Hueblog: Philips Hue Gradient Light Tube: Großes Modell jetzt für 149,99 Euro

Philips Hue Gradient Light Tube: Großes Modell jetzt für 149,99 Euro

70 Euro günstiger als beim Hersteller

Bei Cyberport gibt es aktuell ein spannendes Angebot um die erst im vergangenen Herbst veröffentlichte Philips Hue Gradient Light Tube. Das große schwarze Modell mit einer Länge (oder Breite) von 125 Zentimetern bekommt ihr bei Cyberport für 164,99 Euro.

Das ist aber noch nicht das Ende der Fahnenstange. Mit dem Gutscheincode CPNEW2201 könnt ihr den Preis um 15 Euro auf nur noch 149,99 Euro (zum Angebot) reduzieren. Im Hersteller-Shop kostet die Philips Hue Gradient Light Tube stolze 219,99 Euro. Im Internet-Vergleich liegt der nächstbeste Preis bei 169,98 Euro.

Im Idealfall arbeitet die leuchtende Gradient-Röhre natürlich unter einem Fernseher, der mit einer Play HDMI Sync Box gekoppelt ist. Möglich ist entweder eine Wandmontage, alternativ kann man die Light Tube aber auch einfach auf den TV-Unterschrank stellen. Praktisch: Die Röhre lässt sich fast komplett um 360 Grad drehen, so dass das Licht immer in die von euch gewünschte Richtung strahlt.

Aus meiner Sicht macht sich die Light Tube aber auch prima ohne Sync Box, schließlich lässt sie sich auch ganz normal über die Hue-App steuern. Ihr könnt sie als Stimmungslicht verwenden, etwa hinter einem ausgeschalteten Fernseher. Oder quer über eurem Bett – durch die Drehfunktion nicht nur als Stimmungslicht, sondern auch als Leselicht.

Philips Hue Gradient Light Tube 125cm

219,99 EUR 149,99 EUR

In den letzten Jahren habe ich mich zu einem echten Experten in Sachen Hue & HomeKit entwickelt. Mittlerweile habe ich über 50 Lampen und zahlreiche Schalter im Einsatz. In meinem kleinen Blog teile ich meine Erfahrungen gerne mit euch.

Kommentare 10 Antworten

  1. Lässt sich der Tube eigentlich auch als Unterbauleuchte an einem Hängeschrank nutzen oder sieht das blöd aus wenn man reinschaut.
    Wäre dann ein Gradient Lightstrip evtl. besser?

    1. Der Tube ist drehbar, der Lightstrip baut weniger auf.
      Beim Lightstrip würde ich ein Profil verwenden,

    2. Danke für eure Antworten.
      Der Lightstrip hat doch bereits so eine milchige Hülle – macht da ein Profil noch Sinn?
      Sieht man beim Tube auch die LEDs oder ist da die Ummantelung anders als beim Lightstrip?

    3. Ob ein Profil nötig ist, liegt wohl im Auge des Betrachters.
      Je nachdem wo der Lightstrip angebracht werden soll, kann man mit einem Profil die Richtung des Lichts lenken. Und Je noch Geschmack sieht es auch besser aus.

      Je nach Lightstrip und Abdeckung des Profils erzielt man auch ein bessere Lichtverteilung bzw. sieht man die einzelnen LEDS nicht so deutlich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.