Hueblog: Philips Hue auf der Light + Building: Das sind die ersten Eindrücke

Philips Hue auf der Light + Building: Das sind die ersten Eindrücke

Heute startet die Light + Building in Frankfurt. Ich bin auf der Messe vor Ort und schaue natürlich bei Philips vorbei.

Bevor ich mir in einer halben Stunde nähere Informationen einhole, habe ich bereits die ersten Eindrücke in den Hallen der Messe Frankfurt gesammelt. Der erste Weg hat mich natürlich direkt zu Philips geführt, die einen der größten Stände der Messe stellen. Neben vielen Lichtprodukten gibt es natürlich auch eine eigene Hue-Ecke.

Das erste spannende Detail habe ich dort schon erfahren: Gegen Ende des Jahres wird es Drittanbietern möglich sein, das Modul des Hue Tap direkt in ihre Schalterprogramme zu integrieren. Der bisherige meistens recht teure Umbau ist so nicht mehr nötig. Zudem will Philips es mit einem Update der App und Bridge ermöglichen, dass Lampen mit Schaltern, die mit der Tap-Technik ausgestattet sind, auch mit einem langen Tastendruck gedimmt werden können.

Einen ersten Blick konnte ich auch auf die neuen Lampen für den Außenbereich werfen, zu denen ich hoffentlich gleich noch weitere technische Details erfahren werde. Interessant ist ja vor allem die Verkabelung. In Sachen Verarbeitung kann ich bereits einen Daumen nach oben geben.

Erste Eindrücke für euch gibt es in der folgenden Galerie. Falls ihr noch spezielle Fragen habt, immer her damit.

In den letzten Jahren habe ich mich zu einem echten Experten in Sachen Hue & HomeKit entwickelt. Mittlerweile habe ich über 50 Lampen und zahlreiche Schalter im Einsatz. In meinem kleinen Blog teile ich meine Erfahrungen gerne mit euch.

Kommentare 8 Antworten

    1. Wenn du schon mal ein Vorgeschmack haben möchtest wie die Hue Entertainment Api ist . Dann empfehle ich dir das Programm huestacean es befindet sich aber noch in der Entwicklung. Hab es schon selber getestet mit light strip +, bloom , gu10 und e27 3 gn . es streamt die Farben auf dem Bildschirm viel schneller als Ambilight +hue .

  1. Mich würde interessieren wann sie bei der Hue Go das Loch für den Stecker verlegen.

    Damit man auch bei Netzbetrieb die Hue Go schräg aufstellen kann.

        1. Verstehe ich nicht ganz. Das Kabel muss nach vorne herausgeführt werden, weil die Lampe ja normalerweise die Wand anleuchten sollte und nicht in den Raum hinein. Da wackelt bei mir nix.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.