Hueblog: Festavia Lichterkette soll erst Ende 2023 wieder verfügbar sein

Festavia Lichterkette soll erst Ende 2023 wieder verfügbar sein

Schlechte Nachrichten vor Weihnachten

Falls ihr vor Weihnachten mit dem Kauf der neuen Philips Hue Festavia geliebäugelt habt, gibt es schlechte Nachrichten für euch: Nichts geht mehr. Abgesehen von einem kleinen Land umgeben von großen Bergen ist die Lichterkette derzeit vergriffen. In der Schweiz ist aktuell noch ein Restkontingent verfügbar.

Laut meinen Informationen ist es nahezu ausgeschlossen, dass es vor Weihnachten noch eine Möglichkeit geben wird, die Festavia Lichterkette über den Philips Hue Shop zu bestellen. Andere Händlern durften ja bisher eh nicht mitspielen.

Lichterkette ist erst zum Weihnachtsgeschäft 2023 wieder erhältlich

Mittlerweile hat sich auch Philips Hue selbst zu Wort gemeldet und auf Twitter folgende Mitteilung geteilt: „Wir erwarten in diesem Jahr keine neuen Bestände mehr. Neue Ware wird höchstwahrscheinlich erst Ende 2023 eintreffen.“

Wer seinen Weihnachtsbaum in diesem Jahr mit einer smarten Lichterkette schmücken wollte, hat bei Philips Hue keine Chance mehr. Alternativen mit ZigBee-Technik gibt es keine. Lidl hatte 2020 eine Lichterkette im Portfolio, diese ist aber nicht mehr verfügbar und hat mit Philips Hue ohnehin nur eingeschränkt funktioniert.

Wenn man ohnehin schon zu einer anderen App greifen muss, dann sind zum jetzigen Zeitpunkt die Lichterketten von Twinkly die beste Wahl. Hier zahlt ihr für ein vergleichbares Modell aktuell rund 110 Euro.

Angebot
Twinkly Strings – App-gesteuerte LED-Lichterkette mit 250 RGB+W (16 Millionen Farben + Warmweiß)...
  • Erstellen Sie die ultimative Beleuchtungsdekoration mit intelligenten, adressierbaren LED-Leuchten Twinkly Strings und erkunden Sie praktisch...
  • Genießen Sie die sekundenschnelle Einrichtung über Bluetooth und Wi-Fi, verwalten Sie Ihre Lichter mit der kostenlosen Twinkly-App (iOS und...
In den letzten Jahren habe ich mich zu einem echten Experten in Sachen Hue & HomeKit entwickelt. Mittlerweile habe ich über 50 Lampen und zahlreiche Schalter im Einsatz. In meinem kleinen Blog teile ich meine Erfahrungen gerne mit euch.

Kommentare 12 Antworten

  1. Meine Enttäuschung hält sich in Grenzen, da ich eh keinen Kauf geplant habe.
    Aber: Es ist wieder mal ein Paradebeispiel dafür , dass ein Unternehmen erst einen Hype lostritt und dann , warum auch immer, (Materialmangel, fehlendes Personal in der Produktion, schlechtes Qualitätsmanagent…) zurückrudert/zurückrudern muss.

    Wie so oft entpuppen sich Marketing und tolle Bilder von glücklichen Menschen in allen möglichen Situationen als leider substanzlos. ….

  2. Ja dem stimme ich leider zu…

    Vielleicht war es auch nur ein Versuchsballon und es gibt momentan genug „Beta-Tester“.

    Kann mir bei dem stolzen Preis eine Kalkulation mit recht geringer Stückzahl vorstellen.

    Schade, dass sowas nicht offener kommuniziert wird.

  3. Wenn die eh erst nächstes Jahr wiederkommen, ist mit einer nachträglichen Freigabe für außen dann auch nicht mehr zu rechnen. Das ist erst recht Schade.
    Die Frage ist ob das Modell 2023 dann eine Revision sein wird und dann auch für outdoor freigegeben wird.
    Und damit dann auch langfristig produziert wird.

    Merkwürdig.
    Wir werden es dann sehen.

    Ich für meinen Teil habe gestern meine Festavia aufgehängt und bin sehr zufrieden damit. Hatte aber eigentlich schon geplant mehr davon zu besorgen für außen, bzw. die vom Baum nach draußen zu packen.

    1. Was das Outdoor-Thema angeht, kann ich persönlich berichten: Meine funktioniert selbst bei Schnee und Regen draußen noch wunderbar. Offiziell ist natürlich weiterhin nur eine Indoor-Nutzung vorgesehen.

    2. Ja das mit der Outdoor Thematik war von Anfang an sehr perplex.
      Anschlüsse wie die Outdoor Geräte haben sind vorhanden.
      Das Netzteil wurde aber „überklebt“ mit einem Aufkleber wo drauf steht das es nicht Outdoor geeignet ist.
      Wenn man diesen auf dem Netzteil entfernt kommt der Originale zum Vorschein mit Outdoor-Kennzeichnung.
      Dasselbe auf der Verpackung, nachträglicher Aufkleber auf den Karton geklebt mit „For indoor use only“

      Es macht den Eindruck ob Philips selbst nicht wusste für was sie die Lichterkette machen wollten und am Ende noch schnell entschieden wurde es „nur“ als Indoor auszuweisen.
      Ich vermute Philips will das nochmal überdenken (weil sie selbst nicht mit so einer Nachfrage gerechnet haben) und diese Version wird es nicht nochmal so geben.
      Und nächstes Jahr dann eine neue Version geben wird die auch als Outdoor gekennzeichnet wird. (die dann selbstverständlich auch teurer wird)

  4. Uff, wirklich nervig, dass die Lichterkette dann hier und in anderen Blogs so stark beworben wird. Ist keine Kritik an dir, Fabian, aber ich empfinde es schon wenig als künstliche Verknappung. Naja, das Thema Smart Home wird eh durch die steigenden Strompreise weniger attraktiv als in den Vorjahren.

    1. Letzteres finde ich nicht. Wenn wir ins Bett/nach draußen gehen sagt der letzte der Alexa: Alle Lichter aus!“ – und das ist definitiv besser als das Licht die ganze Zeit brennen zu lassen. Es ist ein Haus mit 3 Stockwerken und Keller. 😜

  5. Jetzt ist schon bekannt das es erst Ende 2023 wieder Verfügbar sein wird, da hat sich Philips aber mal ordentlich verkalkuliert. Das es mal zu Lieferengpässen kommen kann okay aber 12 Monate? Hoffentlich wurde da der Verantwortliche Produktmanger raus geworfen.

  6. Philips hat bei mir den Vogel abgeschossen. Ich habe am 30.11.2022 zwei Festavia bestellt und bereits bezahlt. Heute durfte ich dann lediglich eine entgegennehmen. Wer konnte auch ahnen, dass Menschen zu Weihnachten ne blöde Lichterkette Kaufen würden. Jetzt werde ich mit ausreden des Kundenservice hingehalten. Leider benötige ich die Lichterketten bis morgen wegen einer Veranstaltung. Es bleibt spannend aber wahrscheinlich muss man zur Konkurrenz gehen, um Leistung zu erhalten. Für das Geld und den Namen erwartet man ja doch mehr als das.

  7. Problematisch sehe ich das Thema auch im Hinblick auf die 250 leds die man erhält. Die letzten beiden Jahre hatte ich einen Baum mit 175 (twinkly) leds was viiiieeeel zu wenig war. Nachdem ich mir zusätzlich eine twinkly mit 250 leds bestellt hatte habe ich festgestellt das man RGB und rgbw nicht zusammen gruppieren kann und habe „nur“ die 250er aufgehagen. Aber auch das ist viel zu wenig. Jetzt bei einem Sale habe ich nochmal 250 dazu bestellt. Was ich damit sagen will die Kette mit 250 leds ist viel zu wenig für einen Baum mit 2,2 Meter. Da man aber bei Philips nicht verlängern kann (was in der Theorie kein Problem sein sollte siehe Gradient Lightstrip) is das Verlegen von zwei gleichen festavias für den Gradient Effekt seeeehr sinnlos. Die Farben würden höchstwahrscheinlich ineinander laufen. Leider nicht zuende gedacht. Das einzige wäre die Synchronisation mit dem Tv… 🤣 Äh lassen wir das thema

    1. Hi Sebastian, auch wenn es vlt zu spät ist, aber man 2 Festavia mit einem T-Stecker verbinden. Wenn man dann beide Ketten von Oben startet und in gegensätzliche Richtung runter fädelt/um den Baum wickelt… Dann kann man die Ketten in einer Zone steuern und der Effekt ist genau so wie du dir ihn wünschst. Klar, verlängern wäre einfacher, aber so geht’s halt auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.