ein Zigbee Schalter, wissen wir auch, dass dieser (sofern er in Homekit auftaucht) für jede beliebige Homekit-Aktion verwendet werden kann.
      Ich kenne bisher nur 3 Rolladensysteme, die (nativ) in Homekit eingebunden werden können.
      Bei Opus und Bosch werden dazu die Rolladenschalter getauscht. Somit hat man bereits einen Schalter.
      Bei Somfy sitzt das Funkmodul im Motor. Dort würde ein Homekit-Schalter noch eventuell Sinn machen. Allerdings gibt es zu Somfy Motoren auch immer einen Wand- bzw. Handsender dazu. Also eigentlich braucht man bei keinem der 3 Systeme homekitfähige Schalter.

  1. Jemand eine Idee wie ich normale Lampen (sind so billige Philipps LED Lampen ein Sockel E27 oder so) smart und in die Hue Bridge bekomme. Kann auch in die Lampe (Stromsschluss) verbaut werden wenn es kein genug ist. Was auch günstig ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.