Hueblog: Ein kleiner Ausblick: Hue Impress, Twinkly Festoon & mehr

Ein kleiner Ausblick: Hue Impress, Twinkly Festoon & mehr

Diese smarten Lichter werden getestet

Als DPD heute Vormittag an der Tür klingelte, habe ich mich besonders gefreut. Insgesamt drei Pakete von Lampenwelt und Paulmann wurden geliefert, natürlich prall gefüllt mit zahlreichen smarten Leuchtmitteln. Und damit ihr jetzt schon wissen, was euch in den kommenden Wochen hier im Blog erwartet, gibt es im folgenden Video einen kleinen Ausblick.

Als erstes werde ich mich vermutlich mit der Philips Hue Impress beschäftigen. Kein neuer Name, immerhin hat Signify schon im vergangenen Jahr mehrere Modelle unter diesem Namen auf den Markt gebracht, die ich mir auch schon näher angeschaut habe. Eines haben die Wandleuchten aus der Impress-Serie aber gemeinsam: Sie benötigen einen festen Stromanschluss.

Falls ihr eine Lampe an einer Stelle montieren möchtet, wo eben kein fester Stromanschluss vorhanden ist, könnte die neue Impress-Wandleuchte aus dem Niedervolt-System von Philips Hue interessant sein. Hier erfolgt die Stromversorgung über ein 24 Volt Kabel. Ich persönlich habe da schon eine Stelle an meiner Terrasse im Blick – seid gespannt.

Nicht nur als Lichterkette: Twinkly will auch im Sommer begeistern

Richtig gut angekommen sind in der Weihnachtszeit die Lichterketten von Twinkly. Und damit euch auch im Sommer nicht langweilig wird, werde ich mir die Lichterkette Festoon von Twinkly näher ansehen. Anstatt vieler kleiner LEDs sind hier 20 kleine Lämpchen verbaut, die natürlich alle in unterschiedlichen Farben leuchten können.

Ebenfalls mit der Lieferung von Lampenwelt habe ich eine Sengled-E27-Lampe mit eingebautem Lautsprecher und ein Bluetooth-Lautsprecher mit eingebauter LED erhalten. Hier bin ich einfach mal gespannt, ob man auch damit Spaß haben kann.

Bereits versprochen habe ich euch ja bereits einen ausführlichen Bericht zur hier bereits kurz vorgestellten LED-Panellleuchte Amaris von Paulmann. Nach einigen Schwierigkeiten mit DPD ist die bunte Alternative zur Philips Hue Aurelle mittlerweile bei uns eingetroffen und wird in den kommenden Wochen bei meinem Kollegen Frederick in der Küche montiert und ausprobiert.

In den letzten Jahren habe ich mich zu einem echten Experten in Sachen Hue & HomeKit entwickelt. Mittlerweile habe ich über 50 Lampen und zahlreiche Schalter im Einsatz. In meinem kleinen Blog teile ich meine Erfahrungen gerne mit euch.

Kommentare 2 Antworten

  1. Coole Sache! Vor allem die twinkly Kette ist interessant. Frage: Würdest du die für den Weihnachtsbaum entwickelten Twinklys nicht im Garten verwenden? Spricht etwas dagegen? Hab mir eigentlich gedacht wenn Ich die irgendwann besorge auch im Garten zu nutzen.

    Bei der Paulmann würde mich interessieren ob die RGB+CCS ist. Ich mag keine ZigBee Leuchtmittel die nur RGB können, da Ich auch Kalt/Warm Weißes Licht nutze und die nur RGBs immer bescheiden sind

    1. Natürlich kann man die Twinkle Weihnachtsbaum Kette das ganze Jahr lang verwenden 😉

      Die Paulmann soll Tunable White können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.