Schlechte Nachrichten für alle Hue-Fans: Auf der IFA gibt es in diesem Jahr nichts Neues zu sehen.

Was macht man als größte Marke für smarte Beleuchtung, wenn die größte Messe für Heimelektronik in Deutschland ansteht und die eigene Dachmarke eine komplette Halle angemietet hat? Man lässt diese Gelegenheit einfach mal links liegen.

Wie ich kürzlich erfahren habe, ist genau das bei Signify und Philips der Fall. Auf der Internationalen Funkausstellung in Berlin, auf der im vergangenen Jahr noch zahlreiche Neuheiten von Philips Hue präsentiert wurden, wird es in diesem Jahr nichts von Signify zu sehen geben.

Das überrascht mich doch schon ein wenig, immerhin hat man den Gerüchten zufolge ja einige neue Produkte im Portfolio, darunter eine Steckdose und verschiedene Filament-Lampen.

Laut meinen Informationen wurde der Weg von Philips Hue und Signify nicht durch die Dachmarke Philips versperrt. Stattdessen soll Signify entscheiden haben, in diesem Jahr einen anderen Weg einschlagen zu wollen. Man darf gespannt sein, wie dieser Weg aussehen wird, wenn die Internationale Funkausstellung kein Teil davon ist.

2 Kommentare

  1. Sparen lautet wohl die Devise,so ein Messestand kann schonmal schnell 6 stellig werden. ich denke auch das zusätzlich dazu kommt das sie immer neue Produkte zur Veröffentlichung gebracht haben und die selten zum Marktstart verfügbar waren, siehe Pendelleuchte usw.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here