Hueblog: Hue Wandschalter Modul derzeit 33 Prozent günstiger

Hue Wandschalter Modul derzeit 33 Prozent günstiger

Lichtschalter in Hue-Schalter verwandeln

Um gleich mal den Kommentaren vorweg zu greifen, die sicherlich unter diesem Artikel landen werden: Ja, das Hue Wandschalter Modul hat eine Batterie, die ausgetauscht werden muss. Das sind pro Modul vielleicht fünf bis zehn Minuten Arbeit. Fünf Jahre soll die Knopfzelle halten, die von mir vor knapp zwei Jahren eingebauten Module haben alle noch 80 Prozent Batteriekapazität.

Kommen wir nun zum Produkt selbst: Das Philips Hue Wandschalter Modul kostet regulär 44,99 Euro, aktuell bekommt ihr es aber unter anderem bei Amazon mit 33 Prozent Rabatt. Ihr zahlt also nur noch 29,99 Euro (Amazon-Link) – und der Versand ist auch ohne Prime-Mitgliedschaft kostenlos. Das ist der derzeit beste Gesamtpreis im Internet.

Das kann das Hue Wandschalter Modul

Solltet ihr das Philips Hue Wandschalter Modul noch nicht kennen, möchte ich euch kurz erklären, was ihr damit anstellen könnt. Es ist in erster Linie dazu gedacht, das Lichtschalter-Problem bei der Verwendung einer smarten Deckenbeleuchtung zu lösen.

Die zum Lichtschalter führenden Stromleitungen werden mit der mitgelieferten Klemme verbunden, so dass die Hue-Lampe an der Decke dauerhaft mit Strom versorgt wird. Danach wird das Wandschalter Modul mit dem Lichtschalter verbunden, womit dieser dann über die Hue-App konfiguriert werden kann.

Mit einem klassischen Lichtschalter können danach bis zu drei Hue-Szenen aufgerufen werden, natürlich auch mit Hue-Lampen, die sich nicht an der Decke befinden. Mit einem Taster gibt es zusätzlich zur Szenen-Steuerung auch noch eine Dimm-Funktion.

Den Batterie-Wechsel in ein paar Jahren sehe ich persönlich nicht als Problem. Nicht vergessen sollte man allerdings, dass ohne einen Rückbau das Ein- und Ausschalten der Deckenbeleuchtung nicht mehr möglich ist, sollte die Hue Bridge komplett ausfallen. Das ist mir mit insgesamt drei Bridges in den letzten sechs Jahren aber nicht ein einziges Mal passiert. Daher sehe ich auch diesen Punkt relativ entspannt und freue mich über die Vorteile, die das Wandschalter Modul mitbringt. Falls noch Fragen offen sind, findet ihr hoffentlich hier die passenden Antworten zum Hue-Zubehör.

Angebot
Philips Hue Wandschalter Modul, Einzelpack, ermöglicht ständige Erreichbarkeit von Hue Lampen,...
686 Bewertungen
Philips Hue Wandschalter Modul, Einzelpack, ermöglicht ständige Erreichbarkeit von Hue Lampen,...
  • Zubehör für Ihr smartes Philips Hue System: Mit dem Hue Wandschalter bleiben Ihre Hue Lampen immer eingeschaltet und erreichbar
  • Passt hinter vorhandene Wandschalter: Installieren Sie das Wandschalter Modul hinter Ihrem vorhandenen Schalter und nutzen Sie diesen um Ihre smarten...
Avatar-Foto
In den letzten Jahren habe ich mich zu einem echten Experten in Sachen Hue & HomeKit entwickelt. Mittlerweile habe ich über 50 Lampen und zahlreiche Schalter im Einsatz. In meinem kleinen Blog teile ich meine Erfahrungen gerne mit euch.

Kommentare 8 Antworten

  1. Als Alternative nenne ich gern die Tasterschnittestelle von Nexentro/Insta.

    Diese hat gegenüber dem Hue-Modul folgende Vorteile:

    – Netzbetrieb/ohne Batterie und damit vollkommen wartungsfrei
    – Schaltet die Leuchtmittel unabhängig von der Hue Bridge über ZigBee Direct Binding. Die Hue Bridge kann aus bzw. defekt sein und ihr könnt eure Hue-Lampen noch immer komfortabel schalten
    – Auch in Kreuz- und Wechselschaltungen benötigt man nur ein Modul

    Nachteile ggü. Hue-Modul:

    – Programmierung nicht über Hue App, sondern über eigene App. Das macht man ja aber genau einmal und dann braucht man die Nexentro-Config-App nicht mehr

  2. Lassen sich auch Szenen auf die Schnittstelle von Nexentro legen?

    Der Batterie Zustand von sämtlichen Zubehör lässt sich auch gut über die EVE- App einsehen 🙂

    1. Als ich die Schnittstelle vor zwei Jahren getestet habe, ging das noch nicht (mit einem Schalter). Ich habe sie noch irgendwo in der Schublade. Muss mal sehen, was sich seither getan hat. Der Preis ist ja mittlerweile schon halbwegs in Ordnung. Damals hat das Modul noch rund 70 Euro gekostet.

  3. Ich würde die Schalter liebend gerne nutzen. Dummerweise wollen Elektriker entweder gar nicht kommen, um 4 Leitungen auf Dauerstrom zu legen bzw. verlangen dafür m.E. absolute Mondpreise von über 250€…
    Aus versicherungstechnischen Gründen trau ich mich da nicht so ran, obwohl das dank Wago-Klemmen ja gar kein Problem ist…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert