Hueblog: Geleakt: Philips Hue Play Gradient Light Tube ermöglicht 4-seitiges Ambilight

Geleakt: Philips Hue Play Gradient Light Tube ermöglicht 4-seitiges Ambilight

Immer mehr Produkte mit Gradient-Technik

Vor ein paar Tagen hatten wir euch ja schon gefragt, wie ihr zum 4-seitigen Amblight steht? Ob wir da schon eine Vorahnung hatten, dass Philips die neue Hue Play Gradient Light Tube in petto hat? Möglich. Jetzt hat Philips selbst die Büchse der Pandora geöffnet und Videos veröffentlich (vermutlich hat wer zu früh auf den Knopf gedrückt), die die Hue Play Gradient Light Tube in Aktion zeigen (via HomeKitNews). Update: Philips hat die Videos wieder offline genommen.

Die Philips Hue Play Gradient Light Tube wird in zwei Längen und in den Farben Weiß und Schwarz verfügbar gemacht und ist für die Fernseh-Ecke und für das TV-Erlebnis gemacht – das verrät uns auch der Zusatz „Play“. So könnt ihr die Leuchtleiste unter dem Fernseher montieren und bekommt im Zusammenspiel mit dem Hue Gradient Lightstrip ein 4-seitiges Ambilight geboten. Eine Hue-Bridge und die Sync Box werden vorausgesetzt.

Mit entsprechendem Zubehör könnt ihr das neue Leuchtrohr direkt unter dem Fernseher an der Wand montieren, optional lässt sich die Light Tube auch auf einen Schrank direkt unter dem Fernseher legen. Zudem lässt sich die Tube um 340 Grad drehen, um das Licht in die gewünschte Richtung lenken zu können.

Technische Spezifikationen

Und wir haben da noch mehr Details für euch: Die kleine Leuchtröhre wird für Fernseher bis zu 55 Zoll empfohlen und ist 87,7 Zentimeter lang. Bei einer Farbtemperatur von 2700 Kelvin erreicht die Röhre 1100 Lumen, bei 4000 Kelvin sind es 1540 Lumen. Die Lebensdauer wird mit 25.000 Stunden angegeben, zudem gibt es eine IP20 Zertifizierung. Der Preis wird wohl bei rund 200 Euro liegen.

Die große Leuchtröhre wird für Fernseher ab 60 Zoll empfohlen und ist 137,7 Zentimeter lang. Bei einer Farbtemperatur von 2700 Kelvin erreicht die große Röhre 1260 Lumen, bei 4000 Kelvin sind es 1800 Lumen. Auch hier werden 25.000 Stunden Lebensdauer und ein IP20 Schutz angegeben. Preislich wird man hier etwas mehr zahlen müssen, vermutlich 250 Euro.

Smartes und buntes Licht ist einfach toll. Ohne möchte ich nicht mehr auskommen. Neben Hue sind bei mir auch Nanoleaf und LIFX im Einsatz. Besonders toll finde ich HomeKit.

Kommentare 18 Antworten

  1. Tolles Teil aber wenn man sich das alles zusammenrechnet 600-700€ je nach TV Grösse kann man sich echt gleich ein Ambilight tv kaufen.

    1. Das ist leider tatsächlich so. Letztens gabs bei MyDealz nen TV mit 3 seitigem Ambilight für 650€ 😀
      200€ Lightstrip + 250€ SyncBox + 200€ für die neue Tube…..ist schon ziemlich übertrieben.

    2. Ich bin der größte Hue Fan den es wohl gibt… ich hatte bis jetzt einmal einen ambilight zu- nie wieder! Lieber rüste ich einen vernünftigen Fernseher nach und gebe dafür das doppelte aus, als dass ich mir nochmal so einen scheiß hole. Also ist das schon vernünftig so, dass man es sich selbst zusammenstellen kann

  2. Man soll sich jetzt also eine Sync Box kaufen, nen Gradient LS, und diese Stange. Wer kommt auf die Idee, zwei Leuchten mit zwei Kabeln für EINE Funktion am TV zu montieren. Wieso nicht ein längerer Gradient LS? Wie ein anderer Nutzer anmerkte, kriegt man dafür schon nen Ambilight TV. Und mit nem Ambilight TV mit dreiseitigem Ambilight funktioniert es dann ja auch nicht einmal. Ohne Worte.

  3. Wow! Mit sowas hätte ich ja nicht gerechnet.
    Einen Preis von um die 200€ fände ich allerdings heftig. Selbst 150€ wären noch zu viel.
    Ich nutze aktuell den 55er Gradient Lightstrip und der liegt preislich ja bei 180€…..da bekommt man allerdings 3 Seiten Ambilight….und nun soll die 4. Seite alleine nochmal um die 200€ kosten? Da bin ich wirklich gespannt.
    Ich wundere mich allerdings das Philips diesen Ansatz gewählt hat. Ich hätte eher mit einem längeren Lightstrip gerechnet, der dann alle 4 Seiten abdeckt.

  4. Das ist konzeptionelles Stückwerk, geht an der Realität vorbei! In einem Video war ein Netzteil zu sehen … also noch so ein klobiges Ding, das weitere Steckdosen blockiert? Ist das Netzteil der Sync Box zu schwach, bringt die neue Leiste zu viel Last? Das wird eine Sammlung von Einzelteilen zu hoffnungslos überhöhten Preisen, eine Bastelei ohne Ende. Und mit diesen realitätsfernen Netzteilen sind so viele Steckplätze in einer Mehrfachleiste blockiert … in welcher Welt leben die Entwickler?
    TVs mit Ambilight gibt es nur von Philips, und da ist nur noch die Marke geblieben (es ist jetzt TP Vision). Das wäre für mich auch mehreren Gründen keine Alternative. So gesehen hat dieses Ambilight-„Nachrüstsystem“ schon seine Berechtigung. Aber bitte alles zu adäquaten Preisen und als System.

  5. Na ja, bei keinem Nachrüstkit kannst du mit dem internen SAT Tuner nutzen, daher ne nette Option schon für ne kleine Zielgruppe. Ansonsten hätte ich hier aber auch eher einen längeren Lightstrip erwartet, seltsame Innovation.

    1. Eben doch! Govee Immersion TV. 80€ für das Komplettpaket. Eine kleine Kamera filmt Deinen TV ab. Fertig. Ach ja – und der Lightstrip reicht für alle vier Seiten!

  6. Na ja, hab nen LG OLED C9. Da ist der untere Bereich komplett vom TV abgedeckt.
    Aktuell sorgt ein normaler Lightstrip für den unteren Bereich (rechts und links vom TV – außerdem kommt etwas Licht unterm TV Board an.
    Ich kaufe sonst wie ein Wahnsinniger die neuen Produkte von Philips (wenn ichs auch nur etwas vor mir selbst rechtfertigen kann) – aber das Ding bringt mir leider gar nichts.

    MMn beschränkt sich der Anwendefall hier nur auf wandmontierte TV’s.

    Schade.

    1. Ich hab den LG E9, wie machst du das mit ambilight? Hast du nochmal externe Geräte wie Sat, FireTV, Konsole etc?

  7. Eine Röhre für einen 55er macht ja noch Sinn aber warum ist die grössere nur 60? Gibts überhaupt solche TV’s? 55 & 65 Zoll dürfte aber definitiv den Löwenanteil im Markt machen

  8. Die sollten lieber mal ne App für smart TVs bringen, ich kann mit der Sync Box nix anfangen, da alles im TV integriert ist… dann würde auch ambilight Sinn machen

    1. Wundert mich auch, dass über dieses Problem so wenig geredet wird. Das war das letzte womit ich gerechnet habe nachdem ich mir die sync Box, den Stripe und 2 Playbars auf einmal gekauft hab. Alles angekommen, ich hab es lauter Vorfreude aufgebaut und musste feststellen dass es gar nicht geht mit einem smart tv. :/ ich habe mir jetzt die hue Essentials app auf meinem TV gekauft für 5€ damit es funktioniert. Ist aber auch nervig das immer wieder über den Fernseher aktivieren zu müssen. Und dann musste ich auch noch feststellen, dass es netflix und prime trotzdem nicht funktioniert. Das hätte ich für den Preis schon erwartet dass es eine Lösung dafür gibt.

  9. Für ein Ambilight am Fernseher ist es günstiger eine HDFury Diva zu kaufen. Die LED Streifen gibt es für verschieden große TVs und man kommt mit ca. 550 € zum Ziel. Die Diva hat ebenfalls 4 Eingänge wie die Philips Hue Sync Box, was allerdings nicht damit geht sind zusätzliche Leuchten im Raum darüber zu synchronisieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.