Hueblog: Livarno Lux Stimmungsleuchte von Lidl ist keine Gefahr für die Hue Go

Livarno Lux Stimmungsleuchte von Lidl ist keine Gefahr für die Hue Go

Nur der Preis kann überzeugen

Aktuell bietet der Supermarkt-Discounter Lidl ja wieder einige ZigBee-Leuchtmittel zum kleinen Preis an. Ab Montag gibt es ausgewählte Produkte in der Filiale, online könnt ihr schon jetzt bestellen. Zum Beispiel die Livarno Lux Stimmungsleuchte mit integriertem Akku, die natürlich unweigerlich an die Hue Go erinnert. Mit einem Preis von 34,99 Euro kostet die Lidl-Alternative aber nur rund halb so viel. Was bekommt man dafür geboten?

Auf dem Papier eine 8 x 15 x 18 Zentimeter große tragbare Lampe, die mit einem 1,5 Meter langen Kabel ausgestattet ist, aber auch mehrere Stunden ohne Netzteil betrieben werden kann. Dabei wird eine maximale Helligkeit von bis zu 400 Lumen erreicht, neben Weißtönen können 16 Millionen Farben dargestellt werden.

Steuerung außerhalb des ZigBee-Netzwerks nicht möglich

Die erste gute Nachricht: Die Kopplung mit der Hue Bridge funktioniert ohne Probleme und direkt beim ersten Versuch. Natürlich wie immer mit dem gewohnten Einschränkungen, es ist also kein HomeKit möglich und auch kein Hue Entertainment. Zudem fehlt der Livarno Lux Stimmungsleuchte die Bluetooth-Anbindung, außerhalb des ZigBee-Netzwerkes gibt es im Gegensatz zur aktuellen Variante der Hue Go also keine App-Anbindung.

Das ist besonders ärgerlich, da Lidl bei einem tollen Feature gespart hat. Über den Ein- und Ausschalter auf der Rückseite kann man die Lampe nur ein- und ausschalten. Bei der Hue Go sind hier bekanntlich noch viele weitere Funktionen abrufbar, unter anderem kann man vorgefertigt Szenen abrufen oder eine Farbe seiner Wahl einstellen.

Livarno Lux Stimmungsleuchte ist bedeutend dunkler

Bei der Helligkeit konnte ich zum Teil eklatante Unterschiede feststellen. In Sachen Helligkeit kann die Livarno Lux Stimmungsleuchte bei einigen Weißtönen durchaus mit der Hue Go mithalten, spätestens bei Farben sind die Unterschiede aber einfach nur extrem. Ein Lux-Messgerät hat bei der Hue Go zum Teil drei bis vier Mal höhere Werte angezeigt. Und nicht nur mit dem Messgerät, auch mit dem bloßen Auge sind extreme Unterschiede wahrnehmbar.

Warum das so ist, das zeigt sich bei einem Blick ins Innere der Lampe. Die Livarno Lux Stimmungsleuchte verfügt über jeweils 15 warmweiße und kaltweiße LEDs, die je nach Lichteinstellung auch gemeinsam leuchten, allerdings nur 12 farbige LEDs. Hinzu kommt, dass sich die Lidl-Leuchte im Akkubetrieb automatisch spürbar dimmt und die Helligkeit so noch mal weiter abnimmt.

Es sind aber auch die anderen, kleinen Details, die am Ende den Unterschied machen können. Das Kabel der Livarno Lux Stimmungsleuchte ist 1,5 Meter lang, bei der Hue Go bekommt man rund einen halben Meter mehr. Man ist beim Aufstellen des teuren Stimmungslichts im Zweifel also etwas flexibel.

Wenn ihr euch nicht unsterblich in das eher rechteckige Design verliebt habt, gibt es für mich am Ende nur einen Punkt, der für die Livarno Lux Stimmungsleuchte von Lidl spricht: Der Preis von 34,99 Euro, wobei man noch einmal 4,95 Euro Versandkosten einkalkulieren muss. Die Hue Go kostet am Ende fast doppelt so viel, bietet aber deutlich mehr. Wenn es nicht auf den letzten Euro ankommt, würde ich auf ein Angebot der Hue Go warten. Aktuell bekommt ihr das Doppelpack bei Proshop ja zum Beispiel für 104,90 Euro.

Livarno Lux Stimmungsleuchte

34,99 EUR

In den letzten Jahren habe ich mich zu einem echten Experten in Sachen Hue & HomeKit entwickelt. Mittlerweile habe ich über 50 Lampen und zahlreiche Schalter im Einsatz. In meinem kleinen Blog teile ich meine Erfahrungen gerne mit euch.

Kommentare 8 Antworten

  1. Gehört zu den „gewohnten Einschränkungen“ auch, dass das Einschaltverhalten nicht einstellbar ist?
    Oder ist das nur bei bestimmten Drittanbietern-Produkten so?

  2. Hi Fabian,
    ich bin ein relativ neuer Follower des Blogs und habe jedoch schon viele sehr nützliche Informationen hier gefunden.

    Gerade dieser Beitrag hat mir ungemein geholfen!

    Vielen Dank!

  3. Hallo Fabian
    Hast du das Stimmungsmache und die Lichtlein am Lidl Gateway und an der Hue-Bridge getestet?
    Mit der LED-Lichterkette zu Weihnachten bestand ja auch das Problem das die Licht Intensität an der Hue-Bridge nicht so gut war aber am anderen Gateway besser
    Vielleicht ist es hier auch der Fall

    beste Grüße Jan

  4. Hallo,
    Auch ich hätte da mal eine Frage. Bin auch ein Anfänger damit, habe aber sowohl die hue go und die playbar. Finde gut das ich die Lidl Lampe mit der bridge verbinden kann, aber kann ich diese dann auch von alexa steuern wie die anderen???
    Für eine Antwort wäre ich Ihnen sehr dankbar.

  5. Ich kann mit dem Echo Plus, keine Farben steuern. Nur die Weißtöne
    kann Alexa ansteuern. Ist das richtig? Oder mache ich was falsch? Die Kopplung mit dem Echo Plus hat ohne Probleme geklappt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.