Hueblog: Philips Hue und Spotify verbinden Licht und Musik

Philips Hue und Spotify verbinden Licht und Musik

Neues Feature für Hue Sync startet heute

Bereits in der Vergangenheit gab es Möglichkeiten, die eigenen Hue-Lampen zur Musik aufleuchten zu lassen – in verschiedenen Farben und Helligkeiten. Bis dahin haben solche Disco-Funktionen meist einen Zugriff auf das Smartphone-Mikrofon vorausgesetzt. Eine Lösung, die nicht unbedingt optimal ist.

Ab heute bietet Philips Hue eine tiefe Integration von Spotify an. Was damit möglich ist, verrät Philips Hue im Rahmen einer Pressemitteilung:


Philips Hue und Spotify haben sich zusammengetan, um weit über das hinauszugehen, was andere Integrationen bislang leisten können. Das Erlebnis wird über die Philips Hue App selbst ermöglicht: Mit Philips Hue + Spotify analysiert die Hue App die Metadaten für jeden Spotify-Song in Echtzeit. Das Ergebnis ist ein Lichtskript, das nicht nur den Beat des Songs, sondern auch seine Stimmung, das Genre, das Tempo, die Segmente, die Lautstärke, die Tonhöhe und mehr widerspiegelt.

Der neue Spotify-Sync funktioniert nicht nur mit den neuen Gradient-Produkten, sondern mit allen farbigen Leuchtmitteln von Philips Hue, ganz egal welche Generation. Zudem funktioniert die Integration mit jedem Spotify-kompatiblen Audiogerät, etwa einem Lautsprecher, einem Smartphone oder einem Computer.

So könnt ihr die Spotify-Integration aktivieren

Die Einführung der Philips Hue + Spotify Integration wird ab dem 1. September 2021 weltweit im Rahmen eines Early-Access-Programms für Nutzerinnen und Nutzer der Philips Hue App 4 beginnen. Sobald die Funktion für ihr Konto verfügbar ist, was bis zu sieben Tage dauern kann, werden diese ein „Was ist neu“-Update mit dem Spotify-Symbol sehen. Dort muss Early Access aktiviert und anschließend den Anweisungen gefolgt werden, um die neue Erfahrung zu testen. Ab Oktober 2021 wird die Funktion ein fester Bestandteil der Hue App 4 sein.

Ich habe das neue Feature bisher auch noch nicht getestet und bin sehr gespannt, wie es sich live in Aktion schlagen wird.


In den letzten Jahren habe ich mich zu einem echten Experten in Sachen Hue & HomeKit entwickelt. Mittlerweile habe ich über 50 Lampen und zahlreiche Schalter im Einsatz. In meinem kleinen Blog teile ich meine Erfahrungen gerne mit euch.

Kommentare 19 Antworten

  1. Die Idee ist nicht schlecht, aber nicht fertig gedacht. Für Benutzer die kein Streaming aus Datenschutz gründen benutzen (ich z.B. nur Podcast, CD’s / LP’s oder höchstens Internet-Radio), ist es leider umbrauchbar. Das beste wäre eine Audio-Bridge für Alle gewesen….

    1. Mit irgendwas muss man ja anfangen und ein Streaming-Dienst mit Account-Verknüpfen ist aus meiner Sicht immer die bessere Wahl. Eine Audio-Bridge muss entweder fest irgendwo per Kabel angeschlossen werden oder sie hat ein Mikrofon, was wieder eine Störquelle sein kann.

      Spotify liefert viele Daten rund um den Song und es ist eine ziemlich beeindruckende Integration, wenn man sie in Aktion sieht. Noch dazu ist sie kostenlos nutzbar.

    2. Eine Audio-Bridge könnte auch via AirPlay etc. funktionieren, aber wahrscheinlich müsste dann (endlich) eine neue Hue-Bridge released werden..😉..

      Ok für meinen neue Showroom als Gimmick reicht’s alleweil. Aber ich wollte unter anderem, zur Eröffnung ein DJ organisieren, dass ist halt zu viel des guten.

      Ein Versuch ist es sicher allemal wert…

  2. @fabian Es gibt noch eine Eigene Seite für den Early Access. Ist vielleicht eine Erwähnung wert. Das notwendige Appupdate ist schon unter Android da. Aber die Option scheint noch nicht auf

    Die Einführung von „Philips Hue + Spotify“ wird ab heute weltweit im Rahmen eines Early-Access-Programms für Nutzer der Philips-Hue-App beginnen. Sobald die Funktion für das eigene Konto verfügbar ist, was bis zu sieben Tage dauern kann, sehen Nutzer ein „Was ist neu“-Update mit dem Spotify-Symbol. Dort muss Early Access aktiviert und anschließend den Anweisungen gefolgt werden, um dem Test beizutreten. Ab Oktober 2021 wird die Funktion ein fester Bestandteil der Hue-4-App sein.

  3. Also bisher ist es bei mir so das die Lampen zwar reagieren allerdings egal was man Einstellt, Syncron ist es nicht wirklich. Zudem habe ich dauert Verbindungsabbrüche und manchmal will die Synchronisation überhaupt nicht klappen und es braucht mehrere Versuche. Wenn man beispielsweise die Helligkeit ändert oder die Intensität wird es erst übernommen wenn man alles gestoppt und wieder gestartet hat.
    Alles sehr merkwürdig irgendwie.
    Ansonsten sehr coole Idee. Nur ich hoffe das Philips das auch vernünftig umsetzt. Bisher ist es so…Naja.
    Ich schiebe es einfach mal auf die Bugs weil Neu 😀

    1. Gestern morgen (1. September 2 bis 3 Uhr morgens) lief das extrem stabil und gut. Änderungen an den Farben oder Helligkeit waren sofort umgesetzt.
      Denke mal heute ist der erste Abend wo viele das ausprobieren wollen und die Hue Server sind dem Ansturm nicht gewachsen und/oder bugs machen auch noch Probleme.

      Heute kann ich das ganze nicht einmal mehr zum laufen bringen und wenn es läuft geht es nach ein paar Minuten einfach aus oder bleibt stehen etc.

      Gestern war das Erlebnis aber auf Niveau der Hue Sync desktop app. Also nicht unterscheidbar IMO.
      Sprich wenn es dann läuft sollte das echt nice sein. Sind halt Kinderkrankheiten (Early Access)

  4. So richtig synchron läuft das bei mir noch nicht. Man kann zwar eine Verzögerung einstellen, aber ich glaube die Lampen regieren teilweise viel zu spät. Auch die plötzlichen Farbwechsel mitten im Song machen irgendwie keinen Sinn. Mal sehen wie es sich entwickelt.

    1. Es hieß zu Beginn das es bis zu 7 Tage dauern kann, bis der early access in der App erscheint. Schau einfach hin und wieder in der App nach.

  5. Seit heute habe ich Zugriff auf die Funktion. Fürs erste gefällt mir das schon sehr gut.
    Hin und wieder, gerade bei Playlisten, geht die Verbindung mal verloren.
    Aber zum ersten Testen ist das schonmal eine tolle Sache.

  6. Hallo wenn ich versuche meine spotify app mit hue zu verbinden tritt ein authentifzierungsfehler auf und die hue app geht wieder auf. hat jemand eine idee woran es liegt?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.