Dieses kleine Zubehör möchte ich in meiner Hue-Welt nicht mehr missen. Mit dem Philips Hue Wireless Dimming Schalter kann man eine Menge anstellen.

Ein bisschen unscheinbar sieht es ja schon aus, der Dimming Schalter für Philips Hue. Ein kleines weißes Plastik-Teilchen mit vier Knöpfen und einer noch größeren Plastik-Halterung. Wirklich keine große Design-Kunst und auch nicht sonderlich hochwertig, aber irgendwie passt es dann doch überall hin. Ich habe momentan fünf Schalter im Einsatz und nehme das als Anlass, euch noch einmal kurz zu erklären, was ihr mit dem Philips Hue Wireless Dimming Schalter überhaupt alles anfangen könnt.

Die Belegung der Tasten ist eigentlich recht schnell erklärt: Einschalten, heller, dunkler, ausschalten. Doch wer denkt, was man damit nicht viel anfangen kann, der irrt sich gewaltig. Sogar mit der offiziellen Hue-App lassen sich auf den On-Button fünf verschiedene Szenen legen, die aus zwei verschiedenen Räumen stammen können. Um die jeweils gewünschte Szene zu aktivieren, drückt man einfach mehrfach auf den Button.

Praktisch ist hier vor allem, dass Philips von Haus aus die Aktion „Letzter ‚Ein‘ Zustand“ anbietet. So kann man mit nur einem Tastendruck das Licht so einschalten, wie es zuletzt aktiviert war.

iConnectHue sorgt mal wieder für mehr Möglichkeiten

Wirklich spannend wird es aber wieder einmal erst mit iConnectHue. Es kommt mir mittlerweile selbst ein bisschen wie Werbung vor, aber mit der Anwendung hat man einfach Möglichkeiten, die man mit anderen Apps nicht hat. Und die sind wirklich praktisch.

Zunächst einmal ist man bei der Belegung der fünf Tastendrücke für den On-Schalter nicht an bestimmte Szenen gebunden, sondern kann auch einzelne Lampen oder das ganze Haus steuern und sogar Timer oder Animationen aktivieren. Ebenfalls praktisch ist die Tatsache, dass man mit einem langen Tastendruck noch einmal eine zusätzliche Aktion hinterlegen kann.

Für mich ist genau das in der Küche sehr praktisch: Mit einem einfachen Tastendruck schalte ich das Licht an der Deko an, mit einem langen Tastendruck werden die LightStrips über der Arbeitsplatte und das Deko-Licht eingeschaltet. Mit den weiteren Tastendrücken habe ich dann die Möglichkeit, die Farbe des Deko-Lichts zu bestimmen. Auch beim Ausschalten ist ein langer Tastendruck im Einsatz, mit dem das gesamte Licht in der Küche ausgeschaltet werden kann, während ein kurzer Tastendruck nur die LightStrips ausschaltet. Wie genau das in meiner Küche aussieht, werde ich euch demnächst noch einmal in einem separaten Artikel zeigen.

iConnectHue hat noch einen weiteren Vorteil, auf den ich bereits letztens hingewiesen habe: Der Philips Hue Wireless Dimming Schalter kann über die App auch dann konfiguriert werden, wenn man eine HomeKit-Szene auf den Einschalter gelegt hat. So kann man beispielsweise eine HomeKit-Steckdose oder ein Lichtsystem wie Nanoleaf Aurora schalten, aber weiterhin die fünf Tastendrücke für das Hue-System nutzen.

Wie ihr seht, ist der Philips Hue Wireless Dimming Schalter ein echter Alleskönner. Neben der Küche, dort hängt er in der Halterung am Kühlschrank, ist der praktische Schalter bei mir im Wohnzimmer, im Schlafzimmer, im Badezimmer und im Arbeitszimmer im Einsatz.

Philips Hue Wireless Dimming Schalter, komfortabel dimmen ohne...
86 Bewertungen
Philips Hue Wireless Dimming Schalter, komfortabel dimmen ohne...
  • Funktioniert mit Amazon Alexa für Sprachsteuerung (Alexa Gerät separat erhältlich)
  • Keine Kabel, kein Elektriker, keine Installation: der Wireless Dimming Schalter ist sofort einsatzbereit.

iConnectHue für Philips Hue
iConnectHue für Philips Hue
Entwickler: Crossfire Designs
Preis: 5,49 €+

iConnectHue HD für Philips Hue
iConnectHue HD für Philips Hue
Entwickler: Crossfire Designs
Preis: 5,99 €+

49 Kommentare

  1. Wäre super wenn dieser Schalter die gleichen Abmessungen hätte, wie ein normaler Lichtschalter. Ein einfacher Tausch, passende Optik und kein komplettes Ausschalten der Lampen wäre somit auf einen Schlag erledigt.

  2. Hi Ihr´s,
    ich bin ganz neu in der Hue-Welt angekommen. Hab immer gedacht „Wozu braucht man den Unfug…“. Jetzt hab ich aus Neugierde ein Starterkit mit Bewegungsmelder, Dimmer, Bridge und 3 weißen Lampen gekauft und bin fast auch schon süchtig – ICH BRAUCH MEHR LAMPEN… ;D
    Aber eine Frage zum Beitrag oben – ich wollte mir auch das iConnectHue aufs Tablett packen. Aber klärt mich bitte mal auf über den Unterschied der App mit und ohne HD.
    Vielen Dank und Grüße

    • Hallo Klausi,

      das hört man gerne, hast du wohl bei MediaMarkt zugeschlagen? 🙂

      Die Version mit dem Zusatz „HD“ ist die für das iPad angepasste App, während die andere Version für das iPhone optimiert ist.

  3. Jep – genau beim MM aufgrund Deiner Empfehlung – Vielen Dank nochmal. 😉
    Zur App – ja was nehm ich dann – ich hab ja iPhone UND iPad. Bedienen werd ich die Hue aber meist von iPad aus. Kann ich dann ggf. für das iPhone die App nochmal bezahlen sofern ich sie da auch installieren möchte?

  4. Ich würde die App für das Gerät kaufen, das du am häufigsten nutzt. Dann kannst du erstmal damit spielen. Später kannst du natürlich problemlos die App für das iPhone zusätzlich kaufen.

  5. Über die iConnect App kann ich keine Elgato Steckdosen steuern, oder? Dort finde ich auch meine HomeKit Szenen nicht.
    Über die Elgato App kann ich den Dimmer auch mit Steckdosen steuern, aber dort nur den einfachen druck und nicht den lang druck?!
    Bin grad ein bisschen verwirrt durch die ganzen verschiedenen Apps und jeweils anderen Funktionen. Apple Home, Hue, iConnect und Elgato.

    • Hallo Piimp,

      in iConnectHue und der Philips Hue-App kannst du alle normalen Hue-Funktionen nutzen, bei iConnectHue noch ein paar mehr, etwa den langen Druck.

      Die Eve-App von Elgato basiert auf HomeKit, was quasi eine Zusatz-Funktion für den Dimmer-Schalter ist. Das System arbeitet komplett anders und ist leider, was die Schalter angeht, noch sehr, sehr beschränkt.

      • Ja, auch mit All4Hue kann man die Tasten umbelegen und kurze und lange Tastendrücke unterscheiden. Funktioniert einwandfrei. Mein Hue-Dimmer am Bett schaltet jetzt z.B. bei „Aus“ alle Lampen im Haus aus. Ebenso dimme ich beispielsweise nie im Treppenhaus und habe dort „alle Lampen aus“ auf runterdimmen gelegt. Beides sehr praktisch.

  6. Hallo, ich habe im Wohnzimmer fünf HUE- Lampen, von denen ich aber nur drei (in einer Gruppe zusammengefasst) über den „Philips Hue Wireless Dimming Schalter“ schalten möchte. Mir gelingt es nicht, dass die anderen beiden Lampen nicht auf den Schalter reagieren, da ich in der HUE- App nur Zimmer auswählen kann. In Apple HomeKit kann ich zwar die Gruppe (oder einzelne Lampen) auswählen, aber ich finde keine Möglichkeit, dass die anderen Lampen bei Betätigung des Schalters so bleiben, wie sie sind. Habe ich was übersehen, oder geht das nicht? DANKE.

    • Hallo Guido,

      eigentlich gar kein Problem. Erstelle einfach eine neue Szene mit den gewünschten Lichter in der Hue-App und lege diese Szene auf die Taste des Dimmer-Schalters.

    • Hallo Guido,

      stell das Licht einfach mal so ein, wie es sein soll. Dann eine neue Szene mit dem Plus-Icon erstellen und die aktuellen Lichteinstellungen verwenden.

    • Ah, okay. Ich würde einfach mal iConnectHue empfehlen. Da hast du deutlich mehr Möglichkeiten und kannst beim Schalter auch direkt einzelne Lampen zum Schalten auswählen.

  7. Hallo, ich bin in der „Hue-Welt“ ganz neu. Ich habe mir bei MediaMarkt vor 2 Tagen ein Starter-Kit inkl. Dimmschalter bestellt und bin schon ganz gespannt darauf, dass sie endlich ankommen, um sie auszuprobieren! Dazu lese ich mir grade fleißig alle deine Beiträge durch (super Blog – danke für die Beiträge!).

    Eine Frage hätte ich jedoch dazu:
    Wenn ich es richtig verstanden habe, muss der Hauptschalter des Lichts immer eingeschaltet bleiben, um die Funktionen des Dimmschalters überhaupt nutzen können, richtig? Das gefällt mir nicht so richtig.
    Was wäre, wenn ich den Hauptschalter immer wieder ausstelle?
    Und: Ist die Lampe vollständig ausgeschaltet, wenn man sie durch den Dimmschalter, aber nicht durch den Hauptschalter ausschaltet oder fließt dadurch, dass der Hauptschalter noch an ist trotzdem Strom, der Kosten verursacht oder sich auf die Langlebigkeit der Hue auswirkt? Wurde sowas schonmal getestet?

    Danke im Voraus! LG

    • Hallo Benni,

      wenn du die Lampen mit dem klassischen Lichtschalter ausschaltest, sind sie für Hue „offline“ und können nicht mehr gesteuert werden, bis der Lichtschalter wieder betätigt wird.

      Der Stromverbrauch pro Lampe im ausgeschalteten Zustand beträgt allerdings weniger als 1 Watt, so dass man den Lichtschalter am besten einfach eingeschaltet lässt. Ansonsten ist das System auch deutlich weniger smart.

      • Danke Fabian!
        Wirkt sich der „offline“-Zustand durch Ausschalten des klassischen Lichtschalters auf die Programmierung des Dimmschalters aus – eigentlich nicht, oder?
        Nur die Lampe wird ihren letzten „online“-Zustand vergessen und direkt wieder weiß leuchten, richtig?

  8. Moin Fabian,

    toller Blog, weiter so! Ich bin auch gerade dabei mir ein Hue-System für mein Wohnzimmer zusammenzustellen. Ich hoffe, du kannst mir beantworten, ob mein geplantes Szenario irgendwie möglich ist. 😉

    Mein Wohnzimmer ist knappe 40 qm² groß und unterteilt sich wie folgt:

    Wohnbereich:
    – Eine Deckenlampe mit zwei E27 Leuchten
    – Eine Stehlampe mit drei E14 Leuchten
    – Zwei GU10 Spots

    Essbereich:
    – Eine Deckenlampe mit drei E27 Leuchten
    – Eine Sideboardlampe mit einer E27 Leuchte

    OK, soweit sind alle meine bisherigen Leuchten durch Hue Leuchten ersetzbar. Ich plane mir dann noch eine Hue Bridge und zusätzlich zwei Hue Dimmer Switche zu kaufen. Alle Lampen werden zukünftig immer mit Strom versorgt sein und nur noch durch die Hue Dimmer Switche bedient (alte Schalter werden entfernt und der Strom ohne Schalter bis zu den Leuchten durchgeschliffen). Die Hue Dimmer Switche sollen das Wohnzimmerlicht wie folgt schalten können:

    Mit dem ersten Hue Dimmer Switch möchte ich das Wohnzimmerlicht wie folgt schalten:

    1. Szene -> Tastendruck 1 kurz: Nur Deckenlampe im Wohnbereich an
    2. Szene -> Tastendruck 2 kurz: Gesamter Wohnbereich an
    3. Szene -> Tastendruck 3 kurz: Deckenlampen im Ess- und Wohnbereich sowie Papierlampe an
    4. Szene -> Tastendruck lang: Gesamter Wohn- und Essbereich an

    Mit dem zweiten Hue Dimmer Switch möchte ich das Wohnzimmerlicht wie folgt schalten:

    1. Szene -> Tastendruck 1 kurz: Nur Deckenlampe im Essbereich an
    2. Szene -> Tastendruck 2 kurz: Gesamter Essbereich an
    3. Szene -> Tastendruck 3 kurz: Deckenlampen im Ess- und Wohnbereich sowie Sideboardlampe an
    4. Szene -> Tastendruck lang: Gesamter Wohn- und Essbereich an

    Kann man die Szenen so auf zwei Hue Dimmer Switche legen? Hast du das mal probiert?

    Danke und Gruß Michael

    • Hallo Michael,

      sehe ich kein Problem. Am besten vorher die gewünschten Szenen erstellen und dann einfach auf die einzelnen Tasten legen.

      • Hallo Fabian,

        cool, danke für die Info. Dann werde ich mal bestellen. Ich melde mich nochmal, wenn alles läuft.

        Gruß Michael

  9. Hallo Fabian,
    ich habe sowohl im/für Wohnzimmer, als auch im/für Schlafzimmer einen Dimming Schalter. Die Hue App läuft auf einem Android Tablet, ich könnte aber ggf. einen Kumpel bitten mit seinem iGedöns vorbei zu kommen, um die Sachen neu zu programmieren. Ich würde eigentlich lieber weniger Funktionen auf den Dimming Schalter haben und dafür bei Bedarf zum Tablet/Handy greife, um andere Einstellungen zu machen.

    Meine Fragen:
    Zum einen brauche ich eigentlich keine 5 Szenen auf der An-Taste. Leider muss ich aber 5 Szenen in der Android App dafür hinterlegen. Hat die iOS App die Möglichkeit weniger Szenen auf den Knopf zu legen?
    Ein anderes Gedankenspiel war, ob man nicht der On-, Heller- und Dunkler-Taste jeweils eine feste Szene (inklusive Power On) zuweisen könnte. Somit könnte ich drei Szenen direkt anwählen. Falls es interessiert: Die drei Szenen wären im Wohnzimmer „hell“, „gedimmt“, „TV-Modus“, im Schlafzimmer entsprechend „hell“, „gedimmt“, „Schlaflicht“.

    Danke im voraus schon mal 🙂
    Thomas

  10. Moin,

    ich will die Wohnung auch mit Hue ausstatten. Jetzt habe ich aber bereits Schalter und Dimmschalter.
    Eine Hie Bridge habe ich.
    Und wie ein Kollege schon erwähnt, wäre es klasse wenn die Schalter im gängigen „JUNG“ Format sind.

    Mein Frage:
    Ich möchte mir diese Lampen zu legen
    -Philips Hue Pillar 1-er Spot
    -Philips Hue White Ambiance Pillar Doppelspot
    -Hue White ambiance Runner Dreierspot
    -Hue White ambiance Runner Doppelspot

    Kann ich die Lampen auch ohne den Hue Dimmschalter steuern? Sprich einfach über die App (wie ich das schon bei den Lightstrips machen kann)
    Sprich ist die Intelligenz in der Lampe? Und über die Bridge mit App direkt steuerbar?

  11. Hallo
    Eine einzige Frage hab ich.
    Kann ich mit dem System auch eine Lampe von mehreren Schaltern aus betätigen (Wechsel/Kreuzschaltung)?
    Danke

  12. Ok.
    Ich möchte eine Hue Lampe von mehreren Hue Schaltern aus bedienen. Das bedeutet:eine Lampe, ein Zimmer, zwei Hue Schalter? (wie bei einer Wechsel /Kreuzschaltung)?
    Ist das möglich?
    Ich hoffe, so ist es verständlich geschrieben?
    Lg
    Thomas

  13. Hallo,

    ich möchte ebenfalls Hue Lampen mit mehreren Hue Schaltern bedienen.
    Ich habe mir dazu 2 hue wireless dimming Starter Kits gekauft.

    Ich möchte in meinem Treppenhaus eine Beleuchtung einbauen und habe mich für Hue entschieden.
    Um das Treppenhaus komplett auszuleuchten, benötige ich 2 Lampen sowie einen Schalter für oben und einen für unten. ich möchte beide Lampen mit den beiden Schaltern bedienen.

    In der Anleitung ist dazu nichts beschrieben, nur eine kleine Grafik: Schaltersymbol + Schaltersymbol mit Lampe – die lediglich auszusagen scheint, dass das grundsätzlich geht.
    Was muss ich tun?

    Viele Grüße

    MAdlen

  14. Guten Tag. Ich habe im Wohnzimmer 3 LED Strahler die über den Schalther gesteuert werden. Kann ich gleichzeitig auch die Steuerung über Alexa machen ? Meine Erfahrung bis jetzt: Entweder Alexa oder Schalter, ich kann also nicht beide benutzen. Mache ich was verkehrt ?

    • Alexa und Hue Schalter sind kein Problem. Alexa und klassischer Lichtschalter an der Wand klappt natürlich nicht, da die Lampe dann komplett vom Strom getrennt wird.

  15. Hallo Fabian,

    neben meinem Hue System habe ich einen Kronleuchter. Kann ich den Lichtschalter mit irgend etwas ergänzen oder ersetzen um es dann mit Hue zu steuern?

    Vielen Dank im Voraus
    Ole

  16. Hallo Fabian,

    Danke für die tollen Infos hier. Ich habe aber noch eine Frage zum praktischen Umgang mit dem Dimmer.
    Bisher habe ich eine Lampe im Esszimmer (Tradfri – aber das geht ja auch ;)), die ich per Alexa, Dimmer und all4hue (hab ein Android – die gibt es aber inzwischen auch für iPhone) steuere.
    Nun kommen demnächst noch die Leuchten in der Küche dazu und frage mich natürlich, wie ich die Dimmer-Tasten konfiguriere, dass ich ein Wechsel zwischen den Szenen hinbekomme. Meine Denke geht in folgende Richtung:
    Ein-Taste: 1x drücken= Küche an, 2 x drücken = Esszimmer an.
    Würden dann alle anderen Tasten (heller, dunkler, Aus) auf die Szene ansprechen, die ich mit der An-Taste gewählt habe?
    Andere Möglichkeit wäre
    Ein-Taste= Küche an/aus
    Aus-Taste= Esszimmer an/ aus
    geht das auch?
    Und wie schnell reagiert das System beim 2-mal-Drücken, oder anders, muss ich ganz schnell 2 mal rücken oder reicht auch der Abstand von z.B. 1 Sek, bevor er erst mal Szene 1 anschaltet?

    Danke schon mal

  17. Hallo,
    lassen sich __alle__ 4 Tasten des Dimmers umbelegen mit Szenen?
    Somit ist er genau so belegbar wie ein Tap?!

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here