Hueblog:

Signify, Apple und andere Internet-Riesen wollen Smart Home Standard entwickeln Connected Home over IP

Connected Home over IP

Man könnte meinen: Endlich hat jemand verstanden, worum es geht. Nachdem in den vergangenen Jahren zahlreiche Smart Home Systeme auf den Markt gekommen sind, haben sich gefühlt ebenso viele Standards etabliert. Manche Systeme arbeiten miteinander zusammen, andere Hersteller kann man dagegen nicht miteinander verbinden. Das Projekt Connected Home over IP soll ich genau um diese Problemstellung kümmern.

Weiterlesen

Hueblog:

Wenn es dunkel werden soll: Smarte Ikea-Rollos starten im August

Wie kommt das Hue-Licht besonders gut zur Geltung? Wenn es dunkel ist. Im kommenden Monat will Ikea genau dabei helfen. Bereits irgendwann im vergangenen Jahr angekündigt, sind sie nun Teil der digitalen Großoffensive, die Ikea im kommenden Monat starten will: Neben den beiden Sonos-kompatiblen Speakern der Symfonisk-Serie soll es ab Mitte August endlich auch die smarten Rollos geben, über die wir drüben auf appgefahren.de schon mehrfach berichtet haben.

Weiterlesen

Hueblog:

Ordnung in Alexa schaffen: So löscht ihr alle Geräte auf einen Schlag

In eurer Alexa-App herrscht ein heilloses durcheinander? Die Lösung ist relativ einfach. Als ich die Hue-Lampen in meinem Haus eingerichtet habe, wurde noch kein Gedanke an Alexa verschwendet. Ich habe Lampen in verschiedenen Räumen zum Teil den gleichen Namen gegeben, was spätestens dann zur Herausforderung wird, wenn man Gruppen anlegen möchte und die gewünschten Lampen auf Anhieb nicht direkt wieder findet.

Weiterlesen

Hueblog:

Homee: Macht diese Bridge Lampen von Osram und Innr mit HomeKit kompatibel?

Die Smart Home Bridge Homee soll bald eine HomeKit-Unterstützung erhalten. Das könnte Lampen von Osram, Innr und anderen Drittanbietern neue Möglichkeiten geben. Dass sich Lampen mit ZigBee-Standard von anderen Herstellern mit der Philips Hue Bridge koppeln lassen, ist mittlerweile kein großes Geheimnis mehr. Auch ich habe Gartenlampen von Osram im Einsatz, weil es bisher einfach keine Alternative gibt.

Weiterlesen

Hueblog:

Für mehr Sicherheit: Nest Protect Rauchmelder mit Philips Hue verbinden

Ein smarter Rauchmelder? Klingt nicht nur interessant, sondern funktioniert auch prima mit Philips Hue zusammen. Über den Preis müssen wir eigentlich nicht groß reden. Im Vergleich zu herkömmlichen Rauchmeldern ist Nest Protect definitiv keine günstige Sache. 118,99 Euro kostet ein einzelner Rauch- und Kohlenmonoxidmelder des Google-Tochterunternehmens, für 319 Euro bekommt man ein 3er-Pack.

Weiterlesen

Hueblog:

Mit Amazon Alexa das Licht in mehreren Räumen gleichzeitig steuern

Das Licht in einzelnen Räumen zu steuern, ist mit Philips Hue und Alexa keine große Herausforderung. Wie sieht es aber mit mehreren Räumen gleichzeitig aus? Man kommt nach Hause und ruft Alexa schon aus dem Flur zu, dass sie doch mal das Licht im Wohnzimmer einschalten soll. Kein Problem für die smarte Assistentin.

Weiterlesen