Hueblog:

iConnectHue: Bewegungsmelder mit dem Dimmschalter komplett unterbrechen

Der Bewegungsmelder ist eine feine Sache, kann manchmal aber auch hinderlich sein. Was ist zu tun, wenn er mal nicht reagieren soll? Seit einigen Monaten gibt es in Hue Labs direkt in der Philips Hue App ein praktisches Formular mit dem Namen „Do not disturb my scenes“. Sobald man eine Szene geschaltet hat, soll der Bewegungsmelder nicht mehr reagieren. Leider gibt es bei dieser Beta-Funktion ein kleines Problem: Erkennt der Bewegungsmelder vor der manuellen Aktivierung einer Szene eine Bewegung, wird er eben nicht deaktiviert.

Weiterlesen

Hueblog:

Hue Party: iOS-App unterstützt auch HomeKit-Lampen für die Discobeleuchtung

Auch mit der Applikation Hue Party kann man seine Lampen passend zur Musik leuchten lassen. Vor wenigen Tagen habe ich euch schon die für iOS und Android verfügbare Applikation Hue Disco vorgestellt, mit der man seine Hue-Lampen passend zur Musik blinken lassen kann. Ein weiterer Vertreter ist „Hue Party for Philips Hue“ (App Store-Link), jedoch ist die App nur für iPhone und iPad erhältlich, eine Android-Version gibt es nicht.

Weiterlesen

Hueblog:

Jetzt Hueblog-App laden & eine von fünf Philips Hue Go gewinnen

Habt ihr die Hueblog-App noch nicht auf euer iPhone oder Android-Smartphone geladen? Dann wird es aber höchste Zeit! „Unglaublich gut. Ich brauche nur noch die App zu öffnen, statt wie früher ewig zu recherchieren. Huemania bricht aus“, heißt es in einer sehr erfreulichen Rezensionen im Google Play Store. Und natürlich darf die Hueblog-App auch auf deinem Smartphone nicht fehlen! Falls ihr die Hueblog-App bisher noch nicht installiert habt, möchte ich euch den Download jetzt etwas schmackhafter machen.

Weiterlesen

Hueblog:

Per Smartphone-App: Mit „Hue Disco“ die Partybeleuchtung steuern

Die Hue-Lampen lassen sich mit der richtigen App passend zur Musik steuern. Wir zeigen euch wie. Wer seine Wohnung oder Haus mit Hue-Lampen ausgestattet hat und schon demnächst die nächste Party ansteht, kann mit der richtigen App die Lichter passend zur Musik blinken lassen. Zwei bekannte Apps sind sehr beliebt: „Hue Party“ und „Hue Disco“. Während Hue Party kostenlos ausprobiert werden kann (kostet in der Vollversion aber 7,99 Euro), muss man Hue Disco direkt entlohnen (4,49 Euro für iOS, 3,99 Euro für Android).

Weiterlesen

Hueblog:

Hueblog ab sofort im App Store und bei Google Play

Ab sofort könnt ihr den Hueblog auch auf eurem iPhone oder Android-Smartphone als App nutzen. Eigentlich wollten wir ja noch einen kleinen Beta-Test starten. Leider hat Apple für die Prüfung der Beta-Version für externe Tester länger benötigt als für die Freigabe für den App Store. Daher verlagern wir den Test der Version 1.0 kurzerhand in den Live-Betrieb. Einige kleinere Macken und Probleme können also durchaus noch auftauchen, herunterladen könnt ihr die neue App aber ab sofort ohne Umwege und natürlich ohne Kosten.

Weiterlesen

Hueblog:

Neue Philips Hue App: Erstes Video liefert optische Eindrücke

Pünktlich zur CES in Las Vegas hat Philips Hue ein Update der hauseigenen App angekündigt. Nun gibt es erstmals bewegte Eindrücke. Wenn im Frühjahr die neue Philips Hue Anwendung veröffentlicht wird, ist es ziemlich genau zwei Jahre her, seit es das letzte große Update gab. Ich erinnere mich noch ziemlich genau, dass ich mir damals etwas Zeit zum Wechsel auf die neue App gelassen habe, da ich mich mit dem neuen Bedienkonzept nicht so wirklich anfreunden konnte.

Weiterlesen

Hueblog:

HomeDash: HomeKit-App erleichtert Steuerung von verschiedenen Systemen

Auf der Suche nach einer praktischen und dennoch optisch ansprechenden App bin ich bei HomeDash hängengeblieben. In diesem Artikel verrate ich euch, was ich mit der App anstelle. Ich mag es, wenn ich auf einen Blick sehen kann, welche Lichter aktuell ein- oder ausgeschaltet sind. Im Normalfall ist das mit der offiziellen Hue-App keine große Hürde, denn immerhin werden dort alle Räume aufgelistet und können mit nur einem einzigen Fingertipp geschaltet werden.

Weiterlesen

Hueblog:

Hue Essentials: Android-App lässt Philips Hue und Ikea TrÃ¥dfri miteinander verschmelzen

Die Produkte von Ikea TrÃ¥dfri sind vor allem aufgrund des Preises sehr beliebt. Rund um die Software erreichen mich allerdings immer wieder Fragen. In diesem Artikel habe ich euch ja bereits erklärt, wie man Lampen von Ikea TrÃ¥dfri mit der Philips Hue Bridge verbindet und danach über die Hue-App steuern kann. Mittlerweile ist Ikea TrÃ¥dfri auch mit HomeKit kompatibel, allerdings gibt es dabei ein essentielles Problem.

Weiterlesen

Hueblog:

Die Philips Hue App ist jetzt für das iPhone X optimiert

Gute Nachrichten für alle Besitzer eines iPhone X: Die Philips Hue App ist jetzt für das größere Display optimiert. Als einer der letzten Apps auf meinem ersten Homescreen hat ausgerechnet die offizielle Hue-Anwendung von Philips eine Optimierung für das iPhone X erhalten, mehr als eineinhalb Monate nach dem Start des neuen Apple Smartphones. Das Update hat natürlich nur kosmetische Auswirkungen, insgesamt macht die Hue-App auf dem neuen iPhone X aber nun einen noch runderen Eindruck.

Weiterlesen

Hueblog:

iConnectHue mit Weihnachts-Update & All4Hue als Alternative für Android

Die wohl umfangreichste App zur Konfiguration von Philips Hue Geräten hat mal wieder ein Update erhalten: iConnectHue. Zur Steuerung meiner Lampen nutze ich mittlerweile kaum noch eine App. Das meiste erledige ich über Siri, Alexa oder entsprechend konfigurierte Schalters. Nur um ein paar spezielle Szenen oder Animationen zu starten, öffne ich noch die Hue-App von Philips. Auf eine Anwendung möchte ich allerdings trotzdem nicht mehr verzichten: iConnectHue.

Weiterlesen