Mittwoch, 19. Juni 2019.

Hue Lightstrips an der Decke als indirekte Beleuchtung

736 Aufrufe
0
0 Kommentare

Muss zwei 4 Raumwohnungen (DDR Platte) komplett sanieren. Da die Deckenanschlüsse so nicht nutzbar sind. (Werden vom Elektriker beim Bau der neuen Elektroleitungen abgeschnitten da nicht Betriebssicher) überlege ich, wie ich die Lightstrips richtig installiere. Jeder Raum bekommt in Deckenhöhe zwei diagonal verlegte Stromklemmen. Der Stuckateur baut mir 1,5cm unter der Decke eine Profilleisten. Über diese will ich die Lightstrips verlegen. Der Treiber würde auch noch passen aber die großen Transformatoren sind ein Problem.
Jetzt will ich den Elektriker bitten, die Transformatoren in den Sicherungskasten der WG einzubauen. 24 Volt, 1,5A 50Watt für jedes Zimmer 1 also 6 Transformatoren die über die Lichtschalter der Zimmer aus- und eingeschaltet werden. Die Lightstrips werden jeweils auf 7-10m Erweitert. Pro Raum sind zwei Lightstrips an der Decke verlegt.
Muss ich auf noch etwas achten? Kann man die Lightstrips mit den Hue Treibern auch heller ansteuern? Die 1600 Lumen pro Lightstrip bleiben ja unverändert egal wieviel Erweiterungen man nutzt?
Kann ich z.B. 80Watt Transformatoren nutzen um mehr Helligkeit zu erzielen? Brauch ich andere Treiber dann?

Gruß aus Berlin bald Binz auf Rügen

Matthias

hat Status auf veröffentlicht geändert