Wie viele Sensoren und Schalter können mit einer Bridge gekoppelt werden?

7

Zusammen mit Informationen von Stefan Goehler, dem Entwickler von iConnectHue, will euch heute ein interessantes Thema behandelt, dem eigentlich eine ganz einfache Frage zugrunde liegt: Wie viele Bewegungsmelder kann man mit einer Hue-Bridge koppeln?

Diese eigentlich einfache Frage lässt sich gar nicht so einfach beantworten. Philips selbst gibt an, dass bis zu zwölf Zubehör-Produkte, also Hue Dimming Schalter, Hue Taps oder Hue Bewegungsmelder mit einer Bridge gekoppelt werden können. Das ist aber nur die halbe Wahrheit – und eine passende Antwort noch schwieriger zu finden.

Eine Bridge bietet Platz für 63 „Sensoren“

Holen wir also mal ordentlich aus. Eine Bridge erlaubt bis zu 63 Sensoren, wobei einer dieser Sensoren bereits durch den Tageslichtsensor besetzt ist. Auch andere Aktionen, wie etwa Kommen/Gehen oder Animationen, benötigen einzelne Sensoren. Wichtig zu wissen: Hardware- und Software-Sensoren teilen sich in der Hue Bridge die Ressourcen, was eine genaue Antwort weiter erschwert.

Nutzt man den Hue Dimming Schalter, ist dafür ein Sensor in der Bridge notwendig. Nutzt man Druck-Alternationen, die beim Dimming Schalter oftmals auf dem Power-Button liegen, wird ein weiterer Sensor belegt.

Ein Bewegungssensor ist noch hungriger, denn er benötigt mindestens drei Sensoren: Temperatur, Helligkeit und Bewegung. Für die Verzögerung des Inaktiv-Zustands wie ein weiterer Software-Sensor benötigt, womit der Bewegungssensor auf insgesamt vier Sensoren kommt. Bei 62 verfügbaren Sensoren könnte man also theoretisch 15 Bewegungssensoren mit einer Bridge koppeln.

Bewegungssensor ist besonders datenhungrig

Aber auch das ist nur die halbe Wahrheit: Alle Schalter und Bewegungssensoren benötigen Regeln, um festzulegen, was bei einer Aktion passieren soll. 200 Stück können auf einer Bridge gespeichert werden, allerdings sind die Bewegungssensoren auch hier ressourcenintensiver und etwa doppelt so hungrig.

Bei der Mindestkonfiguration eines Bewegungssensors werden bei zwei Zeitabschnitten aktiv und einem Zeitabschnitt inaktiv insgesamt acht Regeln benötigt. Bei 100 verfügbaren Regeln, die nur für Bewegungssensoren genutzt werden, kommt man so auf die Anzahl von zwölf Bewegungssensoren, die Philips auch kommuniziert.

Die Erfahrungen von Stefan Goehler, der sich dank iConnectHue ja tagtäglich intensiv mit Philips Hue beschäftigt, liegt die Grenze für den Nutzer eher bei fünf, maximal sechs Bewegungssensoren. Für weitere Sensoren sollte man eine weitere Bridge verwenden, die sich in iConnectHue unkompliziert einfügen lässt.

7 Kommentare

  1. Sag mal, wenn man LED strips an eine Bridge hängt (aktuelles 2018 Modell), zählt dann jede einzelne LED als eine Lampe, oder wird ein ganzer Stripe an der Bridge angemeldet und blockert/nutzt somit eine Port an der Bridge?

    Danke

  2. Bei Steuerung über Amazon Echo ist aber immer nur eine Bridge steuerbar und natürlich auch nur die Geräte die dann an dieser einen Bridge hängen.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here