Hueblog: Community-Frage der Woche: Play Gradient Lightstrip ohne Sync Box verwenden

Community-Frage der Woche: Play Gradient Lightstrip ohne Sync Box verwenden

Farbverlauf manuell steuern

Es ist mal wieder Zeit für die Community-Frage der Woche – also habe ich mich heute Morgen durch Mails, Kommentare und Einträge im Community-Bereich gewühlt. Ausgewählt habe ich eine Frage von Christof, die sich manche von euch vielleicht auch schon einmal gestellt haben:

Ist es möglich, den Philips Hue Play Gradient Lightstrip 65 Zoll ohne die Sync Box zu verwenden? Kann man den Farbverlauf manuell steuern, wie mit einem Ambiance Gradient Lightstrip?

Die einfache Antwort: Ja, das funktioniert ohne Probleme. Zum Start des Produkts im September 2020 war genau das allerdings noch nicht möglich, damals könnte man den Play Gradient Lightstrip in der Hue-App nur einfarbig steuern. Mittlerweile kann man drei Farben auswählen und der passende Farbverlauf wird automatisch generiert.

Und warum sollte man zum Play Gradient Lightstrip greifen, wenn es doch mittlerweile auch den Ambiance Gradient Lightstrip als „normalen“ Leuchtstreifen gibt? Zumal dieser, selbst umgerechnet auf den aktuellen Meter-Preis, günstiger ist.

Eine Möglichkeit wäre tatsächlich die Montage hinter einem Fernseher als Ambient-Beleuchtung. Durch den Formfaktor und die mitgelieferten Halterungen ist der Play Gradient Lightstrip dafür natürlich prädestiniert. Und solange man keine Ambilight-Effekte im Zusammenspiel mit dem aktuellen TV-Bild wünscht, sondern den Leuchtstreifen ausschließlich manuell steuert, benötigt man auch keine Philips Hue Play HDMI Sync Box.

Angebot
PHILIPS Hue Play Gradient 55 Zoll Lightstrip 16 Mio. Farben
589 Bewertungen
PHILIPS Hue Play Gradient 55 Zoll Lightstrip 16 Mio. Farben
  • Konzipiert für Fernsehgeräte von 55 bis 60 Zoll
  • Integriert weißes und farbiges Licht
In den letzten Jahren habe ich mich zu einem echten Experten in Sachen Hue & HomeKit entwickelt. Mittlerweile habe ich über 50 Lampen und zahlreiche Schalter im Einsatz. In meinem kleinen Blog teile ich meine Erfahrungen gerne mit euch.

Kommentare 6 Antworten

  1. Hallo,
    Leider funktioniert der manuelle Farbverlauf nicht bei meinen (inzwischen 3) Play Gradients. Es fehlt die dreifach Auswahl.
    Hat jemand ähnliche Probleme?
    Habe heute direkt von Philips einen bekommen, gleiche Schwierigkeit.
    Gruß Sascha

    1. Hallo,

      Wenn du Android hast, kannst du mit der hue essentials app auf den gradient gehen und dann manuell das update downloaden. Ist bei mir auch so gewesen, bevor ich das Update geladen habe. Achtung: kann etwas dauern bis es heruntergeladen und installiert ist

  2. Habe es mit der Hue Bluetooth App und dann direkt mit dem Gradient verbinden und dort updaten hinbekommen.
    Jetzt klappt es mit dem manuellen Farbverlauf und auch dynamisch. Hatte gehofft, die Lichtänderungen funktionieren auch mit der Hue Camera App, aber leider nicht.
    Da die Synch Box keine internen TV Signale erkennt (SAT, Netflix,…) komme ich so nicht weiter und schicke den Play Gradient wahrscheinlich zurück.
    Schade!!!

  3. Den 55-Zoll Play Gradient Lightstrip habe ich ohne Sync Box hinter dem Fernseher in Betrieb. Hauptsächlich, weil es vor knapp 2 Jahren noch keine brauchbare Alternative ohne Basteln gab, als wir das Wohnzimmer möbeltechnisch teilweise neu ausgestattet und mit aktuellerer Entertainment-Hardware versehen haben. Die Fernseher-Halterung und die Form des Lightstrips sorgen für eine perfekte Positionierung und mir ging es tatsächlich primär um eine gut abstrahlende und unauffällige Lichtquelle für warmweißes Licht hinter dem Fernseher mit Hue-Anbindung zwecks Integration in die bestehende Installation.

    Inzwischen habe ich einige Leuchtmittel im Wohnzimmer auf White and Color Ambiance umgerüstet und nutze diese gelegentlich über iConnectHue mit der Discotainment-Funktion für die Kids beim Musikabspielen. Da macht die Gradientfunktion dann Spaß, ansonsten brauche ich sie nicht.

  4. Hab mir den Play Gradient Ende 2021 gekauft und muss sagen, dass dieser bisher die beste Alternative für mich hinsichtlich der Backlightbeleuchtung am TV ist. Klar, der Preis ist happig. Aber alles was ich mir von anderen Anbietern holte schickte ich wieder adhoc zurück, weil das einfach nach nichts aussah.

    Die gleichzeitigen drei Farbdarstellungen reichen mir persönlich in der statischen Darstellung voll aus.

    Lieber weniger kaufen, dafür besser und hochwertiger.
    Ich bin immer noch voll glücklich mit meinem Play Gradient, wie auch mit meinen ganzen anderen Spot–, Lightbar – und sonstige Hue–Lampen.

    Alle in meiner Familie die sowas früher nie nie haben wollten, finden das heute alles – ganz famous. Bei sich selbst zu Hause. ^

    Hey Siri, fernsehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.