Hueblog: So hell wird der neue Gradient Lightstrip Ambiance

So hell wird der neue Gradient Lightstrip Ambiance

Preisempfehlung wohl bei 150 Euro

Noch müssen wir uns rund einen Monat gedulden, dann wird Philips Hue den Gradient Lightstrip Ambiance offiziell ankündigen. Bisher war nicht viel mehr bekannt als ein einzelnes Bild, heute kann ich euch die ersten technischen Details mit auf den Weg geben.

So wird der mit einem IP20-Schutz ausgestattete Leuchtstreifen etwas heller sein als der normale Lightstrip Plus, den wir bereits seit Jahren kennen. Bei 4.000 Kelvin, das ist kaltweißes Licht, gibt der Hersteller eine Lichtleistung von 1.800 Lumen an. Das sind rund 200 Lumen mehr.

Ebenfalls klar ist beim einem Blick auf weitere Produktbilder, dass sich auch der Gradient Lightstrip Ambiance mit einer Schere oder einem Messer einfach kürzen lässt.

Verlängern ist ebenfalls eine Option. Laut Hersteller-Angaben wird man den Leuchtstreifen auf zehn Meter verlängern können. Vermutlich kann man auch mehr als acht der jeweils ein Meter langen Verlängerungen anschließen, dann aber wohl mit einem deutlich spürbaren Helligkeitsverlust. Interessant: Zum Lieferumfang der Verlängerung für den Gradient Lightstrip Ambiance zählt eine kleine Plastik-Kappe, vermutlich um die Verbindung zu stabilisieren. Auch ein biegsamer Connector wird mitgeliefert.

Bei den Preisen habe ich leider schlechte Nachrichten. Der Gradient Lightstrip Ambiance wird vermutlich 149,99 Euro kosten, zumindest was die unverbindliche Preisempfehlung angeht. Die Verlängerung ist mit 59,99 Euro ebenfalls kein Schnäppchen. Hier können wir nur hoffen, dass es im Handel zeitnah ein wenig nach unten geht.

Weitere Infos rund um den neuen Leuchtstreifen dürfen wir wohl für Anfang September erwarten.

Smartes und buntes Licht ist einfach toll. Ohne möchte ich nicht mehr auskommen. Neben Hue sind bei mir auch Nanoleaf und LIFX im Einsatz. Besonders toll finde ich HomeKit.

Kommentare 3 Antworten

  1. „Bei 4.000 Kelvin, das ist kaltweißes Licht, gibt der Hersteller eine Lichtleistung von 1.800 Lumen an. Das sind rund 200 Lumen mehr.“

    Falsch! Bislang hat Philips seine Lumenzahl immer nur bei 2700 Kelvin angegeben. Etwas das nahezu alle Hersteller tun, um eine Vergleichbarkeit auch mit den alten Glühlampen zu ermöglichen. Da hat der aktuelle Lightstrip + 1600 Lumen und der neue wird bei 2700 K identische Werte erreichen.

    1. Also bei den Lampen hat Philips Hue die Bekannten 806 Lumen, die überall angegeben werden, auf 4.000 Kelvin bezogen.

  2. Was passiert, denn wenn ich diesen Lightstrip in eine Entertainment-Bereich und einer Sync-Box packt? Hat der Strip dann immer nur eine Farbe oder werden die Zonen angesteuert? Wäre es eine Alternative zur neuen Tube?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.