Nach dem großen Update hat sich Philips am Wochenende mit einer kleinen Aktualisierung um Probleme gekümmert.

Ich habe es in den verhangenen zwei Wochen häufiger im Netz und auch vereinzelt in Mails an mich gelesen: Nach dem großen Update auf Version 3.0 lässt sich die offizielle Hue-App nicht mehr öffnen und stürzt stattdessen unvermittelt ab. Genau diese Probleme dürften jetzt der Vergangenheit angehören.

Solltet ihr zu den hoffentlich wenigen Nutzern zählen, die von den Abstürzen betroffen waren, könnt ihr euch ab sofort Version 3.0.2 der Hue-App auf euer iPhone und iPad laden. Auch für Android steht ein Update auf Version 3.0.2 im Play Store zum Download bereit und sollte sich um ähnliche Probleme kümmern.

Das sind die alternativen Lösungswege bei Problemen mit der Hue-App

Sollte es bei euch zukünftig mal zu Problemen kommen und euch ein Neustart des Geräts oder eine Neuinstallation der Hue-App nicht helfen, müsst ihr nicht gleich in Panik verfallen: Alle Daten sind auf der Bridge gespeichert und gehen so schnell nicht verloren, auch wenn leider kein Backup angelegt werden kann.

Um das Problem näher einzugrenzen, könnt ihr es zunächst einmal mit einem anderen Smartphone oder Tablet versuchen. Ebenso gibt es im App Store zahlreiche alternative Anwendungen wie iConnectHue, mit denen ihr euch bis zur eventuellen Problemlösung seitens Philips behelfen könnt.

Philips Hue
Philips Hue
Preis: Kostenlos
Philips Hue
Philips Hue
Preis: Kostenlos

1 Kommentar

  1. Hallo,
    ich habe heute meinen 3 Meter LightStipe+ um einen weiteren Meter erweitert. Den Rest von ca. 15 cm Habe ich abgeschnitten an den richtigen Stelle.
    Seit dem spinnt der Strips – er lässt sich nicht mehr dimmen und ausschalten. Immer bleibt die warmweiß-LED an.

    Kennt das jemand?

    Habe den Strips schon aus der Bringe gelöscht und neu gekoppelt – bringt aber nichts.

    Grüße
    Tom

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here