Hueblog: Philips Hue: Das Update auf Version 5.18.0 ist da

Philips Hue: Das Update auf Version 5.18.0 ist da

Alle Formeln in Hue Labs löschen

Eine Woche nach dem überraschenden Update mit der neuen Kompaktansicht liefert Philips Hue bereits die nächste Aktualisierung. Ab sofort kann die offizielle App in Version 5.18.0 aus dem Apple App Store und Google Play Store geladen werden. Größere Neuerungen scheint es dieses Mal allerdings nicht zu geben.

„Verschiedene Fehlerkorrekturen und Stabilitätsverbesserungen“, heißt es im App Store über dieses kleine Update. Ein Detail haben wir dann aber doch noch entdecken können.


Der Hinweis-Bildschirm rund um das Ende von Hue Labs, den ihr über beim Öffnen der Beta-Plattform über die Automatisierungen seht, wurde um einen Button ergänz, mit dem man alle eingerichteten Hue Labs Formeln auf einmal löschen kann.

Wichtige Hue Labs Funktionen kommen in Kürze in die Hue-App

Die meisten Funktionen aus Hue Labs hat Philips Hue bereits fest in die Hue-App integriert. Bis zum Ende von Hue Labs im Juni sollen noch einige weitere wichtige Features folgen.

Die Verknüpfung von zwei Bewegungssensoren etwa ist so gut wie fertig gestellt. Ebenso soll es eine Funktion geben, mit der man Automatisierungen auf einen Hue-Schalter legen kann – das soll die bisherige „Personal go to sleep“-Formel ohne Hue Labs ermöglichen. Diese Funktion soll auch im späteren Verlauf des Jahres noch eine wichtige Rolle spielen.

Philips Hue
Philips Hue
Preis: Kostenlos
‎Philips Hue
‎Philips Hue
Preis: Kostenlos+

Hinweis: Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Bei Käufen über diese Links erhalten wir eine Provision, mit dem wir diesen Blog finanzieren. Der Kaufpreis bleibt für euch unverändert.
Avatar-Foto
In den letzten Jahren habe ich mich zu einem echten Experten in Sachen Hue & HomeKit entwickelt. Mittlerweile habe ich über 50 Lampen und zahlreiche Schalter im Einsatz. In meinem kleinen Blog teile ich meine Erfahrungen gerne mit euch.

Kommentare 2 Antworten

  1. Also die Funktion Sensor Couple brauch ich auf jeden Fall. Sonst habe ich nie etwas benutzt. Skeptisch so generell ist es aber, dass Signify sich immer mehr verschließt gegenüber Drittentwicklern, wenn ich das als Laie richtig beurteile. Die aktuelle API ist auch immer noch nicht frei gegeben. Komisch ist es schon, oder?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert