Hueblog: Auch Drittanbieter werden Gradient-Leuchtmittel ansteuern können

Auch Drittanbieter werden Gradient-Leuchtmittel ansteuern können

Noch mehr Möglichkeiten?

Ein wenig Geduld ist noch gefragt, bis Philips Hue seine Produktneuheiten am 1. September offiziell präsentiert. Eine kleine Vorschau einiger neuer Produkte habe ich euch in dieser Woche ja schon geliefert. Weitere Produkte werden noch erwartet, wobei davon wiederum einige erst im Oktober in den Handel kommen sollen.

Besonders spannend ist natürlich der Start der Gradient-Produkte. Das sind der Gradient Lightstrip Ambiance, die Gradient Signe und der Play Gradient Light Tube. Diese Neuheiten solltet ihr direkt am 1. September bestellen können, die Auslieferung der Produkte in Europa ist für Mitte des Monats anvisiert.

Aber was hat es mit diesem Gradient eigentlich auf sich? Übersetzt steht Gradient für Farbverlauf und beschreibt damit ziemlich genau, was euch damit erwartet. Die neuen Produkte werden Farbverläufe bestehend aus verschiedenen Farben darstellen können.

In der Hue-App wird das über die neuen dynamischen Szenen realisiert, wobei die Handhabung sehr einfach ist: Man wählt eine Szene aus der Hue Lichtszenen Galerie aus und drückt dann auf den Play-Button in der Raum-Ansicht, um die Animation zu starten.

Entwickler, die bereits eine Verbindung zur neuen API hergestellt haben, werden meinen Informationen zufolge auch auf die Gradient-Technik zugreifen können. Gespannt sein darf man hier, ob sie mehr Möglichkeiten bieten, als es in der Hue-App vorgesehen ist. Ich würde mir beispielsweise wünschen, die Geschwindigkeit der dynamischen Szenen anpassen zu können oder einem mehrfarbigen Leuchtstreifen auch einfach nur mehrere Farben zuordnen zu können, ganz ohne irgendeine Dynamik.

Ob das direkt zum Start der neuen Produkte möglich sein wird, ist aktuell noch ungewiss. Auf jeden Fall aber erwartet uns ein wirklich spannendes Feature, auf das ich mich tatsächlich sehr freue.

In den letzten Jahren habe ich mich zu einem echten Experten in Sachen Hue & HomeKit entwickelt. Mittlerweile habe ich über 50 Lampen und zahlreiche Schalter im Einsatz. In meinem kleinen Blog teile ich meine Erfahrungen gerne mit euch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.