Hueblog: Tint Smart Power Strip: Mehrfach-Steckdose mit ZigBee-Unterstützung startet

Tint Smart Power Strip: Mehrfach-Steckdose mit ZigBee-Unterstützung startet

Zwei permanente und zwei schaltbare Steckdosen

Bereits im Februar, als Müller-Licht seinen neuen Tint-Katalog für das aktuelle Jahr veröffentlicht hat, zeigte sich die Steckdosenleiste des deutschen Herstellers zum ersten Mal. Bis zum Marktstart hat es dann aber noch etwas gedauert, nun dürfte es bald soweit sein: Auf Amazon wird die Neuerscheinung bereits gelistet und lässt sich vorbestellen.

Während es von Philips Hue bisher nur den Smart Plug als einzelnen Zwischenstecker gibt, legt Müller-Licht mit der Tint Steckdosenleiste noch einen obendrauf: Insgesamt gibt es hier vier Steckdosen.


Allerdings sind zwei davon permanent, also ohne ZigBee-Technik ausgestattet. Die zwei anderen Steckdosen können dagegen per ZigBee gesteuert werden, lassen sich also mit der Hue Bridge koppeln. Leider tauchen die beiden Steckdosen in der Hue-App als ein gemeinsames Leichtmittel auf, daher lassen sie sich nicht unabhängig voneinander steuern.

Was man ansonsten noch wissen muss: Der Tint Smart Power Strip verfügt über ein weißes Kunststoffgehäuse mit grau abgesetzten Seiten und ein 180 Zentimeter langes Kabel. zudem gibt es einen Knopf zum Steuerung der beiden schaltbaren Steckdosen. Die maximale Nennleistung gibt der Hersteller mit 3.680 Watt an.

Vorbestellungen bei Amazon sind bereits möglich, aktuell werden dafür 45,84 Euro gefordert. Ein etwas krummer Preis, der sich bis zum eigentlichen Marktstart sicherlich noch ändern wird – die unverbindliche Preisempfehlung liegt bei 39,95 Euro.

tint von Müller-Licht Smart Power Strip Intelligente 4-fach...
  • 2 schaltbare Steckdosen: Steuerung per tint-Fernbedienung, Smarthome-System mit Zigbee-Gateway*, zum Beispiel Samsung SmartThings*, Philips Hue* oder...
  • 2 permanente Steckdosen, z.B. als TV-Anschluss

In den letzten Jahren habe ich mich zu einem echten Experten in Sachen Hue & HomeKit entwickelt. Mittlerweile habe ich über 50 Lampen und zahlreiche Schalter im Einsatz. In meinem kleinen Blog teile ich meine Erfahrungen gerne mit euch.

Kommentare 4 Antworten

  1. Idee toll, Umsetzung schlecht!

    Warum nur 2 von 4 Steckdosen smart? Entweder alle oder gar keine.
    Warum so ein großes Gehäuse, aber dann die Steckdosen jeweils normal eng bei einander? Hier hätte man die Möglichkeit nutzen können, die Steckdosen weiter entfernt zu positionieren, sodass man nicht Probleme mit den dicken Netzteil-Steckern bekommt.
    Warum beide smarten Steckdosen zusammen gekoppelt? Das ist doch völlig sinnfrei. Man hat doch eher den Bedarf, dass man einer Stelle mehrere Geräte gerne unabhängig voneinander smart per Steckdose ein- und ausschalten möchte. Wenn ich mehrere Geräte zusammen steuern möchte, kann ich mir auch eine einzelne smarte Steckdose holen und dort eine beliebige Mehrfachsteckdose anschließen.

  2. Diese „Smart“-Steckerleiste ist nicht schlauer als meine Funksteckerleiste mit Fernsteuerung, die vor X Jahren mal 25€ gekostet hat und ne Steckdose mehr hat. Dass man dann die zwo Steckdosen, die man vom Handy aus Schalten kann nicht einmal einzeln Schalten kann, macht diese Steckerleiste wirklich überflüssig. Wirklich schwach, der Titel klang vielversprechend.

    1. Finde ich gar nicht so schlecht! In meinem Fall ist z.bsp. Der Sky Receiver, der immer an sein soll wegen Updates und Aufnahmen usw. und der TV. AV Receiver und Blueray können aus sein… Also mal ein Beispiel wo es passt!

  3. Chinesische Firmen (zB Aopo) liefern Alexa compatible Leisten, die billiger sound, 4 separat schaltbare Sticker und einen 4er Set USB Ladeanschlusse hat. Verwendet WiFi. Das Müller Teil ist keine Konkurrenz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.