Philips Hue und herkömmliche Lichtschalter passen nicht wirklich zusammen. Wir zeigen euch heute, wie ihr an die perfekte Lösung gelangt.

Ihr habt in mehreren Räumen Hue-Lampen im Einsatz, ärgert euch aber ständig darüber, dass irgendwer die Lichtschalter betätigt und die Lampen nicht mehr erreichbar sind? Sollte in eurem Heim das durchaus verbreitete Gira System 55 verbaut sein, haben wir heute die passende Lösung für euch. Die gute Nachricht: Es muss nichts verkabelt werden und der Umbau ist wirklich einfach. Die schlechte Nachricht: Es ist nicht ganz günstig.

Hue Tap & Enocean Funksender: Notwendige Komponenten bestellen

Zunächst einmal benötigt man die entsprechenden Komponenten, falls diese noch nicht verfügbar sind. Benötigt wird ein Hue Tap Schalter, aus dem man aber nur die Elektronik entnimmt. Gute Erfahrungen habe ich mit diesem Angebot auf eBay gemacht, dort wird der Hue Tap als generalüberholte Ware für 39,99 Euro verkauft. Damit spart man rund 15 Euro im Vergleich zu Neuware. Außerdem benötigt man den Enocean-Funkschalter von Gira, der sich optisch perfekt in das System 55 einfügt. Hier habt ihr die Auswahl zwischen verschiedenen Farben. Wichtig in jedem Fall: Ihr benötigt den zweifach Schalter mit zwei Wippen. Anbei die Artikelnummern für den „Gira Funk Wandsender Batterielos, 2fach System 55“, die ihr beispielsweise in diesem Shop bestellen könnt.

Update: Gira soll die Einzelteile ohne das Enocean-Modul wohl doch noch anbieten, die unverbindliche Preisempfehlung liegt bei rund 47 Euro. Der Elektro-Händler eures Vertrauens kann den Preis eventuell noch ein bisschen weiter drücken, die mir bekannten jeweiligen Bestellnummern aus dem Ersatzteilkatalog findet ihr in der Liste in Klammern.

  • 242201 Cremeweiß
  • 242203 Reinweiß (823203)
  • 242220 Edelstahl
  • 2422203 Aluminium
  • 242226 Alu (823226)
  • 242227 Reinweiß matt (823227)
  • 242228 Anthrazit (823228)

Hue Tap auseinander bauen

Um an die Elektronik des Hue Taps zu gelangen, muss man diesen öffnen. Möglichst wenig Spuren hinterlässt man, wenn man mit einem kleinen Schraubendreher auf der Unterseite die kleinen Haken löst und die Abdeckung von unten heraus schiebt. Zum Vorschein kommt ein kleines Modul mit vier Tasten, das man mit dem Schraubendreher einfach aus dem Rahmen herausnimmt. Sämtliche Plastikteile des Hue Tap werden nicht mehr benötigt.

Gira Wandsender öffnen

Im kleinen Paket von Gira ist neben Montagematerial und einer Montageplatte ein zweifacher Wippschalter zu finden, aus dem die Elektronik ausgebaut werden muss. Leider lassen sich die Einzelteile seit Anfang des Jahres nicht mehr einzeln bestellen, auch nicht über den Fachhandel oder Gira direkt. Einfach mit etwas Kraft die Wippen abziehen und schon kommt der baugleiche, aber nicht mit Hue kompatible Enocean-Funksender zum Vorschein, der einfach aus dem Rahmen entnommen wird.

Die beiden baugleichen Funksender austauschen

Nachdem man den Enocean-Funksender entnommen hat, ersetzt man ihn einfach durch den exakt gleich gebauten Hue-Funksender. Danach setzt man die Wippen mit etwas Kraft einfach wieder auf den Rahmen.

Neuen Schalter an der Wand montieren

Nun wird es individuell. Mit einem einfachen Rahmen lässt sich der neue Hue-Schalter in Gira-Optik einfach an der Wand montieren. Zusammen mit der Montageplatte funktioniert das entweder an glatten Oberflächen mit den mitgelieferten Klebepunkten, alternativ liefert Gira auch Schrauben und Dübel mit. Ich habe mich dagegen für eine andere Variante entschieden und die umgebauten Tap-Schalter direkt über den bisherigen Lichtschaltern montiert, in dem ich beispielsweise einen Zweier-Rahmen durch einen Dreier-Rahmen ersetzt habe. Einzelne Rahmen können im Internet für wenige Euro in der passenden Farbe bestellt werden.

Die Einbindung in das Hue-System

Nach der Installation an der Wand kann der neue Hue-Lichtschalter ganz einfach in der Hue-App konfiguriert werden, dort taucht er weiterhin als Hue Tap auf. Ob man damit mehrere Leuchten steuert oder in einem Raum verschiedene Lichtszenen aktiviert, bleibt natürlich jedem Anwender selbst überlassen. Natürlich funktioniert die Steuerung über den umgebauten Hue Tap weiterhin nur, wenn das Licht nicht über den normalen Lichtschalter ausgeschaltet wurde.

Die Kosten belaufen sich am Ende auf knapp 100 Euro pro Schalter. Ärgerlich ist natürlich, dass für ein paar Plastikteile aus dem Hause Gira rund 50 Euro anfallen, eine andere Lösung gibt es momentan aber leider nicht. Dafür bekommt man eine Lösung, die nicht nur perfekt zu den bisherigen Gira-Lichtschaltern passt, sondern auch zu 100 Prozent kompatibel mit dem Hue-System ist.

Angebot
Philips Hue Tap, kabelloser, intelligenter Schalter, Zubehör für Ihr...
121 Bewertungen
Philips Hue Tap, kabelloser, intelligenter Schalter, Zubehör für Ihr...
  • Philips Hue Tap - Zubehör für Ihr smartes Philips Hue System: Intelligenter Schalter zur Steuerung Ihrer Hue Produkte. Zur Inbetriebnahme ist die...
  • Individuelle Platzierung des Schalters in Ihrem Zuhause: Der Hue Tap kann an einer beliebigen Stelle mit Schrauben oder mit dem mitgelieferten...

1 Kommentar

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here