Vor einigen Monaten hat es Philips Hue bereits versprochen, aktuell ist die neue Firmware mit der „Lichtschalter-Steuerung“ in der Testphase.

Das Hue-System hat wahrlich nicht viele Schwachstellen und hat die Konkurrenz schon in zahlreichen Tests abgehängt. Auf eine Funktion warten wir aber schon lange Zeit: Einstellen zu können, was passieren soll, wenn man den klassischen Lichtschalter an der Wand betätigt und die Hue-Lampen komplett vom Strom trennt.

Nun gut, das ist eigentlich klar: Die Lampen gehen erst einmal aus. Aber was passiert, wenn man den Schalter danach wieder betätigt? Die Hue-Lampen schalten sich mit voller Helligkeit und einem warmweißen Licht an. Das kann auf der einen Seite praktisch, möglicherweise aber auch gar nicht gewünscht sein.

Laut dem Hersteller Signify soll Philips Hue noch in diesem Jahr eine entsprechende Funktion erhalten, um das Verhalten beim Einschalten selbst bestimmen zu können. Wie aus mir vorliegenden Informationen herausgeht, ist die notwendige Firmware für Bridge und Lampen aktuell in der Testphase und bietet zunächst einmal zwei Möglichkeiten. Entweder bleibt alles beim Alten oder die Lampen schalten sich in den zuletzt verwendeten „Ein-Zustand“, sobald man den Lichtschalter wieder betätigt.

Neue Lichtschalter-Funktion wird wohl erst in Hue Labs integriert

Aktuell scheint es insbesondere bei Lampen der ersten Generation noch Probleme mit der Firmware zu geben, die Philips Hue hoffentlich noch in den Griff bekommen wird. Zudem scheinen aktuell nicht alle Möglichkeiten ausgenutzt zu werden. Neben dem normalen warmweißen Licht und dem letzten „Ein-Zustand“ könnten die Lampen theoretisch auch einer vom Nutzer festgelegten Einstellung gestartet werden, beispielsweise rotes Licht mit 50 Prozent Helligkeit. Ob diese Möglichkeit zum Start noch integriert wird, ist mir aktuell noch nicht bekannt.

Aller Wahrscheinlichkeit nach wird die neue Funktion aber noch nicht direkt fest in die Hue-App integriert, sondern soll erst in der Testumgebung Hue Labs eingeführt werden. Wenn es soweit ist oder es andere Neuigkeiten zum Thema gibt, werde ich mich noch einmal bei euch melden.

20 Kommentare

    • Was meinst du mit „direkte Hue-Schalter“? Es gibt doch eine Auswahl von nativen (Tap, Dimmer switch) und HomeKit-fähigen Lösungen…

        • Stelle ich mir sehr kompliziert vor, denn es gibt mehr als 1 System und immerhin ist dies noch eine Sache des Elektrikers. Wer nicht weiß, wie er dennoch den Schalter inaktiviert, sollte die Finger davon lassen!

          • Ich bin Elektriker aber ich möchte eben auch noch eine. Schalter damit auch andere die Beleuchtung bedienen können die nicht die HomeKit App oder die Hue App haben. Muss doch nur n Zigbee Schalter sein der nicht den Steom schaltet

  1. Hmm… Für Gelegenheitsnutzer mag das durchaus eine sinnvolle Ergänzung sein, aber die grundsätzlichen Probleme bei einer „altmodischen“ Trennung vom Stromkreis bleiben: Man kann die Lampen nur mit dem (mechanischen) Schalter wieder in Betrieb nehmen (bye bye App, Siri, Alexa…), und man muss sich auf genau *eine* Einstellung festlegen, die beim Einschalten gewählt wird. Insofern halte ich persönlich das Überbrücken der klassischen Schalter und das Verwenden von Funkschaltern mit mehreren Buttons für die weitaus praktischere Alternative.

    • Die Funktion ist immens wichtig für mich, da nach einem Stromausfall oder dem Ausschalten/Einschalten der Sicherung das komplette Haus volles Rohr beleuchtet ist. Total uncool z.B. im Urlaub. Mit der neuen Funktion „Letzter Zustand“ wären die Lampen dann immer noch aus.

      • Ich habe das Problem mit der Xbox App „huedynamic“ gelöst (kostet aber Geld). Mit dieser App ist es möglich eine dauerhafte „Power Cut“ Regel nach einem Stromausfall in der Hue Bridge zu hinterlegen.

        Nach einem Stromausfall werden dann alle Lampen automatisch ausgeschaltet. Würde also auch ohne das Philips Update schon funktionieren.

      • Das Problem mit dem Stromausfall lässt sich mithilfe von Automationen entschärfen: Einfach einen Timer setzen, der täglich um z.B. 3 Uhr nachts alle Lampen ausschaltet.

        Und wenn man die Sicherung aus- und wieder einschaltet, hat man in aller Regel Zugriff auf die App.
        Aber stimmt schon, die Lampen auf „Strom an = Licht aus“ zu stellen wäre gerade für „Dauerstrom-Anwender“ durchaus praktisch. 😉

  2. Ich lach mich schlapp. Meine billig Lampen von Maxcio können das ohne extra Einstellung. Z.bsp. Farbe rot und 20% Helligkeit ist eingestellt. Lichtschalter aus und irgendwann wieder an und schon Leuchten sie genau so weiter wie vorher auch.

  3. Erschreckend das so eine Grundfunktion nicht einstellbar ist.
    „Aber für jedes Zimmer und Gemüt ein eigenes Szenario“
    Man sollte erst mal der Basics einbauen
    So auch bei Hue Labs evtl. mal auf Deutsch umstellen

  4. Welche Zigbee-fähigen Schalter nutzt ihr denn, wenn ihr den herkömmlichen Schalter ausbaut? Warum Philips nicht mal Schalter anbietet, die in den meisten Ländern in die Normbuchsen passen, will mir nicht in den Kopf.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here