Hueblog: 555-Schalter ausprobiert: So ersetzt ihr den Lichtschalter durch den Hue Dimmschalter

555-Schalter ausprobiert: So ersetzt ihr den Lichtschalter durch den Hue Dimmschalter

Im Hue-Kosmos gibt es ein großes Problem, das mit den Produkten von 555-Schalter umgangen werden kann. Ich habe das Set für euch ausprobiert.

„Die Idee der smart-gesteuerten Lampen kann tatsächlich nur funktionieren wenn die ’normalen‘ Lichtschalter nicht mehr betätigt werden“, heißt es auf der Webseite von 555-Schalter. Und damit liegen die Hersteller des kleinen, aber praktischen Zubehör-Produkts genau richtig. Zudem ist die Lösung deutlich günstiger und einfacher als beispielsweise der Umbau von Gira-Lichtschaltern mit einem Hue Tap.

Im Mittelpunkt der ganzen Geschichte steht der bekannte Philips Hue Dimmschalter, mit dem man ja jede Menge anfangen kann. Doch leider ist die Wandhalterung des kabellosen Schalters ein kleines bisschen zu schmal für herkömmliche Lichtschalter in Deutschland, so das er nicht ohne weiteres über der vorhandenen Dose montiert werden kann, wenn man ihn eben nicht neben dem Lichtschalter platzieren möchte.

Genau dieses Problem will 555-Schalter beheben, die ein kleines Set zusammengestellt haben, mit dem man den rohen Lichtschalter nach der Entfernung der ursprünglichen Blende überdecken kann. Das ist vor allem interessant, weil man am eigentlichen Lichtschalter nichts verändern muss, es sind noch nicht einmal besondere handwerkliche Fähigkeiten erforderlich.

Bei 555-Schalter bekommt ihr diverse Produkte und Sets. Den Anfang macht die Grundplatte, die den gesamten Lichtschalter überdeckt und dank integrierter Magneten von der Metallplatte des Lichtschalters gehalten wird. Zusätzlich wird eine Schaumstoffplatte für raue Untergründe sowie eine Aufsatzplatte angeboten, letzteres ist insbesondere dann wichtig, wenn der eigentliche Schalter weit aus der Wand herausragt.

Die einzelnen Teile, die auch im Set bestellt werden können, werden einfach zusammengeklebt, auch die Halterung des Dimmschalters ist ja mit zwei Klebestreifen ausgestattet. Gleichzeitig hat man die Möglichkeit, den Dimmschalter selbst aus der Halterung zu nehmen oder die ganze Konstruktion von der Wand zu nehmen, um den überdeckten Lichtschalter bedienen zu können.

Sicherlich könnte man sich auch eine Plexiglasplatte nach seinem eigenen Geschmack gestalten und diese dann mit Magneten zur Halterung an der Wand versehen, wer dafür aber kein Händchen hat und stattdessen auf einen vorgefertigten Bausatz zurückgreifen möchte, ist bei 555-Schalter an der richtigen Adresse. Die Preise starten bei 7,95 Euro für eine einfache Grundplatte bis hin zu 14,95 Euro für das komplette Set. Hinzu kommen dann noch einmal 2,60 Euro Versandkosten für eine unversicherte Briefsendung oder 4,99 Euro für ein versichertes Paket.

Philips Hue Dimmschalter, weiß, kabellos, keine Installation, stufenloses...
761 Bewertungen
Philips Hue Dimmschalter, weiß, kabellos, keine Installation, stufenloses...
  • Zubehör für Ihr smartes Philips Hue System: Mit dem Hue Dimmschalter genießen Sie kabellose Lichtsteuerung und komfortables Dimmen, ganz ohne...
  • Personalisierte Einstellungen: Der Hue Dimmschalter lässt sich einfach in ein Hue System integrieren und über die Philips Hue App individuell...
In den letzten Jahren habe ich mich zu einem echten Experten in Sachen Hue & HomeKit entwickelt. Mittlerweile habe ich über 50 Lampen und zahlreiche Schalter im Einsatz. In meinem kleinen Blog teile ich meine Erfahrungen gerne mit euch.

Kommentare 15 Antworten

  1. Hält die Platte den relativ sicher an der Wand? Wie gefährlich ist denn so ein blanker Lichtschalter? Hätte da bedenken, wenn der abfällt und dann bspw. Kinder drankommen. (Hab aber auch keine Ahnung davon)

    1. Normalerweise liegen da keine Kabel frei, Unsinn sollte man aber wohl trotzdem nicht machen. Die Platte hält, lässt sich aber relativ einfach abnehmen.

      Theoretisch solltest du sie mit kleinen, flachen Schrauben an den äußeren Löchern aber auch fest montieren können (denke ich).

  2. Ich habe einfach den Lichtschalter ausgebaut, die Stromkabel entsprechend sicherheitstechnisch verbunden und den Hue Schalter über das Loch gesetzt. Passt prima, sieht deutlich besser aus und kostet nichts.

    1. So habe ich es auch gemacht. An 2 Schaltern hat man links und rechts noch etwas vom Loch gesehen. Acryl schafft hier abhilfe. Sieht einfach organischer aus als dieser extra Rahmen, der noch mehr aufträgt.

  3. Hey,

    super dass das mal einer getestet und auch öffentlich dokumentiert hat ! 🙂

    Reicht denn die Grundplatte für 7,95€ aus, um eine herkömmliche Hohlwanddose zu überdecken + mit Schrauben daran zu befestigen?

    Grüße
    Kai

  4. Leider ist die Seite nicht mehr erreichbar und man findet auch nichts im Netz dazu, wo es eine Alternative gibt. Schade eigentlich, ist genau das wonach ich suche. Gibts andere Möglichkeiten?

    1. Meine Bestellung bei „555 Schalter“ vom Dezember 2017 kam nie an. Entweder war „damals“ alls fake oder die sind einfach pleite. 20Euro ins Klo, aber so isses halt.

  5. Irgendwie verstehe ich die ganzen Installationsgeschichten nicht. Vielleicht hilft man mir hier weiter.
    Ich habe die Deckenleuchte installiert. Mit dem dazu gehörenden „normalen“ Lichtschalter könnte ich die Leuchte ein- und ausschalten, oder?
    Wenn ich den Hue-Dimmer benutzen will, schalte ich dann den „normalen“ Lichterschalter einmal ein, sodass „permanent Strom fließt“? Die weitere Schaltung passiert dann über den Dimmer?
    Und wenn ich nun den Dimmer mit den Magnet-Plättchen irgendwo anbringen möchte, wie hält er auf dem alten Lichtschalter?

    1. „schalte ich dann den „normalen“ Lichterschalter einmal ein, sodass „permanent Strom fließt“? “
      Genau so.

      „Und wenn ich nun den Dimmer mit den Magnet-Plättchen irgendwo anbringen möchte, wie hält er auf dem alten Lichtschalter?“
      Der 555 Rahmen hat eigene Magnete, die so angebracht sind, dass sie auf die Platte des konventionellen Schalters treffen, damit das Din hält. Die Hue Halterung wird per dort angebrachter Klebestreifen auf dem Rahmen verklebt. Da die Magnete DORT verbaut sind, ist also das anheften des Dimmers an einer aneren metallfläche nicht mehr möglich. Besser wäre es tatsächlich gewesen, wenn 555 einen komplett autarken Rahmen konzipiert hätte mit Mageneten für den konventionellen Schalter drunter und Hue Dimmer Aufnahme an der Oberseite. Sieht für mich aber eh nach „Start Up“ und 3D Druck aus. Würde mich sehr wundern, wenn es auf den entsprechenden Portalen da nicht irghendetwas zum selber drucken gäbe.

    2. „Besser wäre es tatsächlich gewesen, wenn 555 einen komplett autarken Rahmen konzipiert hätte …“
      Gibt’s von Saboteur.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.