Bereits seit einiger Zeit in der Beta-Phase, können ab sofort zwei neue Funktionen in Hue Labs freigeschaltet werden.

Habt ihr bereits den neuen Outdoor Sensor im Einsatz? Falls ja, dürft ihr euch jetzt über neue Funktionen freuen, die Signify gestern in Hue Labs freigeschaltet hat. Möglich gemacht wird das durch die Formel „Mimic presence on motion„, was übersetzt so viel bedeutet wie Anwesenheitssimulation bei Bewegung.

Mit der Formel ist es möglich, bei einer im Außenbereich bekannten Bewegung nicht nur die Lampen im Garten einzuschalten, sondern nach einigen Sekunden auch die Lampen in zwei ausgewählten Räumen im Inneren einzuschalten. Auf Wunsch können die beiden Räume sogar abwechselnd geschaltet werden, um etwas mehr Variation mit ins Spiel zu bringen. Wenn das Licht in den betreffenden Räumen schon eingeschaltet ist, gibt es natürlich keine Veränderung.

Alternativ kann man sich bei einer Bewegung im Außenbereich auch durch ein blinkendes Licht benachrichtigen lassen – erst vor ein paar Tagen habe ich eine Leserfrage zu genau diesem Thema erhalten. Mit „Mimic presence on motion“ wird nun genau das möglich.

Die zweite neue Formel heißt „Briefly bright“ und funktioniert im Zusammenspiel mit einem Hue-Schalter. Mit dieser Funktion kann man per Tastendruck das Licht hell geschaltet werden und kehrt nach einer eingestellten Zeit zur vorherigen Lichteinstellung zurück, wobei die ausgewählten Lampen 30 Sekunden zuvor gedimmt werden. Praktisch könnte das zum Beispiel sein, wenn man einen Dimmschalter in der Nähe der Haustür installiert hat und das Licht nur kurz einschalten möchte, um den Müll herauszubringen. Sinn macht das natürlich nur dann, wenn man keinen Bewegungsmelder installiert hat.

Philips Hue Outdoor Sensor, schwarz
  • Der Philips Hue Bewegungsmelder für den Außenbereich lässt sich einfach in ein bestehendes Philips Hue System integrieren. Zur Steuerung ist eine...
  • Automatische Lichtsteuerung: Der Hue Sensor aktiviert Ihre Leuchten im Innen- und Außenbereich, wenn Bewegung erkannt wird. Dies hält unerwünschte...

7 Kommentare

  1. Gute Idee, bin mal gespannt wann man mit der hue app individuellere Szenen erstellen kann als heute oder den Umweg über hue labs.

  2. Kann man folgendes Szenario damit umsetzen:

    Außenlampe soll abends zeitgesteuert schwach gedimmt eingeschaltet werden. Nähert sich jemand dem Haus (erkannt über Bewegungsmelder), wird das Licht hell und dimmt dann nach einer Zeit wieder runter auf den vorherigen Zustand.

    Geht das?

    • Das geht auf jeden Fall mit Apps wie iConnectHue. Da kann man komfortabel einstellen, dass nach der Bewegung zum letzten Zustand zurückgekehrt werden soll.

  3. Schriebt doch auch mal, dass man das alles und noch viel mehr auch mit all4hue machen kann und eben nicht auf solch Rezepte warten muss.

    Aber nein, entweder wird nur für das überflüssige iconnect Werbung gemacht (eben schon wieder) oder gar nichts.

    • All4Hue wird von den Usern schon des öfteren erwähnt, z. B. auch von mir. Ich denke mal das Fabian kein Android Gerät hat, und deshalb nur für den angebissenen Apfel sprechen kann.

      • Und ich eben auch. All4ue gibt es ja auch auf iOS. Geht nicht alles, aber das „Programmieren“ schon. Evtl. gibt’s aber für iconnect mehr Ad-Budget.

        • Ich denke eher Fabian nutzt nur iconnect. Aber da kann er besser Auskunft geben. Jeder hat eben sein Favorit und auf Apple scheint iconnect das Maß der Dinge zu sein. Kann ich aber mangels Hardware nicht testen, da der Entwickler scheinbar keine Ambitionen hat, sein Programm unter Android an zu bieten.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here