Nach Busch-Jaeger, Vimar und Niko schickt sich nun ein weiterer Hersteller an, einen Friends of Hue Schalter auf den Markt zu bringen: Feller.

In Deutschland, Italien, Belgien und den Niederlanden sind die Friends of Hue Schalter bereits abgekommen, ab Anfang Mai geht es in der Schweiz weiter. Dort startet Feller, ebenfalls eines der bereits im vergangenen Jahr als Partner kommunizierten Unternehmen, in dieser Woche mit seinen Friends of Hue Schalter. Eine entsprechende Produktseite ist bereits online.

Rund um die Technik muss ich euch an dieser Stelle nicht viel erklären, denn auch im „EDIZIOdue colore – Smart Light Control for Philips Hue“ steckt das bekannte EnOcean-Modul, das wir bereits aus den anderen Varianten kennen. Was man damit alles anfangen kann, habe ich euch bereits in diesem Artikel verraten.

Feller liefert den mit zwei Wippen ausgestatteten Friends of Hue Schalter in zwölf verschiedenen Farben aus. Die Preise variieren bei einem ersten Online-Händler, der die neuen Schalter bereits listet, zwischen 89 und 106 Schweizer Franken, das sind umgerechnet 78 bis 93 Euro. Damit bewegt sich Feller ungefähr auf einem Niveau mit Busch-Jaeger und Niko, während es den Schalter von Vimar ja schon etwas günstiger gibt.

Spannend ist ein Blick in die Installationsanleitung, hier wird als Option zur Montage eine Variante mit Tesa Powerstrips erwähnt. Wie genau das aussieht, werde ich hoffentlich für euch herausfinden können, ich werde in den kommenden Tagen auf jeden Fall mal Kontakt mit dem Hersteller aufnehmen.

10 Kommentare

  1. 2 Stk. sind bestellt und sollten Ende Woche geliefert werden. Werde einen in eine bestehende 6er Kombi einbauen und den anderen mit den Powerstrips montieren. Sende Fotos wenns klappt… Gruss aus der Schweiz – Bluesman

  2. Finde ich auch abartig. Vor allem wenn man sieht, dass Aqara gut 10€-15€ kostet. Ja, ist aus China, aber Raumfahrt-Technik steckt auch in Hues Freunden nicht drin .

  3. Ich habe mir einen schwarzen Schalter von Vimar mit optisch ansprechender Umrandung gekauft aber dieses laute mechanische Klicken gefällt mir einfach nicht.

    Müsste ja bei allen Herstellern gleich sein da die Technik ja identisch ist oder täusche ich mich da ?

    • Hallo Hans, danke für deinen Blog, hat natürlich bestens geklappt mit der Abdeckung. Da brauchts auch keine weiteren Bilder mehr. Alles perfekt beschrieben und bebildert! Gruss Bluesman am Zürisee

  4. Die China Aqara Schalter sind aber nicht Hue kompatibel, also nicht Äpfel mit Birnen vergleichen. Trotzdem finde ich die Schalter aber auch zu teuer, 30 € wären angemessen aber die Nachfrage regelt eben den Preis.

    • Beides sind ZigBee Produkte und auch kompatibel zueinander. Das Problem hier ist die Bridge von Philips welche nur mit eigenen Produkten und einigen Osram Geräten läuft.
      Eine andere Bridge schafft da Abhilfe, bei mir zu Hause arbeiten Xiaomi und Hue fröhlich miteinander 😉

  5. Schade, dass man nicht einzelne Lampen damit schalten kann. Für jede Lampe welche geschaltet werden will, ein einzelnes Zimmer erstellen ist ja wohl nicht Sinn der Sache. Vielleicht bring ja iConnect Hue da mehr Möglichkeiten.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here