Hueblog: Hue Widgets: Kleine iOS-App macht fehlende Funktion möglich

Hue Widgets: Kleine iOS-App macht fehlende Funktion möglich

Für 1,99 Euro im App Store erhältlich

Ich habe es in der Vergangenheit schon mehrfach angesprochen: Viele von euch vermissen die Widgets. Mit dem Start der neuen Philips Hue App wurden sie von iPhone und iPad verbannt, als Alternative soll man Siri Kurzbefehle verwenden. Für viele Hue-Fans ist das kein zufriedenstellende Alternative.

Warum sich Philips Hue so entschieden hat, liegt auf der Hand: Apple sieht vor, dass Widgets nur Informationen anzeigen können. Nicht erlaubt ist dagegen, dass Widgets Aktionen ausführen, ohne die dazugehörige App zu öffnen. Genau das wäre aus der Sicht von Philips Hue für ein solches Homescreen-Widget allerdings wichtig.

Der niederländische Entwickler Pim Nijman hat sich in den vergangenen Wochen das Ziel gesetzt, eine eigene Lösung bereitzustellen. Mittlerweile ist seine iPhone-App Hue Widgets in Version 1.1 verfügbar und kann für 1,99 Euro aus dem App Store geladen werden.

Die Bedienung ist denkbar einfach: Nach der Installation koppelt man die Bridge mit der App und kann dann Widgets in drei verschiedenen Größen konfigurieren. Danach platziert man ein Widget auf dem iPhone-Homescreen und kann in dessen Einstellungen das zuvor in der App erstellte Widget auswählen – so sind auch verschiedene Widgets in der gleichen Größe möglich.

Eine Hürde konnte Pim Nijman mit Hue Widgets natürlich auch nicht überwinden: Tippt man einen Button an, muss sich seine App zwangsläufig öffnen. Mit der neuesten Version hat der Entwickler aber eine Option eingeführt, dank der sich die App direkt nach der Aktion wieder schließt – so landet man nach rund einer Sekunde wieder an gleicher Stelle auf dem Homescreen. Wie findet ihr diese Lösung?

‎Hue Widgets
‎Hue Widgets
Entwickler: Pim Nijman
Preis: 1,99 €
In den letzten Jahren habe ich mich zu einem echten Experten in Sachen Hue & HomeKit entwickelt. Mittlerweile habe ich über 50 Lampen und zahlreiche Schalter im Einsatz. In meinem kleinen Blog teile ich meine Erfahrungen gerne mit euch.

Kommentare 1 Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.