IKEA und Paul Neuhaus haben es vorgemacht, schon bald dürfte es auch eine Lösung von Philips Hue selbst geben.

Die großen LED-Panels erfreuen sich vor allem in der Küche großer Beliebtheit, auch ich habe bereits mit dem Gedanken gespielt, mir eine entsprechende Lösung zu installieren. Da ich voll auf HomeKit setze, wollte ich bisher allerdings nicht auf einen Dritthersteller zurückgreifen.

Vermutlich im Oktober dürfte Philips Hue seine eigenen LED-Panels anbieten. Jedenfalls sind entsprechende Produkt-Details bereits auf verschiedenen Webseiten von Philips aufgetaucht.

Dort haben ich insgesamt vier verschiedene LED-Panels unter der Bezeichnung Philips Hue Aurelle entdecken können. Die offiziellen Listenpreise starten bei 135 Euro für das kleinste Modell und reichen bis hin zu 199 Euro für das größte Modell.

Philips Hue Aurelle in vier verschiedenen Ausführungen

Interessant sind natürlich die verschiedenen Größen der einzelnen Philips Hue Aurelle Modelle, die zudem alle eine unterschiedliche Helligkeit liefern. Hier eine Übersicht der einzelnen Ausführungen:

Philips Hue Aurelle für 135 Euro: 300 x 300 x 46 Millimeter (quadratisch), 27 Watt, 2.400 Lumen
Philips Hue Aurelle für 149 Euro: 395 x 395 x 47 Millimeter (rund), 30 Watt, 3.000 Lumen
Philips Hue Aurelle für 199 Euro: 1200 x 300 x 46 Millimeter (rechteckig), 55 Watt, 4.500 Lumen
Philips Hue Aurelle für 199 Euro: 600 x 600 x 46 Millimeter (quadratisch), 55 Watt, 4.500 Lumen

Die LED-Panels verfügen über einen weißen Aluminium-Rahmen und decken einen Lichtbereich von 2.200 bis 6.500 Kelvin ab. Im Lieferumfang ist jeweils ein Dimmschalter enthalten. Verzichten muss man bei Philips Hue Aurelle auf Farben, es handelt sich lediglich um White Ambiance Leuchtmittel. Die Lampen sind übrigens nicht gegen Spritzwasser geschützt, falls ihr mit einer Installation im Bad geliebäugelt habt.

6 Kommentare

  1. Ich kann die Produktsrategie von Philips einfach nicht nachvollziehen. Warum keine Farben? Das gleiche bei der neuen Badserie. Mit Farbe würde ich sofort zuschlagen, ohne – zumindest für mich – völligst uninteressant 🤨

    • Das dachte ich auch mal. Nachdem ich dan in einem Jahr nicht einmal Farben benutzt habe, bin ich der Helligkeit wegen auch auf eine weiße Hue umgestiegen.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here