Das von mir im April vorgestellt Innr Flex Light 130C ist aktuell zum Sonderpreis erhältlich und damit besonders interessant.

Den Philips Hue LightStrip Plus bekommt man bei Amazon aktuell für rund 55 Euro. Noch etwas günstiger gibt es eine bereits von mir vorgestellte Alternative, das Innr Flex Light 130C. Nach dem Start im April noch für 69,99 Euro zu haben, kostet das vier Meter lange LED-Band aktuell nur noch 49,99 Euro. Das ist ein richtig guter Preis, zumal es sich um ein tolles Produkt handelt, das sich flexibel einsetzen lässt.

Die technischen Daten können sich jedenfalls sehen lassen: Mit jeweils 30 bunten und weißen LEDs pro Meter liefert das Innr Flex Light eine deutlich bessere Ausleuchtung, die einzelnen LEDs sind bei diesem Modell nur 3,33 Zentimeter voneinander entfernt. Bei einer Länge von vier Metern ist die maximale Helligkeit mit 1000 Lumen allerdings etwas geringer als beim LightStrip Plus von Philips.

Innr Flex Light 130C kann flexibel verbaut werden

Interessant ist die Möglichkeit der flexiblen Aufteilung des LED-Streifens. Das vier Meter lange Leuchtband verfügt im wahrsten Sinne des Wortes nicht über zwei Enden, sondern zwei Anfänge, die beide mit dem Controller verbunden werden können. Dazu muss man den Strip einfach durchschneiden, das ist alle 10 Zentimeter möglich.

Und so habt ihr die Qual der Wahl: Ob man den Innr Flex FL 130 C nun in zwei gleich lange Teile á 2 Meter teilt oder den Streifen in 130 und 270 Zentimeter teilt, ist völlig gleich. Zusätzlich bekommt man über die zwei Meter langen Kabel, die zwischen Leuchtstreifen und Controller angeschlossen werden, noch einmal mehr Flexibilität und kann für einen Abstand von bis zu vier Metern zwischen den LED-Bändern sorgen.

Dank der ZigBee-Unterstützung ist eine Kopplung mit der Hue Bridge kein Problem, auch die Steuerung via Alexa oder Google Assistant funktioniert prima. Wie bei allen Drittanbietern muss man beim Innr Flex Light 130C lediglich auf die HomeKit-Unterstützung verzichten.

Angebot
Innr Flex Light Color, 4 Meter Smart LED Streifen, kompatibel mit Philips...
  • Wichtiger Hinweis: dieses (Zigbee) Produkt arbeitet zusammen mit Echo Plus oder der Innr, Philips Hue und Osram Lightify Bridge. *Arbeitet nicht mit...
  • Wireless dimmbar über Alexa mit Echo Plus oder die Innr, Hue und Lightify App. Steuern Sie Ihr Licht, wenn Sie nicht zu Hause sind, auch mit Google...

8 Kommentare

  1. Hallo,

    kann ich über die HUE-App die gleichen Farben einstellen wie mir einem Light-Stripe?
    Oder ist die Farbwahl bei INNR eingeschränkt?

    Grüße
    Tom

  2. Taugt das von der Helligkeit her als (einzige) Arbeitsbeleuchtung für unter die Hängeschränke in der Küche oder ist das eher zur indirekten Dekobeleuchtung. Und – Achtung, Elektronoob – wenn ich nur 2 der 4 m verwende hab ich dann auch nur 500 Lumen? Danke schonmal!

  3. Verstehe den Bericht nicht.
    Wie kann man einen RGB+Warmweiss+Kaltweiss Stripe mit einem Stripe vergleichen der nur RGB+Warmweiss hat?!
    Es ergeben sich doch komplett unterschiedliche Lichtbilder!
    Mal davon abgesehen, dass die Bilder von Innr bei Amazon komplett falsch sind und nur einen Warmweissen Stripe zeigen.

    Sorry Fabian, aber ab und an bin ich von deiner Recherche etwas enttäuscht und hab das Gefühl es werden hauptsächlich nur noch gezwungenen Angebote rausgesucht.

    Wenn Ihr einen Stripe wollte, der ähnlich vom Preis wie der Philips ist aber eine höhere Leuchtdiche aufweist und kein Netzteil fiept:
    https://www.led-trading.de/RGB-CCT-Set-Steuergeraet-und-5-Meter-Stripe-mit-60-LED-m-ZigBee-kompatibel

    Obwohl den meisten Leuten der RGB+Warmweiss wahrscheinlich reichen wird.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here